Buchbesprechung: Saubere Revolution 2030 in Energie & Verkehr von Tony Seba


whatever
whatever

So, hier kann das jeder mal für sich selbst Wirtschaftlichkeit Solar mit Speicher ausrechnen: in meinem Fall spare ich IN 20 JAHREN ganze 1.000 Euro bei VOLLEM INVESTITIONSRISIKO. Nobrainer. http://www.solaranlage-ratgeber.de/photovoltaik/photovoltaik-technik/energiespeicher-photovoltaikanlagen/rechner-solarspeicher. Zugeben muss ich, dass der Invest "nur" bei ca. 15k liegt ;-)

Vor 5 Tage
whatever
whatever

+Horst Lüning Na ja, damit unterstellen Sie für das gesamte Netz Innovationsstillstand für die nächsten 20 Jahre. Fakt ist: mit der Eigeninvestition lege ich mich auf den technischen Stand HEUTE fest und habe damit kaum monetäre Vorteile. Als Konsument hingegen kann ich bequem den günstigsten Anbieter auswählen. Preissteigerungen von 10-20 EUR jährlich kann ich mir leisten und habe Null Arbeitsaufwand mit Wartung, Abrechnung usw. (2.200 kwh, aktuell 23 Cent/kwh)

Vor 3 Tage
Horst Lüning
Horst Lüning

Sie tragen aber auch das volle Preissteigerungsrisiko beim Strom.

Vor 4 Tage
Unternehmerkanal
Unternehmerkanal

Vielen Dank für die Zusammenfassung, Buch ist bestellt :)

Vor 7 Tage
Mattes Rocket
Mattes Rocket

@Horst Lüning besonders gut kann man die Situation von der Kutsche- zum Auto und vom Verbrenner- zum E-Auto nicht vergleichen. Wieviel % des Bruttoinlandsproduktes haben wohl damals die Kutschenfahrer erzeugt und wieviel ist das heute bei der Autoindustrie? Wie international und mächtig waren die Kutscher damals aufgestellt und wie sind es heute die Autokonzerne?

Vor 12 Tage
MetropolSolar Rhein-Neckar
MetropolSolar Rhein-Neckar

Die Autokonzerne können den Umbruch trotzdem nicht verhindern. Er findet gerade statt. Wer Tony Seba gelesen (oder angeschaut www.tonyseba.com) hat, versteht, warum das so ist und muss sich in den nächsten Jahren nicht mehr großartig wundern, was alles so passiert.

Vor 10 Tage
Mike Tango
Mike Tango

Für Deutschland wird es mit Zappelstrom aus Wind und Sonne nicht klappen, es sei denn, es gelingt den Strom zu vertretbaren Kosten zu speichern. Es geht um BEZAHLBARER Speicherung von diesem Strom.

Vor 14 Tage
MetropolSolar Rhein-Neckar
MetropolSolar Rhein-Neckar

Welches der vielen Energiewende auf dem Bierdeckel-Videos haben Sie denn angeschaut? Die 10 min-Version? Am Besten wäre es, Sie schauen sich das aktuellste Vortragsvideo vom 15.11.2018 in der Stadthalle in Langen http://www.youtube.com/watch?v=5Tq0hQzQSso&list=PLaopqYoovszX45QnXYIud-J46cJLCDZoe Da habe ich das Problem der schwankenden Einspeisung und der Zeiten ohne Wind und Sonne ausführlich angesprochen - und auch mögliche Lösungen. Der Vortrag ist allerdings deutlich länger (ca. 80 min Vortrag). Zeigen Sie mir außerdem gerne mal, wie oft und wie lange die Situation auftritt, dass es in ganz Deutschland überhaupt keine (also wirklich Null) Einspeisung aus Wind- und Solarstrom gibt (z.B. auf www.smard.de). Solange es aber eine geringe Einspeisung aus Wind und Solar gibt, kann man leicht ausrechnen, wie hoch die Leistung wäre, wenn um den Faktor 5, 10 oder 20 mehr Leistung installiert wäre. Und damit sieht dann auch das sogenannte Dunkel-Flaute-Problem wieder völlig anders aus. Das heutige Problem der sogenannten Dunkel-Flaute könnten Sie allein mit der heutigen Menge an Biogas lösen. In Ihren Aussagen vermischen Sie technische, wirtschaftliche (Produktionskosten und Marktpreise) und gesellschaftliche Fragen. Ich halte es für sinnvoll, das erst einmal sauber auseinander zu halten. Im Übrigen wäre es gut, wenn Sie Ihre eigenen Aussagen mit Zahlen unterlegen. Oder auf eine Studie verweisen, in der ihre Aussagen für ein Erneuerbares Gesamtsystem sauber durchgerechnet sind.

Vor 11 Tage
Mattes Rocket
Mattes Rocket

+MetropolSolar Rhein-Neckar was ist mit dem Video, es bietet keine Lösung für das Zappelstromproblem, oder korrekter bezeichnet Dunkle-Flaute-Problem im Winter an. Man "könnte" Ökoenergie irgendwie in Wasserstoff bzw. Methan umwandeln und irgendwie im Gasleitungs-/Speichernetz speichern und im Winter diese Energie irgendwie wieder zurück verwandeln. Wer will den diese gigantischen Anlagen dafür bezahlen, und da diese Energie-Umwandlungs- bzw. Speicherprozesse sehr hohe Verluste haben, müsste man um ein Vielfaches mehr als nur "netto" für den Verbrauch nötig Solaranlagen bauen, was wieder ein sehr erhöhter Kostenfaktor ist, aber diese Probleme sagt er leider nicht. Im Sinne der Umwelt sollte man so etwas trotz der extremen Kosten machen, aber es wird sich wohl politisch bzw. in der Bevölkerung nicht durchsetzen lassen. Also, das Video bietet keine brauchbare Lösung an. Auch sagt er mitunter falsches, z.B. das Preise bei neuen Technologien sinken, wenn einfach höhrere Stückzahlen produziert werden. Er hat die Nachfrageseite einfach unter den Tisch gekehrt, die diesen Preismechanismus ausschalten können, sodass nichts billiger wird.

Vor 12 Tage
MetropolSolar Rhein-Neckar
MetropolSolar Rhein-Neckar

Einfach mal die "Energiewende auf dem Bierdeckel" auf Youtube anschauen.

Vor 14 Tage
nero99 By
nero99 By

Interssante Buchempfehlung! Uns sagt amazon dazu: "Derzeit nicht verfügbar. Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt. " Toll!

Vor 14 Tage
MetropolSolar Rhein-Neckar
MetropolSolar Rhein-Neckar

Das Buch ist verfügbar und bei uns auch problemlos bestellbar. Hier alle Angaben zur Bestellung http://www.sfv.de/artikel/buchvorstellung_tony_seba_saubere_revolution_2030_.htm Bei Amazon steht, es sei nicht verfügbar. Sehr ärgerlich. Das bezieht sich nur auf Amazon. Schauen Sie sich gerne auch meinen Vortrag zur "Energiewende auf dem Bierdeckel" an: http://www.youtube.com/watch?v=5Tq0hQzQSso&feature=youtu.be und das Interview "Sonne für alle" http://www.sfv.de/artikel/sonne_fuer_alle.htm

Vor 14 Tage
MetropolSolar Rhein-Neckar
MetropolSolar Rhein-Neckar

Lieber Herr Lüning, könnten Sie die Bestellmöglichkeit bitte direkt in die Links aufnehmen: http://www.sfv.de/artikel/buchvorstellung_tony_seba_saubere_revolution_2030_.htm Vielen Dank im Voraus.

Vor 15 Tage
MetropolSolar Rhein-Neckar
MetropolSolar Rhein-Neckar

Vielen Dank, Herr Lüning!

Vor 14 Tage
Klimaquatsch
Klimaquatsch

lüning hat gute kommentare, aber dieser hier ist ja wohl der allerletzte stuss. wenn man uebers oeffentl. stromnetz spricht, dann sollte man ueber GRUNDLASTFÄFIGKEIT reden. eine energiequelle ohne dies, hat in einem stromnetz nix zu suchen. das ist leider die realitaet bei windkraft und fotovoltaik. warum hat NY-city und andere grossstaedte vor ueber 100 jahren von kutschen auf autos umgestellt? weil es praktischer bequemer und billiger war. die menschen wollten es, nicht die regierung voll mit bloeden fantasten. und die menschen damals haben auch keine e-autos sondern verbrenner bevorzugt, weil's eben praktischer war. hat er lüning noch nix bemerkt? je mehr die energiewende "voran"-schreitet, desto teurer wird die, desto teurer wird die kWh strom. der preis macht den fortschritt. "glaube an die energiewende" - die letzten 15 jahre habn gezeigt, dass die energiewende kein fortschritt ist, also hat das ganze nichts zu tun mit glaube an den fortschritt. energiewende ist kein high-tech sondern schrott-tech. weg damit! wenn nochmals so'en schrottkommentar für die energiewende kommt, dann werde ich das lüning-abo bei youtube abbestellen.

Vor 15 Tage
MetropolSolar Rhein-Neckar
MetropolSolar Rhein-Neckar

Einfach mal die "Energiewende auf dem Bierdeckel" auf Youtube anschauen.

Vor 14 Tage
Horst Lüning
Horst Lüning

Warum fahre ich E-Auto? Wegen Klima und so? Weit gefehlt. Ich glaube nicht an den menschgemachten Klimawandel. Ich glaube als Ingenieur aber an die Ressourcenknappheit. Wenn nicht heute, dann in der Zukunft. Wir werden Öl, Kohle und Gas nicht aufgeben, weil sie ausgegangen sind. Wir werden sie aufgeben, weil wir besseres und vor allem billigeres gefunden haben. Die private Energiewende macht den Strom massiv billiger. Nur der Staat sattelt immer mehr Kosten für den Bürger oben drauf. Ab 2020/21 werden E-Autos nicht nur im Betrieb sondern auch dann in der Anschaffung billiger als Verbrenner werden. Damit ist das Ende der Verbrenner besiegelt. Ab 2030 kräht kein Hahn mehr nach Verbrennern.

