Tesla Inspektion - Kosten und durchgeführte Arbeiten


CYBERAX
CYBERAX

Bei Minute 5:34 fällt auf, das Tesla Re­pa­ra­tur falsch schreibt. uiuiuiui

Vor Monat
TheNick70nick
TheNick70nick

Hallo zusammen. Hallo Horst. Dein Schlusskommentar war etwas unnötig. Das sind Mutmassungen ! Cashflow hochhalten..... Du hast weniger bezahlt wegen des Paketpreises. Seid doch realistisch ! 600 Euronen für einen Service in einer Oberklassen Limousine ist günstig ! Ich hab damals das Servicepaket für 1800 CHF inkl. geordert. 450 CHF für einen Service ist OK. Wer eine Auto kauft für 100K, soll nicht wegen 600 Euro jammern. Die Testprotokolle kriegt man übrigens im Servicecenter und beinhalten 240 Punkte. Das Dokument ist ja nur die Rechnung ! Es war etwas ungeschickt vom Horst, den Voucher mit 25K km einzulösen, da auch bei allen grossen Herstellern, die erste Inspektion KOSTENFREI ist. Nach 10k wurde der S kostenfrei vom Servicecenter Zuhause abgeholt, durchgeschaut und Beanstandungen behoben. Das Getriebeöl wurde gewechselt. Die Checkliste wurde ausgehändigt. Arbeitsaufwand: 2.75h. Spurvermessung beim Neuwagen ist in der SOP von Tesla, da sich Schrauben lösen können, obwohl nicht sollten.  (Fahrwerk: Loctite Med. RED.) Was ich immer lustig finde, dass Ihr immer vom "Gratis" Supercharger sprecht. Einer hat den mal bezahlt ! Das war eine bestellbare Option, die mit 2000 CHF berechnet wurde. Wer das nicht weiss hatte wohl einen gebrauchten ;-). Gruss Nick

Vor Monat
Jörg Beier
Jörg Beier

Dieses Video zeigt für mich nur, dass ich auf ein überteuertes Auto von Tesla nicht warten brauche, weil ich es mir nie kaufen würde. Ein E-Auto soll prinzipiell wartungsärmer als ein Verbrenner sein. Das merkt man insbesondere bei Tesla anscheinend NICHT. Es genügt eben nicht nur Mercedes/BMW-Preise zu haben, sondern man sollte auch die Langzeitqualität haben. Und da ist Tesla anscheinend noch Lichtjahre entfernt. So häufig wie Motoren schon getauscht werden mussten diese und jene Komponenten gewechselt werden geht auf keine Kuhhaut. Zwar werden diese innerhalb der Garantie anstandslos getauscht aber Zuverlässigkeit sieht für mich anders aus. Ich tausche Autos eben nicht wie Unterwäsche.

Vor Monat
lo jo
lo jo

Viel Blabla mit wenig Information, gleich Otto Walkes schauen ist lustiger. Wahnsinn 4000 - 5000 Fahrzeuge in der Region. Bei Inspektionen bei AUDI, Mercedes, BMW ist ganz ist ganz selten nach 20000 Km ein Motorschaden dabei. Dazu kommt man fährt ein Fahrzeug aus der großen Flickschusterei USA.

Vor Monat
teste Tester
teste Tester

Der die Rechnung geschrieben hat😂😂😂 RepEratur 😂

Vor Monat
Winler
Winler

26 Minuten! In der Kürze liegt die Würze.

Vor Monat
Xion
Xion

Ich werde jetzt sofort mein VW Touran 1.6 TDI verkaufen und ich werde mir sofort einen Tesla S kaufen, oder doch vielleicht einen E-Porsche? Sie sind echt ein lustger Mensch. Wir schwimmen ja alle ......

Vor Monat
Horst Lüning
Horst Lüning

Darum geht es doch nicht. Es geht darum, dass Sie die Zukunft richtig einschätzen lernen. Wenn man für ein Fahrzeug in der Größe und Leistung einer Mercedes S-Klasse oder 7er nur 600€ für eine Inspektion bezahlt, dann sollte man das für zukünftige Entscheidungen mit einbeziehen. Das zeigt Ihnen sehr gut, dass der Betrieb eines E-Autos viel billiiger als der eines Verbrenners ist (zusätzlich zum billigeren Strom). Es macht für den eigenen Geldbeutel also nicht so viel aus, dass E-Autos teurer sind, weil man es im Betrieb wieder reinholt. Wenn also in Zukunft E-Autos billiger werden und 2020/21 den Preis von Verbrennern erreichen, dann sollten Sie sich klar darüber sein. Und das Beste, was Sie jetzt machen können ist: NICHTS ZU MACHEN! Ganz wichtig! Die beste Entscheidung ist sein Auto bis zum bitteren Ende zu fahren und nicht gegen einen neuen Verbrenner in den nächsten Jahren einzutauschen. In diesem Video habe ich das erklärt: http://youtu.be/njrkZGoWu8g

Vor Monat
Herzlich Willkommen
Herzlich Willkommen

Ein Video über Israel oder Japan würde ich mal gerne von Ihnen sehen.

Vor 2 Monate
Opa Heisenberg
Opa Heisenberg

Scheiße, ich dachte beim E Auto wird die Inspektion übers W-Lan gemacht! Da kann ich auch meinen Diesel weiter behalten.

Vor 2 Monate
Hermann N-G
Hermann N-G

Die Kosten bei Tesla für die Inspektion ist eben Premium. Mein Verbrenner hatte seit fünf Jahren im Schnitt Max 300 € pro Inspektion Kosten. Aber trotzdem wird der Wagen gehegt und gepflegt bis ein alltagstaugliches und bezahlbares E-Auto zum Kauf verfügbar ist.

Vor 2 Monate
Horst Lüning
Horst Lüning

Sie dürfen aber keine Äpfel mit Birnen vergleichen. Inspektionen von S-Klasse und 7er kosten das zwei- bis dreifache.

Vor 2 Monate
Detlev Möhring
Detlev Möhring

Ich hatte vor kurzem die 1te Jahresinspektion bei meinem böösen Verbrenner Opel Mokka X mit 152 PS / Allrad. Hat komplett mit Ölwechsel und Aufspielen einer neuen Software inkl. MWSt schlappe 270,-€ beim Fachhändler gekostet. Nur mal so zum Vergleich ...

Vor 2 Monate
Horst Lüning
Horst Lüning

Ist ja auch kein Auto, das man mit einem Tesla vergleichen kann. Vergleichen Sie mal die Inspektionskosten von einer S-Klasse oder 7er. Die liegen um die Faktoren 2 bis 3 höher.

Vor 2 Monate
Kim Mathis
Kim Mathis

Seltsam, dass der Tesla überhaupt zur Inspektion muss, dachte immer, da müsse man/frau allenfalls das Wischwasser nachfüllen. Wenn man den Apologeten der Elektromobilität glauben darf, gibt's da doch wesentlich weniger »unnötige« Technik wie beim Verbrenner…

Vor 2 Monate
Horst Lüning
Horst Lüning

Ein Blick auf die Bremsen und etwaige Marderschäden macht schon Sinn.

Vor 2 Monate
Michael Kohler
Michael Kohler

Kim Mathis Tesla schreibt ja auch keine Inspektion vor. Er macht es freiwillig.

Vor 2 Monate
Alexander Nassian
Alexander Nassian

Die Abdeckung links im Kofferraum zum Ladeport wird benötigt falls man mal an die Notentriegelung muss weil, warum auch immer, das Ladekabel nicht freigegeben wird.

Vor 2 Monate
Andreas R.
Andreas R.

Wie ich sehe, ist eine Inspektion bei Tesla mindestens genauso teuer wie bei einem Verbrenner.

Vor 2 Monate
Whisky.de
Whisky.de

+Andreas R. Brennstoffzellen funktionieren wirtschafltich überhaupt nicht. Die Wirkungsgrade sind einfach nur schlecht. 50% Wirkungsgrad bei der Erzeugung und 50% Wirkungsgrad in der Zelle macht 25% Gesamtwirkungsgrad im PKW. Dazu noch aufwändige Brennstoffzelle und ein komplettes E-Auto mit mittlerem Akku, weil Sie ja auch mal überholen und bergauf fahren wollen, was die träge Brennstoffzelle gar nicht will. Zudem lässt sich Wasserstoff schlecht speichern, noch schlechter übertragen nur mit hohen Verlusten in Tanks pressen. Brennstoffzellen im Auto wurden sogar von Herrn Zetsche (Daimler) bereits abgekündigt. http://www.golem.de/news/daimler-brennstoffzellen-auto-verliert-an-prioritaet-1704-127113.html

Vor 2 Monate
Andreas R.
Andreas R.

Ok. Ich habe als Grundlage einen VW Passat genommen. Herr Lüning, was denken Sie über zukünftige KFZ mit Brennstoffzellen? Ich kann mir gut vorstellen, dass in den nächsten 10-15 Jahren Verbrenner, Elektro- und Brennstoffzellen gleichberechtigt auf der Straße fahren werden.

Vor 2 Monate
Horst Lüning
Horst Lüning

Nein. Nur 33-50%. Denn Sie dürfen keine Beeren mit Birnen vergleichen. Nehmen Sie eine Inspektion von einer S-Klasse oder 7er zum Vergleich. Das sind Welten.

Vor 2 Monate
R DA
R DA

Ich finde es mal wieder interessant, wie hier z.B. eine Wartezeit von 8 Wochen auf eine Inspektion schöngeredet wird und mit weit hergeholten Argumenten andere Werkstätten schlecht gemacht werden. Meine freie Werkstatt hier vor Ort ist mehr als sehr gut ausgelastet und ich habe noch nie länger als 1 Woche auf einen Termin warten müssen. 8 Wochen sind völlig inakzeptabel. Auch der Inspektionspreis bei einem 1 Jahr alten Fahrzeug ist lächerlich. Es ist ja schließlich nicht maßgeblich was eine Inspektion bei einem Verbrenner kosten würde, sondern welche Gegenleistung man für sein Geld bekommt. Ein bisschen mehr Objektivität und Sachlichkeit würde diesem Kanal gut tun. Es gibt andere Tesla-Kanäle die zeigen, dass es auch anders geht.

Vor 2 Monate
Martin R.
Martin R.

Derzeit baut Tesla eindeutig die besten E-Autos auf diesem Planeten, das Konzept ist stimmig und funktioniert hervorragend (Supercharger, App-Steuerung, usw). Macht mir einen Riesenspaß, habe selbst einen 2015er S85. Meine persönliche Meinung ist aber, dass Tesla von Qualität und Leistung/Luxus her eher im Bereich A6, 5er, XF, usw angesiedelt ist, auch wenn die Kaufpreise Richtung S-Klasse liegen. Ich rede jetzt aber nicht von Spaltmaßen, sondern Straßenlage, Sitze, Fahrgeräusche (mal abgesehen vom Motor), usw. . Ich habe auch noch einen 2010er XF3.0D und wenn ich beide Autos bei 160 auf der Autobahn vergleiche, so geht der Pokal eindeutig an den XF, obwohl der deutlich älter ist und doppelt soviel km gelaufen hat. Windgeräusche und Straßenlage (beide haben Sport-/Dynamik-Modus) sind -subjektiv- besser (ist bei neueren Teslas vielleicht anders). Die erste Jahresinspektion beim XF hat damals (2011) ca. 375 Euro brutto gekostet, inkl. 6 Liter Öl, Luftfilter und Wischerblätter (dürfte heute mehr sein, aktuell sind aber drei Jahre Inspektion mit drin). Das ist schon eine andere Preis-Kategorie, dagegen ist Teslas Inspektion teuer. Aber gut, vielleicht wird es noch günstiger, je mehr Teslas und (zertifizierte) Werkstätten es gibt. Bei Jaguar bringe ich mittlerweile auch mein Öl mit, da schauen sie immer etwas sparsam. ;-) Mein S85 hatte nach meinem Kenntnisstand (Gebrauchtwagen) noch keine Inspektion, aber nächstes Jahr werde ich ihm eine gönnen, dann ist er 4 und hat etwa 120.000 km runter.

Vor Monat
R DA
R DA

+Horst Lüning Das habe ich alles auch soweit verstanden. Das Resumée müsste aber eher sein, dass man sich das Geld für eine Inspektion bei einem Tesla besser sparen kann, da ihrer Aussage nach 90% der Kosten nur fürs Schauen als fürs Machen investiert wird. Des Weiteren ging es mir mehr um die plakative Art und Weise wie argumentiert wird.

Vor 2 Monate
Horst Lüning
Horst Lüning

Ich stehe auch auf eine freie Werkstatt für meinen letzten Verbrenner (Zweitwagen). Aber hier musste ich mit anderen Marken-Werkstätten vergleichen, weil es für Tesla (noch) keine freien Werkstätten gibt. Der Preis für die Inspektion ist Spitze! Bitte nicht mit ihrem Auto sondern mit einer S-Klasse oder 7er vergleichen.

Vor 2 Monate
Garrulus
Garrulus

Das Video ist viel zu lang. Und abgesehen davon ist die Rechnung ja wohl ein Witz. Für meinen Verbrenner hab ich neulich 400 gezahlt, inklusive Öl, Zündkerzen und sämtliche Filterwechsel. Zudem wurden einige Kratzer rauspoliert und noch ein paar Kleinigkeiten. Einzig und allein der kostenlose Leihwagen war ein Graus: Ein Honda Jazz mit 79kW. Bis ich da auf Stadttempo war, musste ich für die nächste Ampel anhalten.

Vor 2 Monate
Horst Lüning
Horst Lüning

Vergleichen Sie bitte nicht Erbsen mit Birnen. Sehen Sie sich die Inspektionspreise für S-Klasse und 7er an.

Vor 2 Monate
Christoph Kempkes
Christoph Kempkes

Inspektion bei BMW 6 Zylinder Benzin? Meine letzte grosse Inspektion hat bei der BMW Werkstatt 550€ inkl. HU und Öl gekostet.

Vor 2 Monate
Passenger DM
Passenger DM

Hallo Herr Lüning Sie sagen in Ihrem Video das sie mit niedrigerem Reifendruck fahren. Wie hoch ist den der Reifendruck? Danke Gruß!

Vor 2 Monate
ManKetnas
ManKetnas

Wie haben sie der Werkstatt ihre Punkte klar gemacht ? Schriftlich oder mündlich, viele normale Werkstätten sind ja bei solchen Themen überlastet.

Vor 2 Monate
Horst Lüning
Horst Lüning

Vorab per E-Mail.

Vor 2 Monate
Sea Surface
Sea Surface

Ich bin das BMW Inspektionsding mal kurz durchgegangen und ja da ist es wesentlich teurer! Also 640 Euro! Passt!

Vor 2 Monate
Siegfried Datura
Siegfried Datura

Weiche Reifen haben außerdem den VT dass sie höhere Rollwiderstände haben und dadurch geringeren Bremsweg im Notfall. Ich glaube das sollten Sie nicht verschweigen.