Vor 14 Tage
lemalive
lemalive

Sehr geehrter Herr Lüning, ich wollte mir das Buch gerade bestellen, doch ist es auf Amazon nicht verfügbar. Auch auf anderen Seiten habe ich es nicht bestellen können. Wo haben Sie es erwerben können? Vielen Dank. Mit freundlichen Grüßen, Leo Mattes

Vor 15 Tage
Horst Lüning
Horst Lüning

Ich habe es zusammen mit dem Buch von Tony Seba zugeschickt bekommen.

Vor 14 Tage
MetropolSolar Rhein-Neckar
MetropolSolar Rhein-Neckar

Das Buch ist verfügbar und bei uns auch problemlos bestellbar. Hier alle Angaben zur Bestellung http://www.sfv.de/artikel/buchvorstellung_tony_seba_saubere_revolution_2030_.htm Bei Amazon steht, es sei nicht verfügbar. Sehr ärgerlich. Das bezieht sich nur auf Amazon. Schauen Sie sich gerne auch meinen Vortrag zur "Energiewende auf dem Bierdeckel" an: http://www.youtube.com/watch?v=5Tq0hQzQSso&feature=youtu.be und das Interview "Sonne für alle" http://www.sfv.de/artikel/sonne_fuer_alle.htm

Vor 15 Tage
Freddy Krüger
Freddy Krüger

Herr Lüning, ich habe gerade auf ntv einen kurzen Beitrag über die zukünftige Batterie-zellproduktion in der EU, welche bis 2030 30% des weltweiten Bedarfs decken soll. "Deutschland macht sich stark Liegt die Zukunft der Batteriezelle in Europa?" Mich würde es freuen wenn sie zu diesem Thema ein Video drehen könnten und beschreiben wie und ob das überhaupt möglich ist so einen Marktanteil von mehr oder weniger 0 heraus zu bekommen. LG. Freddy

Vor 15 Tage
Moe´s Garage
Moe´s Garage

das buch gibt es leider nicht zu kaufen ... schade!

Vor 15 Tage
Daniel Bannasch
Daniel Bannasch

Freut mich :-)

Vor 11 Tage
Moe´s Garage
Moe´s Garage

+MetropolSolar Rhein-Neckar bestellung soeben ausgelöst, vielen Dank!

Vor 11 Tage
MetropolSolar Rhein-Neckar
MetropolSolar Rhein-Neckar

Das Buch ist verfügbar und bei uns auch problemlos bestellbar. Hier alle Angaben zur Bestellung http://www.sfv.de/artikel/buchvorstellung_tony_seba_saubere_revolution_2030_.htm Bei Amazon steht, es sei nicht verfügbar. Sehr ärgerlich. Das bezieht sich nur auf Amazon. Schauen Sie sich gerne auch meinen Vortrag zur "Energiewende auf dem Bierdeckel" an: http://www.youtube.com/watch?v=5Tq0hQzQSso&feature=youtu.be und das Interview "Sonne für alle" http://www.sfv.de/artikel/sonne_fuer_alle.htm an

Vor 15 Tage
G. Eimerich
G. Eimerich

http://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Downloads/P-R/preisangabe-fuer-und-abrechnung-von-ladestrom-fuer-elektromobile-rechtsgutachten.pdf

Vor 16 Tage
Horst Lüning
Horst Lüning

Hammer. Hier wird wieder tot reguliert.

Vor 15 Tage
MetropolSolar Rhein-Neckar
MetropolSolar Rhein-Neckar

Das Buch ist verfügbar und bei uns auch problemlos bestellbar. Hier alle Angaben zur Bestellung http://www.sfv.de/artikel/buchvorstellung_tony_seba_saubere_revolution_2030_.htm Bei Amazon steht, es sei nicht verfügbar. Sehr ärgerlich. Das bezieht sich nur auf Amazon. Schauen Sie sich gerne auch meinen Vortrag zur "Energiewende auf dem Bierdeckel" an: http://www.youtube.com/watch?v=5Tq0hQzQSso&feature=youtu.be und das Interview "Sonne für alle" http://www.sfv.de/artikel/sonne_fuer_alle.htm

Vor 16 Tage
Florian Greb
Florian Greb

Der Markus Krall sagt leider, da dass 2020 schon alles zusammenbricht. Schade

Vor 16 Tage
Florian Greb
Florian Greb

+Horst Lüning Danke für den Hinweis.

Vor 15 Tage
Horst Lüning
Horst Lüning

Das habe ich hier in diesem Video ebenfalls so in etwa zusammengefaasst: http://youtu.be/Fnn_Caf_7FQ

Vor 15 Tage
ADTNetwork
ADTNetwork

Sollten die Akkupreise nicht exponetial sinken !!!??...hat SONO-Motors falsch kalkuliert 225% Preiserhöhung für den Akku 35KWH = 271€ / KW

Vor 17 Tage
Anton Pflügl
Anton Pflügl

In der Produktion der Zellen und Traktionsbatterien werden wir, wie Hr. Lüning erwähnt, durch die Skaleneffekte zu deutlich niedrigeren Stückkosten kommen. Im Markt herrscht aber aktuell eine hohe Nachfrage und das hebt die Preise. Warum soll ein Zellhersteller seine Preise senken, wenn es der Markt hergibt. Niedrige Stückkosten und hohe Nachfrage ergibt für diese Branche goldene Jahre.

Vor 14 Tage
Horst Lüning
Horst Lüning

Meiner Meinung wurden die von den Großen ausgebremst.

Vor 16 Tage
ADTNetwork
ADTNetwork

Das nenne ich mal Anti-Disruptive Preisentwicklung....

Vor 17 Tage
Marcel Becker
Marcel Becker

Wenn dem so wäre, dass Windräder wirtschaftlich sein und Energien verbilligen, warum müssen sie dann massiv subventioniert werden? Warum haben wir einer der höchsten Strompreise? Wie sichern Sie mit Windrädern und Solarstrom die Grundlast? Warum ist das Abholzen von Wäldern für Kohle böse, kilometerlange Schneisen in Wälderrn für die Aufstellung von WIndkraftanlagen aber voll ok? http://www.welt.de/wirtschaft/plus179837848/Hessen-erlaubt-Bau-von-Windkraftanlagen-in-Grimms-Maerchenwald.html....Warum ist das Schreddern von Vögeln durch WIndräder ok, aber der Bau einer Autobahn aufgrund einer Fledermaus nicht möglich? Warum müssen Rentner ihre Rente mit Falschen sammeln aufbessern oder sich hinter dem Supermarkt in der Mülltonne bedienen? Und Investoren in der sog. "erneuerbare Energie" verdienen sich auf Kosten der Steuerzahler und Stromkunden eine goldene Nase.

Vor 17 Tage
Marcel Becker
Marcel Becker

+Horst Lüning Natürlich sind es die Lobbyisten, die von dieser Regierung gefüttert werden und umgekehrt. Aber die Aussage, dass Windkrafträder wirtschaftlich sein und Energie verbilligen, wird von Ihnen offensichtlich geteilt. Ich schätze Sie und Ihren Kanal, aber das ist mir zu pauschal und unbewiesen.

Vor 16 Tage
Horst Lüning
Horst Lüning

Sie geben sich Ihre Antwort ja schon selbst. Es sind die Lobbyisten, die für ihre jeweilige Sache mehr oder weniger Gehör erhalten. Und über allem liegt der Klimaglaube.

Vor 16 Tage
Wenzel Massag
Wenzel Massag

Ich frag mich wie der Wertverfall für gebrauchte Diesel in den kommenden 5 Jahren aussieht… wer das heute noch kauft, muss es wirklich dick auf dem Konto haben, das wird teuer!

Vor 17 Tage
Martinit0
Martinit0

+Horst Lüning Die meisten Firmen leasen doch - ist auch schlauer, wer will schon auf den ollen Kamellen sitzen bleiben.

Vor 16 Tage
Horst Lüning
Horst Lüning

Derzeit werden die Diesel vor allem von den Firmen über die Fahrzeugflotten noch gekauft. Da gibt es realtätsfremde CO2-Vorschriften in der Governance, die so schnell nciht geändert werden. Ein Privatmann kauft keinen neuen Diesel mehr.

Vor 16 Tage
Michael Paulus
Michael Paulus

der sprit wurde neu bestuert warum in diesen zeiten können sie das etwas sagen und warum werden nur 10% gesagt wenn der diesel jetzt viel teuerer ist

Vor 17 Tage
Horst Lüning
Horst Lüning

Ich verstehe Ihre Frage nicht.

Vor 16 Tage
sv en
sv en

Hallo Herr Lüning! Klasse das sie dieses Buch und diesen Autor einem breiteren Publikum vorstellen! Tony Seba hat sein englischsprachiges Buch 2014 veröffentlicht und eine Abschätzung für die Preis-Entwicklung der Elektroautos gegeben und für das Jahr 2018 vorhergesagt das ein Elektro-SUV mit einer Reichweite von 200 Miles für 35-40000$ auf den Markt kommen wird. Er hat mit seiner Prognose Recht behalten. Hyundai brachte dieses Jahr den Kona Electric und Kia den Niro Electric auf den Markt. Beide in dem Preisbereich und der Reichweite die Tony Seba vorher sagte. Einfach nur klasse!

Vor 17 Tage
R R
R R

Toni Seba ist genau wie Jeremy Rifkin ein Snakeoil-Salesman. Verkauf von Hipster-Visionen über Bücher/Seminare. Hier mal was seriöses: http://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0967070X17300811

Vor 17 Tage
Horst Lüning
Horst Lüning

Oder auch nicht ;-)

Vor 16 Tage
R R
R R

konnte zum Glück hier den Neubau noch mit Gas machen. luftwärmepumpen sind sauteuer und auch nicht billiger

Vor 17 Tage
Horst Lüning
Horst Lüning

Luft-Wärmepumpen sind billig in der Anschaffung! Wenn es kalt wird, kann der Verbrauch hier in Bayern sehr hoch sein. An der See, wo die Temperaturen selten unter Null fallen, sind sie dagegen billig. Hier mein Video dazu: http://youtu.be/eVE8RqmKEUc

Vor 16 Tage
R R
R R

kann jeder mal für sich durch rechnen. ich komme bei Photovoltaik mit Speicher auf eine amortisationszeit von 25 Jahren bei vollem investitionsrisiko in dieser Zeit. dabei sind etwaige steuern auf den selbst erzeugten Strom noch nicht mal drin

Vor 17 Tage
Horst Lüning
Horst Lüning

Ich komme deutlich schneller in die Positiven. Ca. 12-14 Jahre. Das Gute daran ist: So etwas ist eine prima Rentenversicherung. Während man Null Rendite auf seine aktuellen Finanzanlagen erhält, kann man sich hier für sein Alter kostenlosen Strom generieren. Ein Freund hat eine 18 Jahre alte PV-Anlage. Er hat einmal 1.200€ für einen neuen Wechselrichter nach 12 Jahren bezahlt. Aktuell hat die Anlage noch über 90% der Anfangskapazität.