Vor 2 Monate
Maya Gänssler
Maya Gänssler

Wenn Teslas so gute wartungsfreie Autos sind, warum sind dann die Service-Center alle überlastet und es gibt so lange Wartezeiten? Elektroautos haben viel weniger Teile, und warum hat dann ein Tesla so viele Mängel? Ich fahre ein PlugIn Auto und fahre nur freiwillig in die Werkstatt, obwohl ich 2 Techniken an Bord habe. Also, Herr Lüning, Sie machen sich total unglaubwürdig. Ihre Tesla Videos schauen wir nicht mehr an, weil es einfach nicht mehr realistisch ist!

Vor 2 Monate
Maya Gänssler
Maya Gänssler

Das Tesla viele Mängel hat ist Fakt, denn das haben wir nicht von der Presse, sondern von Teslafahrer selber. Wir haben auch schon mit vielen Teslafahrer geredet, und was man da schon alles gehört hat. Und es gibt genug Beiträge im YouTube wo über Tesla Probleme berichtet wird. Und das sind Leute die ein Tesla fahren und berichten über die Problrme. Und was die Service Center angeht, das es noch nicht so viele gibt kann ja sein, aber wenn Tesla so mängelfrei ist, braucht es ja auch nicht viele Service Center. Sie können sich alles schön reden, aber was Fakt ist muss Fakt bleiben.

Vor 2 Monate
Horst Lüning
Horst Lüning

A) Weil es so wenige Service Center von Tesla gibt. B) Tesla hat nicht 'so viele' Mängel. Wird nur von den Dinosauriern herbeigeredet. Was mein letzter Verbrenner (Zweitwagen von einer deutschen Luxusmarke) so in der Werkstatt steht und Ersatzteile braucht ist schon krass.

Vor 2 Monate
HMB wing
HMB wing

sorry - viiiiiiil zu laaaang

Vor 2 Monate
Andrew S.
Andrew S.

Machen Sie doch mal einen persönlichen Jahresrückblick (und ggf. Ausblick)!?

Vor 2 Monate
Horst Lüning
Horst Lüning

Zum vergangenen Jahr hat sich wenig geändert: http://youtu.be/FUJGbAGBAU8

Vor 2 Monate
xordinary
xordinary

Also nach dem, was Sie da aufgeführt haben, reicht es definitiv, alle zwei bis drei Jahre da hin zu gehen. Oder aber man kann eben Garantiefälle machen lassen, die einen stören, und ansonsten kuckt man selbst nach dem Rechten. Der Preis, der da aufgerufen wird, ist jedenfalls nicht gerechtfertigt. Vor allem passt das hinten und vorne nicht zu der Mär vom wartungsfreien Elektroauto!

Vor 2 Monate
motobonny
motobonny

+Horst Lüning schon wieder haltloses Wunschdenken, zeigen Sie mal eine Rechnung der genannten Hersteller die für das was bei Tesla gemacht wurde das mehrfache kosten würde. Was Sie da im Film auf der Rechnung hatten ist doch normaler Service, den können Sie bei Mercedes kostenlos bekommen, wenn Sie ihren Tesla in Zahlung geben, dann wird genau das Gemacht, was Sie bei Tesla Inspektion nennen. Herr Lüning sie werden immer weiter unglaubwürdig wenn es um ihr heilig Blechle geht, merken Sie das denn noch nicht mal an der größer werdenden Zahl der Kommentare die ihnen Wiedersprechen, oder ist es nach wie vor Teil des Plans. Besser gegenteilige Kommentare wie gar keine Kommentare??

Vor 2 Monate
Horst Lüning
Horst Lüning

Die Preise liegen bei etwa einem Drittel vergleichbarer Autos von Mercedes und BMW. Ich sehe diese Kosten als Beitrag dafür, dass diese Werkstätten überhaupt existieren.

Vor 2 Monate
Smart Alien
Smart Alien

Hallo Herr Lüning, haben Sie diesen Beitrag schon gesehen? Jetzt stehen wir angeblich vor einer Auto-Blase: http://youtu.be/b-9hX3H_9qI Beste Grüße

Vor 2 Monate
Horst Lüning
Horst Lüning

Das wissen die Eingeweihten doch schon alle. Es gibt nur noch zwei große PKW-Absatzmärkte in der Welt: China und USA. In China kommt jetzt die E-Autoquote, die unsere Hersteller nicht einhalten können und in USA ist Peak Car schon erreicht. Uber, Lyft & Co. werden zusammen mit der globalen Urbanisierung dem Rest den Todesstoß versetzen. Dieses Buch erklärt das alles: http://youtu.be/mzmiYgqYWBc und http://youtu.be/cIGGP8ptsdA

Vor 2 Monate
Bruno Nickert
Bruno Nickert

Siehe 2:39 Arbeitsbeschreibung Pkt. 1 Traurig, traurig, traurig ! Da bringt jemand ein "HiTec-Fahrzeug" zur Inspektion in eine "HiTec"-Werkstatt, bekommt eine gesalzene Rechnung und die "HiTec"-Angestellten besitzen noch nicht einmal die allernotwendigsten grammatikalischen Grundkenntnisse und schreiben doch tatsächlich bis auf den heutigen Tag anstelle von Reparatur immer noch Reperatur. Wahrscheinlich schreibt man in dieser "HiTec"-Firma anstatt Elektriker aus Überzeugung Elektricker und Mohtor anstatt Motor......

Vor 2 Monate
Horst Lüning
Horst Lüning

Gesalzene Rechnung? Mercedes und BMW liegen bei den vergleichbaren Fahrzeugen beim Dreifachen.

Vor 2 Monate
O. Ottiosus
O. Ottiosus

Tacuisset! Unglaublich langatmiger Bericht über eine Inspektion plus Garantieleistungen ohne jeden weiteren Nährwert. (Im Gegensatz zu wirklich interessanten Themen, die Herr Lüning meist anspricht.)

Vor 2 Monate
Andreas Guter
Andreas Guter

Hallo Herr Lüning, ist es nicht etwas fahrlässig, die VIN: 5YJSA7E24HF auf der Rechnung, öffentlich zur Schau zu stellen ? Gruss

Vor 2 Monate
Horst Lüning
Horst Lüning

Nein, denn ich habe die letzten 6 Ziffern mit der Seriennummer gelöscht. Aus diesen Abkürzungen lässt sich auf die Ausstattung schließen, aber die können Sie in anderen Vids auch sehen. Wissen Sie, dass man die VIN auch von außen unter der Scheibe sehen kann? Soviel zur Geheimhaltung.

Vor 2 Monate
John Doe
John Doe

Meine letzte Inspektion bei Mercedes hat null gekostet.

Vor 2 Monate
Thomas Maier
Thomas Maier

Viele hier vergessen halt, dass ein Model S ein Oberklasse-Auto ist! Natürlich sind da Ersatzteile, Inspektionen usw. generell teurer als bei irgendwelchen billigen Corsas oder Golfs, mit denen die Leute hier die Preise vergleichen, wenn sie Inspektion bei ATU oder gar selbst machen. Und langfristig wird Tesla wohl auch schauen, dass sie bei den Werkstätten zumindest nicht drauflegen. Ist ja kein Wohlfartsverein.

Vor 2 Monate
M. S.
M. S.

Horst fährt ungewaschen in die Werkstatt ...ohaaa

Vor 2 Monate
Red Phoenix
Red Phoenix

@3:30 Es sei denn, es ist ein Notfall. Außerdem geht es eher um den Unterschied in der Wartezeit. @3:48 Bei Teslas Stundensätzen ist man umso kritischer in Sachen "Gelschneiderei." Zumindest sollte man das sein. :)

Vor 2 Monate
Horst Lüning
Horst Lüning

Der Stundensatz von Tesla (135€) ist doch eher als niedrig anzusehen. Bei BMW liegt man über 160€ und Mercedes hat 170€ hinter sich gelassen.

Vor 2 Monate
zocker1600
zocker1600

die scheinen in der Werkstatt nichtmal richtig Deutsch zu können 5:12 "kostenloser Mietwagen [...] für die Zeit der Reperatur" Rep*e*ratur ....interessant .....

Vor 2 Monate
Pfaffenfresser1
Pfaffenfresser1

"Herzlich willkommen im Unternehmerblog, kurz "Tesla-Blog" genannt, ..." Allmählich wird es fad!

Vor 2 Monate
Horst Lüning
Horst Lüning

Die meisten Zuseher kommen aus diesem Bereich.

Vor 2 Monate
micha egi
micha egi

Wenn man schon im Geld schwimmt, finde ich es gut das Geld für das weniger umweltschädliche Angeberauto auszugeben. Für den Großteil der Bevölkerung wird hier mit unvorstellbaren Summen um sich geworfen. Falls mal wieder Geld übrig ist, könnte man doch mal an die Cashflow-Probleme von unseren ärmeren Mitmenschen denken, finde ich immer noch sinnvoller als es Tesla zu geben.

Vor 2 Monate
micha egi
micha egi

+Horst Lüning Ja, natürlich die Marke macht da doch keinen Unterschied. Ich hoffe das kam jetzt nicht zu schlimm rüber. Ich finde Investitionen in E-Autos sehr vorbildlich. Mir ist es aber wichtig sich immer bewusst zu sein, welches Glück man hat wenn man >2000€ für nen Wartungsvertrag ausgeben. Um so mehr wenn man das günstig findet. Viele Bürger kaufen sich davon ihr ganzes Auto.

Vor 2 Monate
Horst Lüning
Horst Lüning

Gleiches gilt dann wohl für Mercedes, BMW und Volkswagen.

Vor 2 Monate
Fgsas Fse
Fgsas Fse

Alle 2 Jahre den filtertrockner der Klimaanlage wechseln?? Völlig unnötig. Bei einer hermetischen Klimaanlage kann keine weitere Feuchtigkeit eindringen, nur wenn der kältekreis geöffnet wird. Und nur dann macht ein Austausch sinn.

Vor 2 Monate
Thorsten Gorges
Thorsten Gorges

Man muß schon sehr große Scheuklappen haben, wenn man die Tesla "Reparatur" ;)) Werkstätten sowie die Preise schönreden will!!! Diese Tesla/Apple Jünger Psychologie ist für mich nicht nachvollziehbar. Sicherlich ist Tesla DER Vorreiter der Elektromobilität, und ist den "Etablierten" Herstellern NOCH weit vorraus, aber es gibt auch viele negative Aspekte, die von den "Tesla Jüngern" viel zu schnell vom Tisch gewischt werden. Andere YouTube Channel sind da einfach neutraler.

Vor 2 Monate
Ivan D.
Ivan D.

Wie sieht's mit 100kg bankdrücken aus

Vor 2 Monate
Frank Schäfer
Frank Schäfer

Die Liste der überprüften Dinge zu erstellen war sicher die meiste Arbeit.

Vor 2 Monate
Hmmpfff
Hmmpfff

Soviel zu E-Autos und "billig" in der Wartung Mein 308 SW 2.0 Diesel sind 400€ pro Jahr (300€ bei eigenem Öl).

Vor 2 Monate
Raimund Thuemmel
Raimund Thuemmel

EUR 640,00 für diese lächerliche Inspektion ist Nepp!

Vor 2 Monate
Monsieur B.
Monsieur B.

Wie schon in anderen Kommentaren gesagt wurde. Auch nicht teurer als bei anderen Autos der 100k € Klasse - und mit einem wesentlichen Unterschied: Die 4 Jahre Garantie aufs Fahrzeug und 8 Jahre Garantie auf Antriebseinheit und Akku werden nicht negativ beeinflusst, wenn man z.B. nur zu jeder zweiten Inspektion geht. Beim Model 3 wird's sicherlich trotzdem günstiger ablaufen...

Vor 2 Monate
Werner Goller
Werner Goller

http://www.electrive.net/2018/12/07/the-boring-company-will-autonomes-e-shuttle-enthuellen/?fbclid=IwAR0vVZn72we7CLk9_Ar4fGSKtpJMPNAX3KCP-mModn57yO3VLQjJkqWhgv0 http://www.telekom-ladestrom.de/?fbclid=IwAR1nXiHy9PY7OtO2u4UDyrkHXI-P1TTEu_qevVCxyb0DL3c8besrK9LN3xM

Vor 2 Monate
peter haux
peter haux

Mann Horst, eine "visual inspection" ist doch wohl auf deutsch eine optische Prüfung, oder??

Vor 2 Monate
Karl-Alfred Römer
Karl-Alfred Römer

Ganz schön heftige Preise für so eine Inspektion, die man auch locker in der Mittagspause selbst machen könnte. Meinen Polo 6N1 1.0 mit 50 PS, den ich vor knapp 9 Jahren für 1000€ gekauft habe und mit dem ich inzwischen 321000 Km gefahren habe (aktuell 495 000 Km Gesamtlaufleistung) hatte ich noch nie in der Inspektion und er läuft immer noch einwandfrei. Trotz angeblich vielen Tausend beweglichen Teilen in der Antriebseinheit.

Vor 2 Monate
Rospin Casocl
Rospin Casocl

Wenn die Schüssel so ein einwandfreies Fahrzeug ist, warum hast du dann 23 Milliarden Reparaturvideos von einem Polo 6N auf deinem Kanal? Oder ist das dein anderer Polo 6N???

Vor Monat
Michael Metzger
Michael Metzger

wer wissen möchte, was bei einer inspektion so gemacht wird: http://www.tesla.com/sites/default/files/service/annual_service_inspection_checklist_de_de.pdf ich für mein teil werde vermutlich nach knapp 4 jahren, bevor die gesamtgarantie des wagens ausläuft (antrieb + akku hat 8-jahre), genau eine inspektion machen lassen - schwerpunkt: bremsen + klimaanlage

Vor 2 Monate
Ronny Bubke
Ronny Bubke

Ich habe nach 80000km meine erste Inspektion gemacht. Es war alles OK und es wurden Flüssigkeiten für Bremsen, Klimaanlage und Akku getauscht. Habe 1000 Euro brutto bezahlt. Auf die nächsten 80000km.

Vor 2 Monate
steve oh
steve oh

Was soll kaputt gehen , da ist ja nichts drin :D Motoren, akkus, akkukühlung, stromwandler, computer, software, griffe, Dichtungen, das Dach, der Schlüssel

Vor 2 Monate
Phil
Phil

Jeder wie er möchte, letzten Woche war mein Ford Kuga auch bei der Inspektion in einer freien Werkstatt. Termin nach einer Wartezeit von 2 Wochen bekommen und nur 350€ bezahlt. Ölwechsel, Filter gewechselt und Klimaanlage aufgefüllt. Sonst keine großen Beanstandungen und der Wagen fährt immer noch top.

Vor 2 Monate
Alexander
Alexander

Mein Altmetal von BMW mit 6Zylinder Motor hat mich dieses Jahr 550 Euro für den großen Service gekostet. Öl, Zündkerzen, sämtliche Filter und dem Fahrzeugcheck. Natürlich bei einer BMW Werkstatt. Und bei dem KFZ steht ein M vorne bei der Modellbezeichnung, wo normal nochmal zugeschlagen wird von BMW ...

Vor 2 Monate
Thomas Maier
Thomas Maier

E36 compact 316i ?