Vor 16 Tage
Preis Michael
Preis Michael

5 Jahre wird es Dauern vielleicht sogar schneller dann hat jeder ein E-Auto

Vor 17 Tage
Preis Michael
Preis Michael

+Horst Lüning Vielleicht aber ich als Handelslogistiker kann ihnen Versichern sobald die Speditionen dahinter kommen das die E-LKW billiger und effizienter sind werden sie gekauft. Genauso wie bei den Firmen Fuhrparks die Dinger werden gekauft weil sie billiger sind . und die E- Ladestellen werden demendsprechend vermutlich von den Autobahn Verwaltungsstellen aufgestellt werden. Ein normaler LKW bei einer Spedition wird für 5 bis 6 Jahren gekauft und nachher weiter verkauft. und in dierser Branche ist jeder Cent wertvoll den der Preiskampf ist immens. Zudem sind die kommenden Fahrverbote ein weiterer anreiz.

Vor 16 Tage
Horst Lüning
Horst Lüning

Das ist dann doch noch etwas zu schnell. Autos halten 15-20 Jahre. Aktuell werden noch 99% Verbrenner zugelassen. Aber ich glaube, dass wir 2030 75% E-Auto-Neuzulassungen haben.

Vor 16 Tage
S Wagner
S Wagner

Prof. Sinn „Zappelstrom“‘ damit ist alles gesagt.

Vor 17 Tage
Horst Lüning
Horst Lüning

+MetropolSolar Rhein-Neckar Natürlich gäbe es freie Märkte, wenn man nur wollte. Und dass sich PV auch ohne Subventionen durchsetzen kann, kann man an den Golfstaaten sehen. Dort laufen gigantische PV Projekte. Warum? Weil die Erzeugung von PV-Strom für sie billiger ist, als das eigene billige Gas selbst zu verstromen. Sie mussten nur warten, bis die PV billiger wurde. Das war ein Nobrainer. Künstlich mit PV ein Strohfeuer in Deutschland zu entfachen war einfach nur grüner Unsinn und nicht durchdacht. Heute ist Strom bei uns durch die EEG-Umlage so teuer, dass sich (fast) Niemand mehr ohne weitere Subventionen und Förderkredite eine PV-Anlage leisten kann. Die Bullshit-Jobs aus Beratern, Gutachtern und Kreditvermittlern haben sich mal wieder durchgesetzt. Das liegt ursächlich am schlimmsten Umweltfrevelgesetz (aka EEG) begründet. Ohne das, wäre viel mehr Wohlstand in der Gesellschaft vorhanden und man könnte jetzt mit den heute billigen Modulen richtig durchstarten. Stattdessen wurden Milliarden und Abermilliarden von Ökofirmen (heute meist pleite) zu einigen wenigen abzockenden Eigentümern transferiert. Die pubsen heute durch seidene Unterhosen und lachen die doofen Deutschen aus. Die USA bauen jährlich fast soviel PV hinzu, wie wir haben. Bei uns ist die Neuinstallation fast zum Erliegen gekommen. Schlechter hätte es nicht laufen können.

Vor 11 Tage
MetropolSolar Rhein-Neckar
MetropolSolar Rhein-Neckar

Richtig ist: Die Subventionen für atomare und fossile Energie weltweit sind gigantisch und verzerren den Markt. Aber auch ohne diese Subventionen gäbe es so etwas wie einen "freien Markt" nicht. Märkte versagen systematisch, wenn bestimmte Voraussetzungen nicht erfüllt sind (siehe dazu das Stichwort "Marktversagen": http://de.wikipedia.org/wiki/Marktversagen). Und im Energiemarkt liegt nicht nur ein Grund für Marktversagen vor, sondern viele parallel - in Deutschland und weltweit. Und das seit langer, langer Zeit. In der Wirklichkeit gibt es kaum einen Markt, der wirklich "frei" ist. Märkte benötigen, um effizient zu funktionieren, einen Rahmen, der das (natürliche) Marktversagen ausschaltet. Und dieser Rahmen muss praktisch immer künstlich geschaffen werden. Neoliberales Marktgerede dient in der Regel dazu da, um Bereicherungen einiger weniger Konzerne mit einem ideologischer Überbau zu rechtfertigen. Das EEG hat den vielfältigen und gigantischen Verzerrungen des Energiemarktes nur eine weitere hinzugefügt - und zwar mit einem klaren Ziel: die Techniken zur Nutzung erneuerbarer Energien unschlagbar günstig zu machen. Mit dem EEG wurde ein künstlicher Marktmechanismus eingeführt - aber eben ein Marktmechanismus. Warum? Ein Abschaffung aller direkten und indirekten (!!!) Subventionen im Bereich der atomaren und fossilen Subventionen ist politisch noch nie durchsetzbar gewesen. Das EEG ist bzw. war das wichtigste Instrument zur Durchsetzung erneuerbarer Energien weltweit und es empfiehlt sich, die Bücher und Vorträge von Hermann Scheer (http://de.wikipedia.org/wiki/Hermann_Scheer_(Politiker,_1944) immer mal wieder anzuschauen (http://www.youtube.com/results?search_query=+hermann+scheer). Das heutige EEG hat mit dem ursprünglichen EEG (5 Seiten) nicht mehr viel zu tun. Es trägt noch den gleichen Namen, das war es aber fast schon. So zu tun, als wären die Techniken zur Nutzung erneuerbarer Energien einfach so genauso schnell günstiger geworden (und heute entsprechend billiger verfügbar), halte ich für falsch. Die Lernkurve wurde durch den Massenmarkt beschleunigt. Es gab bei den Unternehmen einen Anreiz viel in bessere und billigere Technik zu investieren. Das EEG ist von den Gegner der Erneuerbaren systematisch deformiert worden und mit Vorsatz zu einem absurden Bürokratiemonster gemacht worden - unter anderem um die Menschen dagegen aufzubringen und von einer Nutzung der Erneuerbaren, insbesondere der Solarenergie, abzuhalten (siehe dazu den Hintergrund in: http://www.youtube.com/watch?v=5Tq0hQzQSso&list=PLaopqYoovszX45QnXYIud-J46cJLCDZoe). Aber das hat mit der Grundidee des EEG nichts zu tun. Leider ist Hermann Scheer 2010 gestorben, so dass er der Deformation des EEG durch die Anti-Energiewende-Politiker der GROKO nichts mehr entgegen setzen konnte. Heute sind die Techniken zur Nutzung erneuerbaren Energien so günstig, dass der weltweite Siegeszug nicht mehr aufzuhalten ist - gerade auch in armen Ländern, wo es für viele noch keinen Zugang zum Stromnetz gibt. Diesen Siegeszug beschreibt Tony Seba. Auch wenn er aus einem völlig anderen Hintergrund kommt, sich nicht direkt auf Hermann Scheer bezieht und vor allem von Geld und Technik spricht, knüpft er letztlich an ihn an. Siehe in diesem Zusammenhang auch das Interview "Sonne für alle": http://www.sfv.de/artikel/sonne_fuer_alle.htm

Vor 11 Tage
Horst Lüning
Horst Lüning

+MetropolSolar Rhein-Neckar Leider muss man aber auch dazu sagen, dass auch Kohle und Braunkohle sowie regenerative Energien massiv von der Subventionitis befallen sind. Energiepolitik war in Deutschland immer Subventionspolitik. Warum? Energie wird immer benötigt und mit Subventionen kann man sich super die Taschen vollstopfen. Ohne Subventionen und indirekte Subventionen (EEG Umlage) würde es erst jetzt bei uns mit der PV losgehen. Und zwar ohne 1 Billion Altlasten und ohne Hunderte Milliarden zuvor nach China und die Hände der Umweltmilliardäre geschafft zu haben. Wenn wir aber erst heute mit der PV beginnen würden (wie so viele andere Länder auch), dann könnten wir ein Vielfaches installieren. Die indirekten Subventionen des EEG haben die gesamte Energiewende kaputt gemacht. Jetzt müssen wir unter heftigsten staatlichen Auflagen (z.B. Versteuerung Eigenverbrauch) mühselig die Module aufs Dach bringen. Energiewende funktioniert nur von unten - vom Menschen - und nicht seitens eines regulierenden vorschreibenden Staates.

Vor 13 Tage
MetropolSolar Rhein-Neckar
MetropolSolar Rhein-Neckar

Einfach mal die "Energiewende auf dem Bierdeckel" auf Youtube anschauen http://www.youtube.com/playlist?list=PLaopqYoovszX45QnXYIud-J46cJLCDZoe

Vor 13 Tage
MetropolSolar Rhein-Neckar
MetropolSolar Rhein-Neckar

Atomkraftwerke hat es noch nicht privat finanziert ohne direkte oder indirekte staatliche Subventionen gegeben. Zum Thema Markt einfach mal unter dem Stichwort "Marktversagen" nachlesen. http://de.wikipedia.org/wiki/Marktversagen Der "Freie Markt" wird meistens nur gefordert, um Interessen von Konzernen zum Schaden der Allgemeinheit durchzusetzen. Ein Markt liefert nur mit sehr klaren Rahmenbedingungen effiziente Ergebnisse.

Vor 13 Tage
ganjafield
ganjafield

Haben Sie mal ein Video gemacht wie eigentlich die ganzen E-Autos in Städten aufgeladen werden sollen? Die Mehrzahl hat nun mal kein Einfamilienhaus mit Garage. Gibt ja leider in jeder größeren Stadt nicht mal genug Parkplätze. Wie soll man dann sein Auto laden? Per Induktion? Gibt es da nicht Probleme bei so hohen "Stromstärken"? Mal abgesehen von den immensen Kosten die Straßen umzubauen. Alternative wäre an der Tankstelle zu laden. Auch wenn die Ladezyklen schneller werden, kaum Jemand hat Lust 20-30min an der Tankstelle dumm rum zu stehen. Dann hätten wohl auch viele Tankstellen ein Platzproblem.