Vor 2 Monate
Daniel
Daniel

Ich verstehe nicht worüber die Leute sich hier aufregen. Ich bezahle für eine Inspektion für meinen Corsa D jedes mal mindestens 400€. Das bei einem so „billigen“ Fahrzeug. Die Tesla Inspektion schien mir sehr detailliert gewesen zu sein bei den ganzen Fehlern die da gesucht und behoben wurden. Und ob man die Inspektion jetzt machen lässt oder nicht ist doch jedem selbst überlassen.

Vor 2 Monate
jack barton warman
jack barton warman

Loriot hätte das nicht besser gekonnt! Horst Lüning liest und rezitiert aus einer banalen Tesla- Inspektionsrechnung.Wir durften dieser Lesung beiwohnen.Die Ernsthaftigkeit mit der die einzelnen Punkte heraus kristallisiert wurden, hatte in der Tat Loriot-haftiges an sich mit einem Hauch britischem Humor im Abgang.Ernsthaft,viele Textbausteine in einer Inspektionsrechnung ergeben noch keine faire Preisgestaltung.Und ja eigentlich ist die Inspektion über flüssig,da ja an einem Tesla nichts kaputt geht "and it never rains in California".Motorschäden? oh nein "Drive-units"wechseln klingt viel unverbindlicher.Ich beobachte nur,daß jeder der Tesla YouTuber schon mal eine Drive-Unit gewechselt bekommen hat.Eine Probefahrt mit einem Tesla hat mich durchaus begeistert,aber muß man ,Herr Lüning,wirklich immer alles durch die Tesla-Brille sehen?Getrauen sie sich ab und zu mal die Tesla-Brille abzunehmen.

Vor 2 Monate
Chris
Chris

+motobonny oha... Bei zoes nicht naja... Und wollen wir den vw Konzern mal durchgehen, die schon ausgereifte Sachen wie Steuerketten wieder so zurück entwickelt haben das sie nur noch 30tsd km halten... Solange es noch Garantie ist.. Aber für die Kohle, was ein Tesla meines Erachtens nicht wert ist kann man auch einiges erwarten...

Vor Monat
motobonny
motobonny

+Starlight Tesla gibt auch keine Autofirma die diese Probleme hat, oder welcher E-Autohersteller wechselt so oft den Antriebsmotor? beim BMW i3 nicht, Beim ZOE nicht, beim Niro nicht, beim Leaf nicht, beim E-Golf nicht, soll ich weiter machen, ist es nur die Teslabrille von Herrn Lüning, die dumm macht, oder ist es gar ein Tesla Virus, der nüchterne, sachliche Argumente, nicht zulässt??

Vor 2 Monate
Max Müller
Max Müller

+Starlight Tesla das ist sehr lobenswert. Was stört ist halt dieses propargierte "wartungsfrei" obwohl dem anscheinend nicht so ist. Als Erstbesitzer reichen die 8 Jahre, als Gebrauchtwagenkäufer muss man dann aber ganz genau hinschauen/hören wie es schient.

Vor 2 Monate
Starlight Tesla
Starlight Tesla

Drive Unit hinten (habe nur diese) wurde bei mir auch einmal ausgewechselt. Kosten 0.- (8 Jahre Batterie und Antriebsstrang Garantie). War aber gar nicht defekt, sondern man konnte bei offenem Fenster im Sommer ein leises surren hören, was bei einem lautlosen E-Auto schon gestört hat. Kenne keine andere Firma, die so etwas machen würde.

Vor 2 Monate
Max Müller
Max Müller

Motorschäden sind doch ganz normal bei den wartungsfreien Autos ;)

Vor 2 Monate
majstealth
majstealth

hmmm meine ersten bremsen wurden bei der 120 km wartung getauscht - ob die wirklich fällig waren steht auf einem anderen blatt - soviel zum bösen verbrenner

Vor 2 Monate
majstealth
majstealth

+Comenius kann ich nicht wirklich sagen, weil mein persönlich erstes eigenes auto. es hat natürlich geholfen, dass ich einige jahre knappe 40km hin und her gependelt bin und fast immer durchrollen konnte, mal sehen wie sich das jetzt mit fast nur kurzstrecke im stadtverkehr verhält.

Vor Monat
Comenius
Comenius

Wow.....120 KM haben deine Bremsen gehalten, dass ist natürlich der Knüller.....😂

Vor Monat
markus mueller
markus mueller

Sehr interessant.Unterm Strich ist es leider nicht billiger als bei meinem Verbrenner :-(... wäre auch in 10 Minuten darstellbar gewesen!!!!!

Vor 2 Monate
Fgsas Fse
Fgsas Fse

+TheNick70nick weil die ja auch so viel dort prüfen und vorallem finden oO

Vor Monat
TheNick70nick
TheNick70nick

+Fgsas Fse Nein eben nicht, da es ja ein Neufahrzeug war. Er hätte es aber kostenfrei gekriegt, wäre er nicht erst nach einem Jahr da aufgeschlagen ! Gibts auch bei deutschen Herstellern nach 5000km oder 6 Monaten.

Vor Monat
Fgsas Fse
Fgsas Fse

Die Hälfte von der Inspektion ist auch komplett unnötig.

Vor 2 Monate
Eins Punkt Einundzwanzig Gigawatt
Eins Punkt Einundzwanzig Gigawatt

Ok wenn man German Angst hat dann geht man auch mit einem Tesla zur Inspektion.... aber dieses Fahrzeug ist sowas von Wartungsarm.... das bei vielen Verbrenner Fahrern der Neid hoch kommt. Ich habe meine Wartungen bei meinem damaligen Verbrenner immer selbst ausgeführt ( bin vom Fach ) Der Tesla gibt mir einfach mehr Freiheit zurück :-) außer waschen Fahren, Wischwasser auffüllen, Luftdrück prüfen und Aussaugen mache ich nicht mehr. Klar Sichtcheck bei Räderwechsel gehört dazu aber was ist beim Tesla wirklich wichtig zu wechseln ? Da gibt es nur 3 Sachen: 1. Batteriekühlflüssigkeit laut Tesla alle 4 Jahre, 2. Bremsflüssigkeit kann man auch locker 4 Jahre fahren, und 3. Innenraumfilter. Meiner MX 90D hat jetzt 50.000 km runter und hat so gut wie keine Kosten, selbst die Reifen haben noch 7 mm Profil ( Goodyear ) von Bremsen brauchen wir erst gar nicht zu reden.... die halten fast ein Autoleben. Aber das sowas für die Werkstätten auf die Dauer nicht gut gehen kann verstehe ich selber, habe dort selber mal gearbeitet bzw. gelernt. Aber ich bin mir Sicher das die Deutsche Autoindustrie sich beim Elektroauto was einfallen lässt damit die Kunde regelmäßig zur Werkstatt kommen und dort ihr Geld lassen. Mein Schwager fährt ein Diesel und täglich Langstrecke, der ist einmal im Monat bei mir weil das Auto immer etwas hat, ( Turbo, Wasserpumpe, Benzinpumpe, Bremsen, Auspuff, Kat, DPF Filter verstopft, Turboschlauch porös, Zahnriemen muss gewechselt werden usw...… der lässt jeden Monat bei mir ca. 500 Euro nur für reine Materialkosten weil ständig was neues kaputt geht. Ich sage ihnen jedes mal rechne das mal hoch.... und dann sagst du ein Tesla ist teuer.

Vor 2 Monate
Martin Schuler
Martin Schuler

Mein Schiebedach muss auch noch geschmiert werden 😉! Interessantes Thema 👍

Vor 2 Monate
Forrest Gump
Forrest Gump

Also wenn ich die "Mängel" sehe ( Haube, Scheinwerfer, Chromleister, Dichtung und Kofferraum ) ist Tesla wohl doch kein Gottesgeschöpf sondern einer unter Gleichen...Wo Menschen arbeiten können Fehler passieren. Das war so, ist so und wird immer so sein.Und auch die Endabnahme und die Fahrzeugübergabevorbereitung vor Kunde, scheint nicht 100%ig gewesen zu sein. Sowas muss gesehen werden.Finde es trotzdem amüsant wie manche Zuschauer, in den Kommentaren, Tesla immer noch als unfehlbar darstellen.

Vor 2 Monate
Forrest Gump
Forrest Gump

+hubsi 52 weiß ich doch. Komme doch selber aus dem Sektor. Manchmal erschreckend was vor Kunde geht. Könnte ich ein Buch schreiben. Nur manche wollen es nicht wahrhaben, dass manches auch bei der gottesähnlichen Firma Tesla so ist.

Vor 2 Monate
Chrislszo
Chrislszo

Mir kommt es so vor, dass Tesla hier ziemlich unverschaemt abzockt. Ein Vorteil vom E-Auto ist ja gerade, dass die Technik extrem einfach ist und somit auch Inspektionen _deutlich_ schneller und guenstiger gehen muessten. Ist hier ganz eindeutig nicht der Fall und deckt sich mit den Erlebnissen vieler, wenn am Tesla mal wirklich was repariert werden muss, da wird ganz ungeniert und brutal hingelangt.

Vor 2 Monate
Joachim Scholz
Joachim Scholz

+Heiko Lang welche Masse?? TESLA ist nicht in der Lage ein Auto als Massenprodukt zu managen, zum anderen ist das S Modell eine Luftnummer, viel trara um ein Minderwertiges Produkt.. (habe gerade einen in Rep. selten einen solchen teuren Pfusch gesehen.

Vor 2 Monate
Max Müller
Max Müller

+Sea Surface ja das werden dann so 20.000 gewesen sein, da dürfte normal eigentlich nix sein. Tut mir leid zu hören was ihr da zahlen musstet, Werkstatt schien ja auch nicht optimal zu sein. Und Unfallerfahrung habe ich (zum Glück) noch nicht, aber wenn dann alles neu muss geht das auch ganz schön ins Geld.

Vor 2 Monate
Sea Surface
Sea Surface

+Max Müller Puhh ist jetzt auch ne Zeit her, wie waren damals die ersten Inspektionen angesetzt? 20.000 km, also da muss ich etwas passen, wir haben es damals so gemacht wie es eben angegeben war! Und der Kompressor hatte allgemein Probleme, als er dann das zweitemal den Geist aufgegeben hat, war es egal, was will man ewig Geld reinstecken nur damit man kühlen kann, man überlebt auch mit offenen Fenster im Sommer! :D So oder so muss man sagen, der Galaxy hat seine knapp 600.000 km durchgestanden und das ist wirklich ockey! Dennoch war es eben nicht billig, muss man auch ganz klar sagen. Was wirklich nervig war, war die Reperatur der vorderen Achse nach dem eigentlich kleinen Unfall, wie bei VW musste man alles austauschen, also ein heiden Geld für unnütze Sachen, das konnte die kleine Werkstatt eben nicht machen und ebenso die immer wieder kehrenden kleinen Probleme die der erste Galaxy eben hatte.

Vor 2 Monate
Max Müller
Max Müller

+Sea Surface wann (wieviel km) hattet ihr denn die erste Inspektion? Aber eigentlich egal wann, da darf noch nichts an Bremsen und Klimakompressor sein, das stimmt. Und Vertragswerkstätten muss man in der Tat sehr vorsichtig sein, generell würde ich auch eher zur freien Werkstatt. Nach soner Erfahrung ist es aber umso verständlicher wenn man gern ein E-Auto hätte. Wie gesagt, bei meinen Autos fiel nichts unvorhergesehenes an. Und: Die Autos habe ich erst seit 5 Jahren, ich habe die parallel (also besitze 2 Autos) und verkaufe auch keines davon bevor es nicht auseinanderfällt :)

Vor 2 Monate
Sea Surface
Sea Surface

+Max Müller es waren Probleme an den Bremsen, dann war es ein Vorführauto, es gab Probleme mit dem Kompressor der Klimaanlage und sowas, also Fehler, die eigentlich nicht sein dürften! Nichts gegen das Auto, es hat über 500.000 km geschafft und das obwohl wir damals alle Fahranfänger waren und die Karre runtergeritten haben, diese ersten Inspetionskosten waren jedoch vorher. Und als der Unfall war, den mein Bruder verursacht hatte, also vorne Achsbruch, was ja immer teuer wird, musste alles mögliche gewechselt werden. Wir haben auch nach der zeiten Großinspektion auf eine kleine Privatwerkstatt gewechselt, einen Schrauber, einem wirklich absoluten Profi, der hat entsprechend billiger die Fehler ausgebessert, nicht bestellt sondern geschweißt und geschraubt. Dennoch finde ich es eben komisch, dass man hier wegen 650Euro Kritik äussert, wenn immer bei jedem Auto Kosten anfallen, mit denen man nicht rechnet! Wie vorher Jemand bemerkt hat, ist es eben immer so, dass Grundsätzlich ungewollte Kosten anfallen, mit denen man nicht gerechnet hat! Komisch ist auch, dass nach den Inpsektionen plötzlich Probleme vorkommen, die einen Werkstattbesuch notwendig machen. Das Phänomen können viele bestätigen! Nach der Galaxy Erfahrung gehe ich persöhnlich so oder so eher zu kleinen guten Bastelwerkstätten, die TÜV etc. machen können, ich fahre auch kein modernen Verbrenner, da ich diesen Autos nichtmehr traue. Das nächste Auto wird auch ein Model 3 sein, man kann die Autowelt ja verfolgen, wie man will, überall gibt es extreme Probleme. Und gut, wenn man das Glück hat, das man tatsächlich ein Auto gekauft hat, das in ordnung ist, hat man Glück, gibt es eher selten. Ich finde 5 Jahre jetzt auch nicht sehr lange, vor allem bei 2 Autos. Meine fahren immer bis die fertig sind und ich wechsle die Werkstatt, wenn ich kuriose Beanstandungen erkenne! Drum werde ich auf das Model 3 umsteigen, wenn meine Karre das zeitliche segnet.

Vor 2 Monate
Speedwagon1983
Speedwagon1983

alles in allem schockieren mich die 640€ gar nicht, die Achsvermessung ist vielleicht dem Autopiloten zuträglicher da er dann weniger korrigieren muss und ruhiger fährt Ob er die ganze Liste in 90minuten abarbeiten kann, mit Papierkram wie unterhalb einer schreibt? ich würde sagen nein

Vor 2 Monate
Horst Humbug
Horst Humbug

Wenn die Deutschen Hersteller endlich E-Automobile im Angebot haben und ihren Kunden in die Servicecenter fahren kostet das Software Update Plug-IN ein Jahres Gehalt. Das verrückte dabei, dass Update kann nicht über das Internet/ Wlan-Netzwerk geladen werden ! Sondern es MUSS über die Servicecenter installiert werden, willkommen im Neuland. Die Gründe werden vielfältig sein, Datenschutz, Datenmengen, Hersteller Bedingungen, das Update kann nur von einem verifizierten.... bla bla bla. Ich lach mich Tod und fahre weiter meinen Golf II GTD mit H Kennzeichen da Kost mich der Service ca. 60,00 Euro im Jahr kann alles selbst machen und wenn mir mein Golf zu langsam ist fahre ich mein Opel C Coupe mit 2,4 Liter aber nur im Sommer. LG an alle Spritschädel und Akku Wechsler was ist den in 5-10 Jahren wenn die Kfz Akkus platt sind ? Gibt's dann gleich ein Neustart ?