Vor 17 Tage
Anton Pflügl
Anton Pflügl

Warum will der Deutsche in Zukunft in der Stadt unbedingt sein eigenes Auto haben?

Vor 14 Tage
Horst Lüning
Horst Lüning

Induktion ist Nichts für die Allgemeinheit. Die Wirkungsgradverluste treiben die Strompreise. Überall, wo ein Auto in der Nähe einer Wohnung geparkt ist, kann man statt mittags den Herd zu betreiben (Lastspitze in Deutschland) auch Nachts die durchschnittlichen 43km laden, die das Auto des Bürgers bewegt wird. Die einen laden mehr, die anderen laden weniger. Die simultan laufenden Herde ziehen deutlich mehr Strom als die E-Autos. In dieser Nachtlücke lassen sich alls 40 Mio. deutsche Autos laden. Leitungskapazität ist da und Kraftwerkskapazität ebenfalls: http://youtu.be/eofo_mHspN0

Vor 16 Tage
Werner Goller
Werner Goller

Erstes 24 Stunden Rennen für E-Autos! http://ecograndprix.com/

Vor 17 Tage
Maret Beck
Maret Beck

Vielen Dank, Herr Lüning, das Buch ist so gut wie vorbestellt. Genau unser Thema: Mein Mann arbeitet seit mehr als zwei Jahrzehnten in der Windenergie Branche und zudem fahren wir seit Anfang des Jahres einen rein elektrischen PKW. Der Firmenname Enercon setzt sich aus Energie und Converter zusammen. Natürlich kann man Energie immer nur umwandeln, der Begriff "erneuerbar" ist eher umgangssprachlich zu verstehen. Mal ganz am Rande, die Energie die wir in Deutschland durch Netzengpassabschaltungen "wegregeln", würde für mehr als 2.000.000 Mio rein elektrische Fahrzeuge, die alle 20.000 KM / Jahr fahren könnten, reichen. Man muß es nur wollen. Das Thema Sektorenkopplung wird sehr wahrscheinlich ein sehr bedeutendes Thema in den nächsten Jahren. Wir gehören auch zu den Sion- Vorbestellern. Vorgestern kamen ein paar neue Informationen von Sono Motors heraus. Wie schätzen Sie die im Sion verbauten Akkuzellen (Ni;Ca;Co) in Bezug auf Langlebigkeit ein? Es gibt lediglich einen Garantie Anpruch von 2 Jahren oder 100.000 KM. Das finden wir recht mager. Vielen Dank! Und weiter so!

Vor 17 Tage
Horst Lüning
Horst Lüning

Ich kenne mich in Sachen Zellchemie nicht wirklich aus. Dass man dem Bürger keine billige Energie über Nacht zugesteht sondern ins Ausland subventioniert verklappt halte ich gelinde gesagt für einen Skandal. Energie bloß nicht billiger machen! Hier mein Video genau zu diesem Sachverhalt: http://youtu.be/JVkWp5E07Js

Vor 16 Tage
Günter B.
Günter B.

Für den Fall, dass manchmal kein Wind weht und nachts keine Sonne scheint sagt Cem: http://youtu.be/UzZXnNV4SoM (Energie in Megabyte, Stunde der höchsten Belastung ist 07:00 Uhr) oder der "Klimawandel Experte" http://youtu.be/wnFm6e6764o

Vor 17 Tage
Johannes Woppmann
Johannes Woppmann

In Deutschland fallen in kürze die ersten Windräder aus der staatlichen Förderung. Laut Medienberichten lohnt sich ein Weiterbetreiben nicht, und sie werden vermutlich abgerissen. Warum?

Vor 17 Tage
Johannes Woppmann
Johannes Woppmann

Das wäre mal ein Idee für ein Video, unter den Bedingungen des freien Marktes die Stromkosten zu errechnen.Motto: Ein Windrad für mich und meine Kunden.

Vor 15 Tage
Martinit0
Martinit0

Die alten Windräder sind zu klein (wenig Leistung), kaum automatisiert (mit Sensoren bestückt) und haben daher hohen personellen Wartungsaufwand (pro kW Leistung gerechnet).

Vor 16 Tage
Johannes Woppmann
Johannes Woppmann

Es scheint wohl eher so zu sein, das es sich nicht lohnt trotz bereits abbezahlter Anlagen. Ohne Subventionen und vorrangige Einspeisung keine Wirtschaftlichkeit. Bei viel Windaufkommen brechen die Preise ein und bei einer Windflaute gibt's auch keine Einnahmen. Die Ausgaben, Mietkosten, Versicherungen und Wartung sind fix.

Vor 16 Tage
Horst Lüning
Horst Lüning

Weil wir unsere Windräder zu teuer bauen und vor 20 Jahren keine Gittermasten sondern Spargel errichtet haben. Strommasten halten ja auch 50 Jahre. Eine Generatorgondel auszuwechseln kostet eher weniger.

Vor 16 Tage
michael zickler
michael zickler

Hallo Herr Lüning, Danke für die kurze und knackige Vorstellung des Buches von Seba. Wenn Sie noch die Information des Verlages bekanntgeben, dann habe ich schon ein Weihnachtsgeschenk ‚für mich‘. Gruß aus Bad Aibling Michael Zickler

Vor 17 Tage
Jon As
Jon As

http://www.sfv.de/artikel/buchvorstellung_tony_seba_saubere_revolution_2030_.htm

Vor 17 Tage
Jan Scheumer
Jan Scheumer

Wobei, Sono Motors scheint nach der massiven Preisanpassung sicherlich Probleme bekommen. Mir fiel da als erstes der Cargolifter und sein Werdegang ein. :) L.G. Jan Scheumer

Vor 17 Tage
Ed Barner
Ed Barner

Die Strompreiserhöhungen liegen 2019 erneut zwischen 6-12% ( http://1-stromvergleich.com/strompreiserhoehung-2019/ ) und von jeder Strompreiserhöhung profitieren die öffentlichen Haushalte massiv. Damit hat man eine wunderbare cash-machine generiert, weil man oben drauf die Mehrwertsteuer sattelt. Die Energieerzeugung mag sauber werden, aber Energie wird immer teuer bleiben und teurer werden. Zumindest für den Deutschen Michel. Ein Herr Spahn schafft es ja nicht mal 0.5% Pflegepflichtversicherung aus Steuereinnahmen zu kompensieren - die Abzocke ist einfach grandios.

Vor 17 Tage
Axel Evers
Axel Evers

Genau da liegt aber der Vorteil denzentraler Regenerativer Einergien. Beispiel: Durch die Installation einer PV-Anlage für das EFH produziert man seinen eigenen Strom und nimmt nicht mehr so viel teuren Strom vom Energieversorger. Durch die Installation von Speichern kann man den Autarkiergrad nochmals verbessern. Zusätzlich vergütet das Energieunternehmen den eingespeisten Strom. Zusätzliche 'Einnahmequelle, die das Delta nochmals verbessert. Natürlich jetzt stark vereinfacht.

Vor 15 Tage
R R
R R

das sehe ich ganz genauso. gleichzeitig trägt man bei Eigeninitiative das volle investitionsrisiko ohne ökonomischen Vorteil.

Vor 17 Tage
Lukas 96
Lukas 96

Der Staat braucht immer mehr Geld, um seine irren Wahlgeschenke zu finanzieren. Leider nur reine Konsumausgaben, keine Investitionen in die Zukunft. Wenn die Babyboomer in die Rente gehen, implodiert das System.

Vor 17 Tage
Simon
Simon

Könnten Sie diese Videos auch als Podcast hochladen? Ich persönlich höre gerne unterwegs Podcasts und würde mich freuen, wenn ich auch den Unterblog im Auto oder in der Bahn hören könnte.

Vor 17 Tage
Horst Lüning
Horst Lüning

Einfach YouTube auf 144p einstellen. Dann wrid Ihre Flatrate nicht so belastet. Und Nein, leider kann ich das nciht. Ich brauche den Netzwerkeffekt von Youtube: http://youtu.be/NbNAzn42Ulw

Vor 17 Tage
Dietrich Klug
Dietrich Klug

Revolutionen bringen jedoch nicht nur Vorteile. S. bspw. Industrieernährung >>> Adipositas Dass die Elektromobilität sich durchsetzen wird, steht für mich außer Frage. Es gibt jedoch große Probleme, welche die Menschheit zu meistern hat: Siehe. z. B. http://www.dietrichklug.de/ZukunftDeutschland.html

Vor 17 Tage
Dietrich Klug
Dietrich Klug

+Horst Lüning Ich habe mich für vegane Rohkost entschieden und bin damit sehr zufrieden.

Vor 16 Tage
Horst Lüning
Horst Lüning

Sie haben aber die Freiheit sich entweder industriell oder steinzeitlich zu ernähren.

Vor 17 Tage
Heinz Wirtz
Heinz Wirtz

Ich bin etwas erstaunt wie man an die Energiewende durch Photovoltaik oder auch Windkraft hier in Deutschland glauben kann. Der Wind weht mal und mal eben nicht , die Sonne scheint ohnehin nur am Tag, aber auch dann ist sie recht häufig hinter dicken Wolken verborgen. Und wenn hier von einer billigen, sauberen Alternative gesprochen wird, dann ist das wohl ein Schlag ins Gesicht jeden Verbrauchers, denn die Strompreise steigen seit Jahren vor allem wegen der alternativen Stromversorgung. Photovoltaik funktioniert sehr gut in den Ländern von wo wir auch jetzt unser Öl beziehen, ob das dann die Lösung sein könnte, sei dahin gestellt. Fakt ist, zur Zeit braucht jede Photovoltaikanlage oder Windkraftanlage ein Backup durch ein konventionelles Kraftwerk. Dennoch werde ich mir das Buch besorgen - vielleicht lerne ich ja etwas dazu. Bis dahin bin ich froh das zuverlässige Kraftwerke Strom liefern - den wir zum Teil aus dem Ausland kaufen müssen und wir zahlen ja auch noch dafür das andere Länder unseren Strom nehmen, wenn gerade mal die Sonne scheint und der Wind kräftig weht. Nur mit sicherer Stromverssorgung hat das wenig zu tun.

Vor 17 Tage
Never Yield
Never Yield

Gibt's von Horst eigentlich schon ein Video zum Thema Festkörper-Akkumulatoren? Das Thema finde ich super spannend, denn die heutigen Akkus machen bei einem Unfall ja durchaus ordentlich Feuerwerk, wenn es schlecht läuft.

Vor 17 Tage
Horst Lüning
Horst Lüning

Wir veranstalten in Deutschland jedes Jahr 15.000 große Feuerwerke mit Verbrennungsmotoren (Totalschaden aus Fahrzeugbränden). E-Autos brennen pro km nur 1/5 so oft. Und ja, ich habe da schon was gedreht: http://youtu.be/BCloYybApC8

Vor 17 Tage
Tom
Tom

Braunkohlekraftwerke werden in NRW abgeschaltet und nur 40km hinter der Grenze in Belgien werden veraltete und marode Atommeiler Tehange weiter betrieben und von der Bundesregierung als unbedenklich eingestuft.... absurd

Vor 18 Tage
Günter B.
Günter B.

Nach Franz Alt im ZDF 1984 unter der Überschrift ' Die Sonne schickt keine Rechnung." hatte Deutschland im Jahre 2016 einen Elektroenergie Bedarf von 80.000 MW, zu jedem Zeitpunkt und unter allen Lagebedingungen zu managen. Ein Windrad erzeugt 1 MW. Das würde bedeuten, dass wir 80.000 Windräder bräuchten, um den gesamten Elektroenergie-bedarf abzudecken. Zusätzlich installieren wir noch die Photovoltaik Anlagen. Die ganze Sache funktioniert leider nicht, wo ist der Fehler?

Vor 18 Tage
Günter B.
Günter B.

+Martinit0 ja es gibt Windräder mit 10 MW Turbinen, das ist bekannt. Leider gibt's keine Speicher in den erforderlichen Größenordnungen, auch in naher Zukunft nicht. An der japanischen Küste weht der Wind fast ohne Unterbrechung, sind die Japaner Unwissende, da sie das Atomkraftwerk in Fukushima wieder angefahren haben?

Vor 15 Tage
Martinit0
Martinit0

Ein durchschnittliches Windrad hat mittlerweile >3MW Nennleistung, siehe http://www.wind-energie.de/themen/zahlen-und-fakten/deutschland/ Factsheet Windenergie Land Halbjahreszahlen 2018, Tabelle 2

Vor 16 Tage
Günter B.
Günter B.

+Horst Lüning jeder vernünftige Mensch wünscht sich saubere Energie, saubere Luft, sauberes Wasser, gesundes Essen, auch Elektromobilität. Doch es funktioniert nicht so, wie der Staat vorgeht. Es ist die falsche Methode, der falsche Weg. Eine Lösung, die zu teuer ist, ist natürlich keine Lösung. Benötigte Strom-Speicher in den Größenordnungen gibt es nicht und wird es aus heutiger Sicht die nächsten 10- 15 Jahre nicht geben. Das Abschalten des letzten deutschen Atomkraftwerks ist Ende 2021 geplant. Die Franzosen wehren sich gerade gegen die Erhöhung der Sprit und Energiepreise, da die mit "Menschen gemachtem" Klimawandel begründet werden. Was tun unsere Universitäten und Unternehmen, gegen einen natürlichen Klimawandel, wo sind die Lebensmittel, Getreidesorten, Gemüse, usw., die mit höheren oder tieferen Temperaturen in Europa auskommen würden, anstelle den Leuten Angst zu machen. Die Stunde der höchsten Belastung ist 07:00 Uhr. Das sagt typisch "Cem" dazu: http://youtu.be/UzZXnNV4SoM oder ein "Klimaexperte"http://youtu.be/wnFm6e6764o

Vor 16 Tage
Horst Lüning
Horst Lüning

Die Energiewende wird funktionieren. Nur nicht so, wie sich das unser regulierungswütige Staat vorstellt. Da die Energiespeicher immer noch sehr teuer sind, wird die Grundlast in den nächsten Jahrzehnten aus Kernfusion stammen müssen. Und auch hier wieder nicht die Riesendinger der Staaten, sondern die sich derzeit in Entwicklung befindlichen Kleinanlagen. Hier zwei Videos: http://youtu.be/7HuI-luZGHg und http://youtu.be/JVkWp5E07Js

Vor 17 Tage
stefan schulze
stefan schulze

1 stunde die die sonne auf der erde scheint mit solar auffangen reicht um 10 jahre die erde mit strom zu versorgen , von wegen energie sparen ist mumpitz , was wir dringend brauchen ist speicher ob fahrenden( e-autos) und in gebäuden . da rächt sich jetzt auch das die energiewende einseitig zu gestalten mitlerweile werden die schon mit strom/wärme/mobilitat gedacht unnd auch gebaut , häuser die 0 nebenkosten haben (energie) werden schon gebaut/genutzt http://www.youtube.com/channel/UCOrM_L8GhXgQ4AsD-Xba6Ew

Vor 18 Tage
Rumpel Django
Rumpel Django

Dieses Buch sollte man sämtliche Ministerpräsidenten und unserer im Erika zu lesen geben. Sofern die dies überhaupt können denn so langsam habe ich meine Zweifel, da man bei der Partei ja keine Bewerbung schreiben muss sondern nur tief genug in irgendwelchen braunen Löchern verschwinden können muss.

Vor 18 Tage
Mxgtumgoten
Mxgtumgoten

Ich glaube nicht

Vor 18 Tage
Jon As
Jon As

Super Video! Vielen Dank!

Vor 18 Tage
0x1EB361
0x1EB361

Geniale Darstellung; vielen Dank!

Vor 18 Tage
Christian Strahlberger
Christian Strahlberger

Kaum berichtet Herr Lüning schon steht bei dem Buch bei Amazon "Derzeit nicht verfügbar." :-)

Vor 18 Tage
MetropolSolar Rhein-Neckar
MetropolSolar Rhein-Neckar

Das freut mich. So soll es sein :-) Herzliche Grüße, Daniel Bannasch

Vor 13 Tage
A. H.
A. H.

Hab das Buch nach Überweisung bestellt+ Email geschrieben( wie im Link beschrieben) es war nach 2 Tagen da. (30€ inklusive Versandt)

Vor 13 Tage
MetropolSolar Rhein-Neckar
MetropolSolar Rhein-Neckar

Vielen Dank für den Hinweis auf die Seiten des SFV http://www.sfv.de/artikel/buchvorstellung_tony_seba_saubere_revolution_2030_.htm. Ja. Das Buch ist verfügbar und bei uns bestellbar. Die Angabe von Amazon bezieht sich nur auf Amazon.

Vor 16 Tage
Torsten Mautz
Torsten Mautz

+Jon As sorry. Mein fehler

Vor 17 Tage
Jon As
Jon As

+Torsten Mautz Stanford! Nicht Harvard

Vor 17 Tage
Niko
Niko

M.W. hat kein Land der Welt so viel installierte PV-Leistung pro Kopf wie Deutschland. Soviel zum "Mißerfolg" der Energiewende bisher; das haben Sie somit leider falsch eingeschätzt.

Vor 18 Tage
Niko
Niko

Was daran schlecht sein soll, dass wir die meiste PV-LEistung pro Kopf haben habe ich immer noch nicht verstanden. Und warum die Umlagen auf den Strompreis aufgeschlagen werden und Öl und Gas weitestgehend befreit bleiben, das müssen Sie die Regierenden fragen, die seit vielen Jahren an der Macht sind. Hinweis: die Grünen sind es nicht.

Vor 17 Tage
Horst Lüning
Horst Lüning

Unsere Förderung war/ist grün-politisch-bauernschlau. Herr Trittin eben. Rot-grüne Politik hat nie Geld, weil sie es an Ihresgleichen verpulvern. Also lässt man es den Bürger auch heute noch über den Strompreis (EEG-Umlage) selbst zahlen. Das gilt nicht als Subvention. Könnte man aber als indirekte Stromsteuer sehen. Diese schlechte Technologie frisst nun dem einfachen Bürger die Haare vom Kopf. Dabei wurde nicht modernste Technik gefördert, sondern Alttechnik mit Firmen in China. Heute haben die Chinesen die Firmen, aus denen sie von der Welt Milliarden verdienen und wir haben kein Geld mehr, um unsere PVs auszubauen. So sieht schlechteste Politik aus!

Vor 17 Tage
Niko
Niko

Und wieviel haben uns die fossilen Brennstoffe bisher gekostet? Und was soll das bringen irgendwelche Zahlen in den Raum zu stellen? Jede Energie kostet eben Geld, oder wollen Sie ohne leben? Erneuerbare waren früher teuer, jetzt sind sie günstig. Der Vergangenheit hinterherjammern was man hätte anders machen sollen hilft jetzt niemandem weiter; aber meckern ist eben des Deutschen liebstes Hobby.

Vor 17 Tage
Torsten Mautz
Torsten Mautz

Die andere Frage ist: Wie viel Euro pro Leistung hat dies uns gekostet? Die Grüne Wende hat uns bis jetzt ca. 1 Billion(1000 Milliarden, 1000.000Millionen,1000.000.000.000)Euro gekostet. Eine 1 mit 12!!! Nullen dahinter. Deshalb stockt es jetzt bei uns, denn durch festgelegte Einspeisevergütung und Förderung der teuersten Technologien können wir uns den Grünen Wandel nun kaum mehr leisten. Soviel zur von der Politik beschworenen '1 Kugel Eis pro Monat" für jeden Bürger (bei 1 €/Kugel ca. 1 Milliarden/Jahr) (Jürgen Trittin)...