Vor 2 Monate
H. W.
H. W.

Sarkasmus: Das Terminal für ein update musste vor 2,5 Jahren angeschafft werden, das muss sich erst in den nächsten paar Jahren amortisieren. Und dann bei 3 Mbits das wird 2 Kaffee und 3 Zigaretten dauern = €€€

Vor 2 Monate
Smart Alien
Smart Alien

Hallo Herr Lüning, ich musste direkt schmunzeln, als ich Ihren Videotitel gesehen habe. Ich fahre aktuell noch einen M240i aus Bayern und musste leider nach 60.000KM in die Inspektion. Ölwechsel, Zündkerzen und Inspektion: 1040€ zack weg. (Achtung Ironie) Das Beste an den Werkstattbesuchen, wohl bemerkt bei einer Niederlassung, war bisher aber immer, dass alles extrem lange dauert. - Ich habe 2 Kaffee und 30 Minuten warten müssen, obwohl kaum was los war bis ich endlich zahlen und gehen konnte. - Die Inspektion wurde am Telefon mit 2 Stunden angekündigt. Vor Ort hieß es dann unter 3 Stunden würden sie es nicht schaffen. Allein für die 6 Zündkerzen wurde 1 Stunde angesetzt...?! - Am Ende ging natürlich wieder einiges schief (ich fahre seit 2006 Autos aus Bayern) und habe noch nie (das ist Ernst) erlebt, dass eine reibungslose Inspektion möglich war. Dabei habe ich mehre Niederlassungen im Umkreis bei uns ausprobiert. Die Inspektion hat dann 3 Tage statt 3 Stunden gedauert. Der Ölfilter ging nicht raus. Dann musste der Wagen bei einer Probefahrt abgeschleppt werden. Die zig anderen Punkte lasse ich jetzt mal weg. Premium ist hier nur eins: Der Preis. Ich kann Ihnen nur sagen, ich gehe schon ungern in Krankenhäuser. Noch unangenehmer ist mir ein Besuch in der Werkstatt aus Bayern. ...hatte ich erwähnt, dass auf dem Tresen eine Auszeichnung von Auto Bild stand? „Bestes Autohaus oder Bester Autohändler Deutschlands“ 😂 Beste Grüße aus Rhein-Main

Vor 2 Monate
gooldii1
gooldii1

Tja, du bist Bürohengst, und maulst andere an, die mobil sein können! Erst aber maulst Du sie an, um dann rumzuheulen, du hättest gern so einen Job...hahaha+Thomas Maier

Vor 20 Tage
Thomas Maier
Thomas Maier

+Smart Alien So einen Job hätte ich auch gerne. Mich stört das, dass ich an mein Büro (lokal) gebunden bin...

Vor 2 Monate
Smart Alien
Smart Alien

Hallo, ich arbeite im IT Bereich und berate Großkonzerne im Bereich digitaler Arbeitsplatz der Zukunft und leite Teams an bei agiler Arbeitsweise in Projekten. Unsere Meetings finden in der Regel international und zu 90% online statt. Beste Grüße

Vor 2 Monate
Thomas Maier
Thomas Maier

+Smart Alien Was arbeitest du denn..?

Vor 2 Monate
Smart Alien
Smart Alien

Da ich immer mobil arbeite ist mir der Ort egal. Mein Arbeitgeber gibt mir die Freiheit 100% flexibel die Zeit und den Ort der Arbeit zu definieren.

Vor 2 Monate
Frank010go
Frank010go

Beim eGolf hab ich 170€ für die Inspektion gezahlt

Vor 2 Monate
Comenius
Comenius

....ja....und ausserdem gewährt dir VW zwar auch eine 8jährige Garantie auf den Akku, nur mit dem lächerlichen Hinweis das diese nach 160 000 Kilometern leider vorzeitig erloschen ist....sehr vertrauensvoll klingt das leider überhaupt nicht....😉

Vor Monat
Thomas Maier
Thomas Maier

... nur dass Model S halt Oberklasse ist.

Vor 2 Monate
McGybrush
McGybrush

Achsvermessung inkl. , Respekt. Das ist ein Kostenfaktor der Arbeitslohn frisst. Würde man die nicht machen würde man sich viel Zeit frei halten um andere Fahrzeuge terminieren zu können oder man könnte die Wartung günstiger anbieten wenn man das weg lässt. Sachen wie den Scheinwerfer zu ersetzen fallen unter die Garantie und wären allein aufgrund des Wartungsvertrages jetzt nicht kostenlos. Das Ding kostet für den Kunden locker ab 1000Eur ohne Einbau. Diese Inspektion war mehr als Günstig. Ich kenn die Preise von vergleichbaren Autos.

Vor 2 Monate
Daniel B
Daniel B

Bremsflüssigkeit alle zwei Jahre zu tauschen halte ich bei allen Werkstätten für Geldschinderei. Ein Austausch ist nur nötig, wenn ein Wassergehalt von 2% überschritten wird (das Messgerät kann man für 10€ bei Amazon kaufen).

Vor 2 Monate
whuzzzup
whuzzzup

Die Teile gibt es für unter 3€ auf Ebay als Chinaimport.

Vor Monat
Daniel B
Daniel B

helixultradiesel Nein das ist Quatsch, Wasser und Bremsflüssigkeit bilden keine Emulsion, sondern eine Lösung, da setzt sich nichts ab. Das Gemisch ist im System homogen verteilt, also kann man am Ausgleichsbehälter messen.

Vor 2 Monate
helixultradiesel
helixultradiesel

Ja, nur muss man schon dazu sagen, dass sich das Wasser unten am tiefsten Punkt in den Kolben sammelt, und nicht oben im Behälter. Meiner Meinung nach ist das Messgerät überflüssig, weil Bremsflüssigkeit 10€/L kostet, das tausche ich einfach alle paar Jahre mal aus und gut ist.

Vor 2 Monate
Martin K.
Martin   K.

Ich empfinde die Inspektionskosten als zu hoch. Viel zu hoch.

Vor 2 Monate
3pp6v5r3
3pp6v5r3

+hubsi 52 Jo, S213, Vollausstattung, Service B bei der Vertragsniederlassung 530 EUR. Wenn man will, mit vollständiger Reinigung. Empfinde ich als passend.

Vor 2 Monate
motobonny
motobonny

+hubsi 52 ja da wird ja auch angeblich soviel gemacht und erneuert und ausgetauscht und und und trotzdem kommt man nicht auf 600€ eher 350€ zumindest bei Mercedes oder eben den Inspektionspass für mehrere Jahre abschließen wenn man denn vor hat den wagen sehr lange zu fahren. Hier mal eine Beispiellose, weil ja die Inspektionen bei mercedes immer so teuer sind: http://www.screencast.com/t/AoXN4HJG8 Aber ist alles nur Fake, kostet in Wirklichkeit 1000€ und mehr 😂

Vor 2 Monate
Martin K.
Martin   K.

+hubsi 52 Hier geht es um ein E Fahrzeug.

Vor 2 Monate
Mark Menke
Mark Menke

Herr Lüning, da Sie im Video einen kurzen Ausflug in die "Bauhausphilosophie" machen, gehe ich davon aus, dass Ihnen Ästhetik im allgemeinen nicht vollkommen abgeht.😉 Gerade deshalb frage ich mich, wieso Sie in fast jedem Video diese aussergewöhnlich unmodischen Pullover tragen, wobei allein der Umstand, dass diese Teile einen Kragen haben es nicht wirklich besser machen🙈 Und auch Ihre Frisur wirkt dazu irgendwie altbacken, im vollkommenen Gegensatz zu Ihrer doch so progressiven, innovativen, zukunftsorientierten und kreativen Denkweise. Außerdem wirken Sie dadurch viel älter als Sie es wahrscheinlich sind. Meiner Meinung nach würde Ihnen eine Glatze und dazu ein körperbetontes, einfarbiges Oberteil um welten besser stehen als dieser "Opastyle". 🙈 Bitte sehen Sie mein Kommentar nicht als Angriff, es fällt mir nur in jedem Video immer wieder auf.😉

Vor 2 Monate
Jack GeF
Jack GeF

3:55 Duschen sollte man schon.