Vor 18 Tage
sov
sov

Macht mit und zeichnet das Bürgerbegehren wider das UN-Einwanderungsabkommen: http://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2018/_11/_01/Petition_85565.nc.html

Vor 18 Tage
Reiner Schischke
Reiner Schischke

Hallo Herr Lüning, 😎👍 Ihr Zitat _„... wir sind schließlich eine Industrienation ...“._ Noch, könnte man hinzu fügen. Die von den Engländern geklaute Dampfmaschinentechnologie Kurbel-Pleuel-Kolben, ergänzt um die Energiewandlung direkt im Zylinder statt im Dampfkessel, hat Deutschland bei der Industrialisierung ziemlich stark voran gebracht. Aber schon beim Umbruch zum elektrischen Computer, der auch eine deutsche Erfindung war, Zuse ist das Stichwort, ließ BRD Deutschland sich abhängen und kaufte lieber preiswert in den USA ein. Einzig die DDR entwickelte und produzierte durch Exportsanktionen der NATO Staaten gezwungen, eigene Prozessoren auf Basis der Intel Architektur in Dresden und belieferte damit die Warschauer Bündnisstaaten. Asien war und ist hingegen deutlich entwicklungsfreudiger. Wenn man die neuen Technologien sieht, dann findet Entwicklung woanders statt als in Deutschland. Nur der Maschinenbau kann noch glänzen (wird aber aufgekauft: Kuka, Grohmann). Deutsche Ingenieure mit innovativen Ideen wandern aus und kommen nie wieder. Nebenbei, IBM geht zurück auf das von Herman Hollerith, Kind deutscher Auswanderer, gegründete Unternehmen. Andreas von Bechtolsheim, geboren 1955 in in Hängeberg am Ammersee, wanderte nach Kalifornien aus und gründete Sun Microsystems (auf deren Maschinen ich meine Programmierkenntnisse erlernte und die heute noch bei mir steht). Wenn ich mir aber Dr. Markus Krall anhöre, dessen Bücher sie sicher auch gut kennen, und mit der aktuellen Politik vergleiche, dann sehe ich für die Zukunft auch keinen Lichtblick am Horizont. 2020 wird für unser Land sicher noch mit einer bösen Überraschung aufwarten. „Wenn schwarze Schwäne Junge kriegen“, von Dr. Markus Krall: ⟶ http://www.youtube.com/watch?v=j7SnsTQhmeo … and one more thing(s): *PETER ALTMAIER RÜGT DEUTSCHE AUTOHERSTELLER* Zitat FAZ: _Eineinhalb Stunden lang diskutierten sie in Berlin, es wurde durchaus auch gelacht. Dann, bei der vorletzten Frage Döpfners, holte Altmaier auf einmal aus. „Deutsche Autos sind immer sexy gewesen: BMW, Mercedes und sogar der VW-Käfer in den 60er-Jahren“, sagte der Minister. Und dann: „Ich frage mich wirklich, wann Sie, Herr Zetsche, oder Sie, Herr Diess, oder Herr Krüger von BMW in der Lage sein werden, ein Elektroauto zu bauen, das nur halb so sexy ist wie ein Tesla. Was die Attraktivität ihrer E-Autos betrifft, könnten Sie tatsächlich noch einige frische Ideen einbringen."_ ⟶ http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/diginomics/peter-altmaier-ruegt-deutsche-autohersteller-tesla-und-elektroautos-15896961.html Reiner -- *„Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist.“,* Victor Hugo .

Vor 18 Tage
Lukas 96
Lukas 96

+Hildegard von Bingen Das klingt sehr hart, aber es ist wohl das wahrscheinlichste Szenario, wenn man sich die Fakten anschaut.

Vor 17 Tage
Hildegard von Bingen
Hildegard von Bingen

Zivilisationen und Gesellschaften haben begrenzte Lebensdauern. Die BRD ist vor 70 Jahren aus der schöpferischen Kraft der Zerstörung erwachsen. Sie hatte ihre Blütezeit und nach dem Erreichen ihres Höhepunktes ist nun absehbar, dass unsere Gesellschaft dem Ende entgegengeht.

Vor 18 Tage
Trolhammaren
Trolhammaren

Vielleicht wäre das ja eine Speicherlösung: http://www.youtube.com/watch?v=J5BXLNW2AE0

Vor 18 Tage
Trolhammaren
Trolhammaren

+Horst Lüning hmm, so wie ich das verstanden hatte will diese Firma große Kavernen in Salzstöcken als Tanks für REDOX-FLOW Batterien nutzen um damit die Sole zu sparen, da sie ja durch das Salz im Boden ja schon vorhanden ist.

Vor 17 Tage
# tube
# tube

Der Gesamtwirkungsgrad wird mit 70% beschrieben.

Vor 17 Tage
# tube
# tube

+Horst Lüning Das ist doch nur eine Art Batterie in gross, und keine Gaserzeugung. Oder hab ich da was falsch verstanden?

Vor 17 Tage
Horst Lüning
Horst Lüning

Niemals. Denn die Wirkungsgrade zur Gaserzeugung sind viel zu schlecht. Dies ist ein typisches Megagrab für Steuersubventionen an Großfirmen. Hier mein Video dazu: http://youtu.be/pqOdptR5TBI

Vor 17 Tage
# tube
# tube

Könnte durchaus eine gute Speicherlösung sein. Bezüglich Batterietechnik wird es noch sehr viele Entwicklungen geben. Das Gute bei Grossspeichern ist ja, dass die Energiedichte keine Rolle spielt, so gibt es viel mehr Möglichkeiten als bei Fahrzeugen, wo die Batterie möglichst klein und leicht sein muss.

Vor 17 Tage
Alexander Hausladen
Alexander Hausladen

Wär mal interessant wie groß die PV Fläche sein müsste um Deutschland komplett mit Solarstrom zu versorgen.

Vor 18 Tage
Alexander Hausladen
Alexander Hausladen

+Mattes Rocket Man kann Strom auch speichern...

Vor 11 Tage
Mattes Rocket
Mattes Rocket

in der Nacht, vor allem einer langen Winternacht, unendlich groß

Vor 12 Tage
Peter Horner
Peter Horner

Ach Hr. Lüning, sie wissen doch genau, dass es nicht genug Benzin auf der Welt gibt um alle Pferdefuhrwerke zu ersetzen :-)

Vor 18 Tage
Horst Lüning
Horst Lüning

lol

Vor 17 Tage
Jonnes __
Jonnes __

Kommt wirklich die Revolution? Der Ölpreis fällt gerade in Richtung null, so steil ist der aktuelle Absturz. Also da werde ich wohl für das Diesel-Tanken bald fast nichts mehr bezahlen... Der aktuelle Strombedarf weltweit liegt im Vergleich zum Gesamt-Primärenergiebedarf bei nur etwa 12%. Der weltweite Primärenergiebedarf soll sich angeblich in den kommenden 10 - 15 Jahren verdoppeln! Also 300x300 km voll mit PV wird nicht reichen. Wir müssen wohl doch auf die Nutzung der Kernfusion hoffen... .

Vor 18 Tage
Jonnes __
Jonnes __

+Horst Lüning Leider nichts, weil eben der Rohölbedarf weltweit doch weiter ansteigen wird. Der Markt ist eher von Spekulanten getrieben und die wurden sichtlich am falschen Fuß erwischt. Ähnlich wie im US-Erdgas-Markt wo es diesen Hedge-Fund erwischt hat. .

Vor 17 Tage
Horst Lüning
Horst Lüning

Und was macht der Preis an den Tanken?

Vor 17 Tage
A. H.
A. H.

Danke Herr Lüning! Dieses Video baut mich nach dem Brief vom Kraftfahrtbundesamt wieder auf. In dem wurde ich aufgefordert, durch "Umtausch" meines alten Diesels mitzuhelfen, die "Flotte zu erneuern". Wenn ich bedenke, dass diese neuen tollen Euro 6 Diesel 2030 erst die Hälfte ihres Stinkerlebens hinter sich haben, möchte ich an den Wiederverkaufswert gar nicht erst denken....

Vor 18 Tage
Nord Lead
Nord Lead

Solange es nur um Wachstum und Wirtschaft geht..nach dem Motto Höher-Schneller und Weiter vernichten wir uns Menschen und unsere Umwelt Stück für Stück...Ob nun mit Elektro oder Solar oder sonst was..Die Kurzsichtigkeit ist das größte Übel der Gesellschaft...und nicht von den Augen ,sondern vom Geiste her..in diesem Sinne...

Vor 18 Tage
Horst Lüning
Horst Lüning

+Mattes Rocket Sie haben teils recht, teils jedoch nicht. Ich bin schon der Meinung, dass 10 Mrd. Menschen auf unserem Globus so leben können wie wir. Wenn wir etwas mehr auf Langlebigkeit und etwas weniger auf geplante Obsoleszenz gehen würden, würde es schon reichen.

Vor 11 Tage
Nord Lead
Nord Lead

+Mattes Rocket Danke für Deine Worte...Du hast es verstanden....!!

Vor 12 Tage
Mattes Rocket
Mattes Rocket

@Nord Lead dein Kommentar ist der beste Beweis, dass sich die Menschheit bald selbst abschafft, denn die meisten anderen, wie man hier gut lesen kann, verstehen nicht, was du meinst, es fehlt die Bereitschaft bzw. die Fähigkeit bei 99% der Menschen, sich stark zu verändern und vor(!) einer Katastrophe einen grundlegend neuen Weg einzuschlagen. Es gibt kein vorausschauendes und kollektives Denken (kollektiv im Sinne von wirklich intelligent komplexe Vorgänge, die sich bei anderen abspielen, zu verstehen und zu berücksichtigen). Beispiel: jeder weiß, dass das meiste, was heute produziert wird (schon seit mindestens 20 Jahren) in und um China produziert wird (oder anderen Schwellenländern). Und trotzdem begreifen die Menschen nicht, was das bedeutet. Deutschland ist vor allem deswegen so sauber, weil das Dreck machen nur ausgelagert wurde. In Deutschland gibt es mehr Wald denn je, und gleichzeitig mehr Lebensmittel denn je. Zauberei? Tja, viele Erdbeeren und Tomaten usw. kommen eben aus China... Usw., usw. Aber alle Großkulturen sind irgendwann zusammengebrochen, weil keiner sich drastisch ändern wollte. Nur dass die aktuelle Großkultur ein Großteil der Menschen überhaupt ausmacht. Und trotzdem glauben alle, 10 Milliarden Menschen könnten so verschwenderisch leben, wie wir es tun, nur ein bisschen effizienter, nur ein bisschen ökologischer muss man werden, und der Allheilbringer Technik, der Gott der Gegenwart, wird alles richten. Wie naiv.

Vor 12 Tage
Horst Lüning
Horst Lüning

+Nord Lead Sie haben nur zu einem Teil recht. Sicher ist, dass wir die Urwälder abholzen. Aber das haben wir schon zur Steinzeit gemacht. Über unsere Jahrzehntausende Geschichte haben wir ganz Europa von den riesigen Urwäldern 'befreit'. Auch beim Ausrotten waren wir 'nicht so schlecht'. Mammut, Bär, Wolf, … Die Menschen mussten die Jagdgebiete der Adeligen schützen, weil es sonst kein Getier zum Jagen mehr gegeben hätte. Die Erde ergrünt (Global Greening) und neueste Stimmen sagen auch, dass derzeit pro 2 ausgerottete Arten pro Tag 2,5 neue hinzu kommen und die Artenvielfalt steigt. http://youtu.be/BPmzR5DDBwI und http://youtu.be/lVcnRFEvoaQ

Vor 15 Tage
Nord Lead
Nord Lead

+Horst Lüning Ihr Zweckoptimismus in allen Ehren Herr Lüning..Aber das Mittelalter mit unserem Hightechzeitalter zuvergleichen hinkt doch extrem hinterher..Noch NIE in der Geschichte der Menschheit haben wie die Natur so verdreckt wie heute..Wir vernichten Tag für Tag Lebensräume.. Seit zehn Jahren wurde nicht mehr so viel Amazonas-Regenwald in Brasilien abgeholzt wie im letzten Jahr. Zwischen August 2017 und Juli 2018 wurden 7900 Quadratkilometer vernichtet – das entspricht einer Fläche von mehr als einer Million Fußballfelder.. Das ist sehr dramatisch, denn der Amazonas-Regenwald beherbergt nicht nur die größte Artenvielfalt an Tieren und Pflanzen, er absorbiert auch immens viele Gase, die verantwortlich für die Erderwärmung sind..

Vor 16 Tage
Jotti 70
Jotti 70

Leider gibt es einen großen Denkfehler in Allem, was Strom angeht. Sie, Herr Lüning haben noch vor Kurzem gesagt, dass der Strom günstig ist. Doch wird der Preis bei steigender Elektromobilität gewaltig steigen. Alleine der Staat wird durch Steuererhöhungen massiv dazu beitragen. Keine Kritik an Ihnen, es wird jedoch so kommen. Vielleicht haben Sie Argumente, die dagegen halten. Dann wüsste ich diese gerne. Vielen Dank.

Vor 18 Tage
Martinit0
Martinit0

+Jotti 70 Dann sollte er mal in Preisvergleichportalen (z.B. verivox) schauen, ob es nicht woanders günstiger wird.

Vor 16 Tage
Jotti 70
Jotti 70

Horst Lüning eine gute Nachricht, aber klar dass unsere Regierung dagegen vorgeht. Mein Vater hat Post bekommen: Strompreiserhöhung 8 Prozent. Wie gesagt, es wird nicht günstiger.

Vor 17 Tage
EVPaddy
EVPaddy

+Horst Lüning schön! Bin schon gespannt, wie Spanien da reagiert. Meine Einschätzung: Die ingorieren das, warten bis sie von der EU verknackt werden, dann ignorieren sie es weiter. Tun sie generell so, wenn ihnen was gegen den Strich geht.

Vor 17 Tage
Horst Lüning
Horst Lüning

An dieser Stelle kommt ausnahmsweise mal was Gutes von der EU. Selbsterzeugter Strom darf dann nicht mehr versteuert werden und man darf seinen Strom an Nachbarn verkaufen. Das kommt bis 2020. Aber unsere Regierung versucht das auf 2026 zu verzögern.

Vor 17 Tage
# tube
# tube

+Andreas Kraut Ja das musst du. Dazu kommt noch die Schwitz-Steuer, und für die zusätzlich benötigten Kalorien musst du auch noch eine Extrasteuer von 33% abliefern. Auch für die Minderbelastung der Strasse, denn die Strasse ist ja für Lkw gebaut, und wenn du da nur mit dem Fahrrad kommst, ist sie überdimensioniert und somit zu teuer gebaut. Auch das musst du nun bezahlen, ist ja logisch.

Vor 17 Tage
Valentin S
Valentin S

Energiewende ist nicht mehr so witzig wenn man die Energiepreise einen substanziellen Anteil am Monatseinkommen verbrauchen.

Vor 18 Tage
Horst Lüning
Horst Lüning

Die Energiepreise sinken! Das ist ein technisches Gut und unterliegt der technischen Deflation. Nur der Staat macht Energie immer teurer. Hier mein Video: http://youtu.be/qyxL6iwRIlQ

Vor 18 Tage
Cett123456789
Cett123456789

Der Titel des nächsten Videos wird lauten: "Saubere 100 kg Bankdrücken Revolution 2030 im Fitnessstudio" von Horst Lüning. Medl loide

Vor 18 Tage
1GTASANANDREASCJ
1GTASANANDREASCJ

Breitsamer Honig und Monster Energy auf dich!

Vor 17 Tage
Olf Tolf
Olf Tolf

Drückst du auch 100 kg? Oder bist du zu schwach?

Vor 18 Tage
EVPaddy
EVPaddy

Naja, ganz so einfach ist's halt doch noch nicht. Der billigste Verbrenner kostet neu etwas über €6k, Sion zur Zeit €25.5k, was er dann am Ende kostet, wird man sehen.

Vor 18 Tage
EVPaddy
EVPaddy

+Horst Lüning Naja, bevor Autos in Grosstädten selber fahren können wir noch einige Zeit vergehen (ich hab übrigens das Video wieder gefunden: (http://www.youtube.com/watch?v=1Jf1ZM-ho4o) Und danach, wie gesagt, wird's weiterhin auch Fernreisen geben. Langfristig wird sich natürlich alles verändern, aber vielleicht auch in eine ganze andere Richtung als wir uns heute vorstellen können…

Vor 12 Tage
Horst Lüning
Horst Lüning

+EVPaddy Wir sind ja auch noch nicht am disruptiven Punkt angekommen. 75% unserer Bürger lebt in Städten. Weniger und weniger besitzen ein Auto. EIn elektrisches E-Auto muss sich nur gegen Busse und Bahnen und nicht gegen BMW und Mercedes durchsetzen.

Vor 12 Tage
EVPaddy
EVPaddy

+Horst Lüning Streetscooter ist ein Nutzfahrzeug. Ich sage nicht, dass Sie Unrecht haben, aber bisher geht die Entwicklung nicht in diese Richtung. Von Sharing sprechen vor allem die, welche Autos bauen, die sich die meisten Leute nur leisten können, wenn sie sie sharen.

Vor 13 Tage
Horst Lüning
Horst Lüning

+EVPaddy Eben nicht. Das sind Firmen, die sich geplante Obsoleszenz nicht gefallen lassen. Sehen Sie sich den StreetScooter an. Sehr einfach und wartungsfreundlich gebaut, offene Schrauben, Wenig Einzelteile und etwas klapperig ;-) So in etwa darf man sich als Limousine die selbst fahrenden Flotten vorstellen. Und da kann man nicht einfach für 5.000€ einen neuen Motor einbauen. Der Markt wird das nicht hergeben. Im Zweifelsfall werden die Hersteller selbst die Flotten betreiben. Haben Sie mal die Werkstätten der Yellow Cabs in NYC gesehen. Wirklich simpel. Die Werkstätten werden weitgehend verschwinden.

Vor 13 Tage
EVPaddy
EVPaddy

+Horst Lüning naja, da müssen sie sich halt was einfallen lassen. Die ganzen Sharing Flotten werden wohl auch einen ziemlichen Servicebedarf haben.

Vor 15 Tage
Wolfgang HPunkt
Wolfgang HPunkt

Danke für die Buchvorstellung. Werde ich mir zulegen. Die angesprochenen Verlinkungen sind in der Videobeschreibung noch nicht aufgeführt.

Vor 18 Tage
MetropolSolar Rhein-Neckar
MetropolSolar Rhein-Neckar

Gerne auch noch die Bestellmöglichkeit (auf den Seiten des SFV) direkt unter dem Video ergänzen http://www.sfv.de/artikel/buchvorstellung_tony_seba_saubere_revolution_2030_.htm Unsere eigenen Webseite ist leider seit einiger Zeit nur passwortgeschützt zugänglich.

Vor 16 Tage
Horst Lüning
Horst Lüning

Danke, habe ich ergänzt.

Vor 18 Tage
Ferdinand Wohlrab
Ferdinand Wohlrab

Herr Lüning, die Bahn gibt an, ihr ICE 4 wäre besonders energiesparend. Was halten sie von dieser Behauptung? Wird hier geschönt, oder haben technische Neuerungen tatsächlich zur Effizienzsteigerung geführt?

Vor 18 Tage
Jonas Stahl
Jonas Stahl

+Ferdinand Wohlrab Und das wird dann als effizienssteigerung angepriesen

Vor 18 Tage
Ferdinand Wohlrab
Ferdinand Wohlrab

+Jonas Stahl Nun ja, langsameres fahren ist ja energiesparend

Vor 18 Tage
Jonas Stahl
Jonas Stahl

Nein, der ICE 3 fährt planmäßig bis zu 300kmh, der ICE 4 kann maximal 250kmh.

Vor 18 Tage
Tilt
Tilt

Was ist das 3:39? Das Wort "Saubere" im Buchtitel ist ja nur ausgeschnitten! Oder ist das Buch nur eine Animation? Aber was ist dann überhaupt noch echt, Mensch oder Maschine?

Vor 18 Tage
# tube
# tube

+Tilt Ist mir gar nicht aufgefallen :-)

Vor 17 Tage
Tilt
Tilt

+Horst Lüning Man kann den Effekt vielleicht auch nutzen, die Whiskyflasche einfach nur grün anmalen, oder sich selbst und nur die Brille nicht, zu einer Filmbesprechung von "Hollow Man". Also ich würde am Ball bleiben!

Vor 18 Tage
Horst Lüning
Horst Lüning

Sorry, ist mir durch die Lappen gegangen. Im Entwurfsmodus mit geringer Auflösung bemerkt man das recht schlecht.

Vor 18 Tage
MrTimAway
MrTimAway

Das Wort "Saubere" sowie die Jahreszahl "2030" sind grün gedruckt und erscheinen aufgrund des im Video verwenden Greenscreens transparent.

Vor 18 Tage
hans müller
hans müller

Endlich die Buchbesprechung des wichtigsten Buches zum Thema. Viele Menschen verstehen nicht die Mechanismen, die hinter der Adaption von Technologie stehen, da sie der menschlichen Natur/Vorstellungskraft widerspricht

Vor 18 Tage
M20B25 User
M20B25 User

Ja wie? Nur 14min? Das hab ich ja morgen schon wieder vergessen! 😁😉 *zwinker*

Vor 18 Tage
FreiDenken
FreiDenken

Tolles Video und Thema wieder Herr Lüning :)

Vor 18 Tage
Hagen
Hagen

Was fehlt ist der Gedankengang zur Kraftwerks - Grundlast. Ich hoffe das steht im Buch. Ohne eine Grundlast funktioniert gar keine Solar- oder Windenergie. Die Grundlast in Form von sauberen Atomkraftwerken soll ja leider abgeschafft werden.

Vor 18 Tage
Stefan Marxmeier
Stefan Marxmeier

Jonnes __ Ich habe nie gesagt, dass ich den Atomaustieg gutheiße. Aber er wurde nunmal beschlossen und wird dann auch vollzogen. Jetzt ist die Frage wie wir es technisch umsetzen. Zu der Frage wie man die 50Hz stabil hält: für die nächsten paar Jahrzehnte haben wir noch genügend Kohlekraftwerke und danach stelle ich es mir auch nicht so schwierig vor einen Block Metall mit einem Generator zu verbinden.

Vor 17 Tage
Michael Sonntag
Michael Sonntag

@Hagen google einfach mal "Methanisierung von Wasserstoff" oder auch "power to Gas"

Vor 18 Tage
Hagen
Hagen

+rei 99 wem meinst du?

Vor 18 Tage
rei 99
rei 99

Lacht.. mei.. es gibt doch immer noch Menschen die seit Jahren in Ihrer Meinung widerlegt sind aber es nicht sehen🙈

Vor 18 Tage
Jonnes __
Jonnes __

+Hagen Ich komme aus der Energie-Branche, bin aber Maschinenbauer. In Physik lernt man das vermutlich nicht und wenn doch, versteht man es meist nicht. .

Vor 18 Tage
Kai Augustynski
Kai Augustynski

Wird es eine Buch Besprechung von 'Dirk Müller - Machtbeben' geben?

Vor 18 Tage
Kai Augustynski
Kai Augustynski

http://youtu.be/vCn2WUdB704 hier ein Video von Mission Money und Aktien mit Kopf zu Machtbeben

Vor 7 Tage
Ulrich Kerpen
Ulrich Kerpen

Horst Lüning Bei MissionMoney erklärt Dirk Müller im Streitgespräch mit Richy die Absicherung seines Fonds mit Futures. Es kostet ihn keine Gebühren! Fallen die Kurse, bekommt er die Differenz ersetzt und er kauft sofort Aktien nach. Er geht nicht in Cash aufgrund eines möglichen Bail-in. Steigen die Kurse, muss er den Gewinn abgeben. Er verliert nichts, gewinnt aber auch nichts. Momentan ist er zu 100% abgesichert (Absicherungsradar auf der Fonds-Seite). Ein echter Crash-Fonds! Minute 11:30 - 16:50 http://youtu.be/RYqck5b7tJg

Vor 16 Tage
Kai Augustynski
Kai Augustynski

@Horst Lünung wenn sie die Buchbesprechung machen, lesen Sie vorher den Artikel bei Cashkurs "Wenn Journalisten Rufmord begehen – Eine Fallstudie in eigener Sache" von Dirk Müller. Dort zeigt Er wie Die Süddeutsche Zeitung ihn versucht nieder zu machen und in die rechte Ecke stellt.

Vor 17 Tage
Ulrich Kerpen
Ulrich Kerpen

Lukas 96 Aktienfonds Welt sind aktuell meist in Klasse 5 von 7

Vor 17 Tage
Lukas 96
Lukas 96

Warum hat dieser Fonds dann die höchste Risikobewertung (5) ??

Vor 17 Tage
Dukesim
Dukesim

Steht in diesem Buch etwas zum Thema saisonale Speicherung der Energie (vom Sommer in den Winter)? Welche Technologie bietet Tony Seba an?

Vor 18 Tage
MetropolSolar Rhein-Neckar
MetropolSolar Rhein-Neckar

Wir haben das Buch übersetzt (hier beziehbar: http://www.sfv.de/artikel/buchvorstellung_tony_seba_saubere_revolution_2030_.htm). Auf die Frage der saisonalen Speicherung geht Tony Seba nicht ein. Die Frage ist allerdings auch, in welchem Umfang saisonale Speicherung erforderlich sein wird. In meinen Vorträgen zur "Energiewende auf dem Bierdeckel" behandle ich dieses Thema http://www.youtube.com/watch?v=5Tq0hQzQSso&feature=youtu.be und ordne Tony Seba auch in den deutschen Kontext ein.

Vor 16 Tage
Martin Jendrischik
Martin Jendrischik

Sind DEUTLICH mehr als zwei Wochen.... http://www.electricitymap.org/?page=country&solar=false&remote=true&wind=false&countryCode=DE

Vor 17 Tage
Jonas Stahl
Jonas Stahl

+Torsten Mautz Interresantes Projekt, jedoch sollte sich die Politik lieber raushalten sonst endet das wie der BER bzw. wird nie enden🤗

Vor 17 Tage
Torsten Mautz
Torsten Mautz

+Jonas Stahl das ist korrekt. Wüstenstrom (oder auch das Projekt "Desert Tech" genannt) ist daran bisher immer gescheitert, dass man keine ausreichende Investitionssicherheit sah. Obwohl sich das zumindest bei Marokko gerade ändert. Das Land läuft bereits zu ca. 60% mit grünem strom. Man würde aber Solarturmkraftwerke (Effizienz ca. 45-50% gegenüber PV mit ca. 20%). In Großanlagen lohnt sich zur Zeit solche Solarthermie(ST) mehr als PV. In Marokko wurde kürzlich mit Hilfe von EU ein Solarturmkraftwerk von ich meine 300MW gebaut und ich vermute, dass das ein Versuchsobjekt war um zu sehen wie das klappt und mal die Zusammenarbeit mit Bevölkerung und Behörden zu testen. Für uns würden wir 3GW(Also 10x so groß) Kraftwerke zu je ca. 30Mill. € bauen incl. Flüssigsalzspeicher(Energiespeicher für Nachts) und den Strom via HGÜ-leitung mit ca. 10-12% Verlust(bis Endverbraucher) zu uns übertragen. Probleme: 1. Spiegel müssen sauber bleiben(Reinigung Wüstenstaub), 2. Leute vor Ort dürfen keinen Scherbenhaufen machen... zum Vergleich ein Neues Atomkraftwerk in GB von 3 GW kostet ca. 40 Mill. ST wäre also schon mal billiger zu bauen und bräuchte keinen Brennstoff. Ist nur die Frage ob die 30Mill. So realistisch sind wie die 4 Mill. für den BER...

Vor 17 Tage
Jonas Stahl
Jonas Stahl

+R R Geh doch woanders trollen

Vor 17 Tage
lemalive
lemalive

Neben dem Beispiel mit den Kutschen und Autos in New York gibt es auch noch ein ähnliches von der Papstwahl 2005 und 2013. Finde das Smartphone :)

Vor 18 Tage
Daniel Novak
Daniel Novak

wo kann man das buch kaufen?

Vor 18 Tage
Daniel Novak
Daniel Novak

Jon As Danke!

Vor 18 Tage
Jon As
Jon As

+Jens Lindner Die Frage von Daniel macht durchaus Sinn. Das Buch gibt es nicht im offiziellen Handel. Also bitte nicht vorschnell andere Leute ins Lächerliche ziehen!

Vor 18 Tage
Jens Lindner
Jens Lindner

Ist die Frage ernst gemeint? Falls ja, brauchen Sie nicht zum nächsten Buchladen aufbrechen, denn Sie dürften schon mit dem Binden Ihrer Schnürsenkel überfordert sein...🙄

Vor 18 Tage
A. H.
A. H.

Bei Amazon?? 😂

Vor 18 Tage
Jon As
Jon As

http://www.sfv.de/artikel/buchvorstellung_tony_seba_saubere_revolution_2030_.htm

Vor 18 Tage
Kai Augustynski
Kai Augustynski

Rudi Dutschke sagte während der 68'ziger, "Revolution ist nicht ein kurzer Akt, wo irgendwas geschied und dann ist alles anders. Revolution ist ein langer komplizierter Prozess, wo der Mensch anders werden muss." Abseits davon wird haben auch hohe Subventionen im Bereich Atomkraftwerken (keine Versicherung der Kraftwerke).

Vor 18 Tage
Torsten Mautz
Torsten Mautz

Fairerweise heißt der Originaltitel des Buchs "Clean Disruption 2030". Also es geht nicht um eine Revolution(das wäre politisch motiviert oder gesteuert), sondern eine Wirtschaftliche Disruption. Diese läuft schnell ab und das allein durch wirtschaftliche Gesichtspunkte. Z.B. Verdrängung der Pferde durch Autos, Verdrängung der Telefone, Fotoapparate und mp3-player durch Smartphones etc. Solche Disruptionen sind eben nicht Politikgemacht sondern werden in eingefahrenen Wirtschaftssystemen häufig von Politik erfolglos versucht zu verhindern(z.B. durch Subventionierung des anderen Systems)

Vor 17 Tage
Eric Danielski
Eric Danielski

Die Versicherung wäre möglich, aber die Versicherungsbranche sperrt sich.

Vor 18 Tage
schweissweltcom
schweissweltcom

4% der Weltbevölkerung. Wer kann das sein?

Vor 18 Tage
schweissweltcom
schweissweltcom

Heute 2018! Was sonst!

Vor 18 Tage

Nächstes Video