Vor 2 Monate
olske1981
olske1981

8 Wochen Wartezeit für einen Service. Wahnsinn.

Vor 2 Monate
ragsupporter
ragsupporter

Hallo? Das ist noch kurz für einen Termin bei Gott!

Vor 2 Monate
Tom Gibson
Tom Gibson

Wie langweilig war das denn ... ansonsten höre ich ja gerne mal zu.

Vor 2 Monate
Tesla Owner
Tesla Owner

Inspektion beim Fahrzeugkauf dazu bezahlen, heißt doch mehr Kosten bei der 1%-Regel, oder? Dafür kann man monatlich ein McRib-Menü frei beim SuC-Halt bekommen :)

Vor 2 Monate
Michael Yξι
Michael Yξι

Der Tesla könnte autonom zum vollautomatisierten Servicecenter fahren ... soweit haben Sie wieder nicht gedacht.

Vor 2 Monate
soundless driving
soundless driving

Tesla hatte das Roll Out für die V9, weil es Probleme gab, gestoppt. Mein neues Model S ( gekauft vor 4 Wochen) hatte schon V9 und ich habe gestern bereits das 4. Update bekommen.

Vor 2 Monate
Alfons S
Alfons S

Bremsflüssigkeit wie üblich alle 2 Jahre? Meine Werkstatt hat so ein Gerät das die Feuchtigkeit der Bremsflüssigkeit prüft. Und sie hat mich darauf hingewiesen, wegen der geringen Fahrleistung nach 5 Jahren, nach dieser Prüfung auf einen Wechsel verzichtet wurde. Die Inspektion kostete incl. Verbrauchsmaterial 245.-€. (incl. Innenraumfilter ) Der Preis ist für eine Inspektion ist schon sehr teuer, denn ein rel. hoher Teil sind ja auch Garantieleistungen.

Vor 2 Monate
Holgi
Holgi

Die Flüssigkeit wird nur im Ausgleichbehälter gemessen. Feuchtigkeit dringt aber auch durch die Bremsschläuche und deshalb alle 2 Jahre wechseln. An der Sicherheit spart man nicht !

Vor 2 Monate
xordinary
xordinary

Bremsflüssigkeit zieht mit der Zeit Wasser, auch wenn das Fahrzeug 0 Kilometer gefahren wurde. Ich weiß jetzt nicht wann, aber nach fünf Jahren müsste das schon einmal gemacht werden, sonst kann die Bremswirkung nachlassen.

Vor 2 Monate
ChowdongsFameCrew
ChowdongsFameCrew

die Hälfte der " Arbeitsbeschreibung " kann jeder selbst durchführen, aber gut der Hipster von heute prüft eben keinen Luftdruck :P

Vor 2 Monate
motobonny
motobonny

Eduard Gordillo ob der aber 3 bar aufpumpt und dann in welcher Zeit ist eine andere Tatsache😂

Vor 2 Monate
motobonny
motobonny

+olske1981 sei gnädig, wenigstens bei der Luft weiss der Teslafahrer dann was ihm fehlt😂😂😂 so einen Reservekompressor wie bei Mercedes gehört beim Tesla ja sicher auch zum Lieferumfang, müsste bei dem Preis doch drin sein.

Vor 2 Monate
olske1981
olske1981

Martin K. Nur was macht der hippe Teslafahrer von heute, wenn Luft im Reifen fehlt? Die Luftapp aktivieren?

Vor 2 Monate
motobonny
motobonny

+Martin K. leider ohne Reifentemperatur oder hat sich das jetzt geändert?

Vor 2 Monate
P B
P B

Grüezi Herr Lüning, die Roten sind schuld... Der Kanton Basel-Stadt kauft für die Polizei 7 TESLA Model X für je 140‘000.- CHF Sowohl ökologisch wie ökonomisch scheint das gut zu sein. Finde ich gut habe gestern mein M3 bestellt, gemäss TESLA Lieferung Februar 2019. Weiter so interessante Videos.

Vor 2 Monate
Reiner Gross
Reiner Gross

Diese Teslas dürfen nun leider vorerst wegen Datenschutz gar nicht von der Polizei benutzt werden ....

Vor Monat
Gottfried Engelmann
Gottfried Engelmann

2 Monate warten und 600€ für ein E Auto wo kein ÖL gewechselt wird ist um 400€ zuviel.

Vor 2 Monate
gooldii1
gooldii1

"Oil"?+Joachim Scholz

Vor 20 Tage
Joachim Scholz
Joachim Scholz

Falsch, auch beim TESLA gibt es Oil, im Getriebe, da dieses aber nicht Wasserdicht ist, muss laufend das G. Oil gewechselt werden. Pfusch von T., Kunde darf zahlen.

Vor 2 Monate
Bl Jay
Bl Jay

http://www.youtube.com/watch?v=e5dZQq9HNeE

Vor 2 Monate
Michael Schöch
Michael Schöch

+Thomas Maier Naja der 17er nicht, günstig aber nicht kompakt würde ich sagen. Nur wird da was gemacht beim Service, wenn was zu tun wäre beim Tesla wären 600 ja auch ok

Vor 2 Monate
Thomas Maier
Thomas Maier

+Michael Schöch Civic ist ein Kompaktwagen.

Vor 2 Monate
fun flyer
fun flyer

100 D könnte für diesel stehen ;-)

Vor 2 Monate
modelXfamilie - Elektromobilität erleben
modelXfamilie - Elektromobilität erleben

100% Übereinstimmung mit unseren Erwartungen und unseren Erfahrungen mit dem Tesla Service. Können wir alles genau so bestätigen :-)

Vor 2 Monate
TouchManiaCity
TouchManiaCity

Wer die VERSION 9.0 haben möchte: den Tesla über WLAN verbinden, dann lädt das Update sofort herunter (ca. 6GB). Auch hier von Tesla Bjorn dokumentiert: http://www.youtube.com/watch?v=4aOIrdpb16E&t=0s

Vor 2 Monate
EVPaddy
EVPaddy

Das wird immer so positiv dargestellt. Was wirklich passiert ist, ist, dass Tesla in den USA vorschreiben wollte, dass man den Service bei Tesla machen muss um die Garantie zu behalten. Nun ist das dort aber gar nicht erlaubt, sondern jede Garage ist berechtigt, diesen Service durchzuführen. Es es deswegen dann Knarz gab, hat man's wohl lieber ganz freigegeben, als das Geschäft der günstigeren Konkurrenz zu überlassen…

Vor 2 Monate
EVPaddy
EVPaddy

+Zedus 1982 bei den Spenglerarbeiten ist ja das Hauptptoblem, dass Tesla die Teile nicht liefert (nur sehr, sehr langsam, manchmal nach Monaten). Jetzt will man das Geschäft ja in House nehmen und ist da dann plötzlich ganz schnell ;) Ich find's ja auch gut wie's Tesla macht, muss nur eben sagen wenn man sieht, dass sie ursprünglich durchaus Service erzwingen wollten, muss man das halt auch etwas ambivalent sehen. Es wird da eh viel an den Garantiebestimmungen geschraubt. Mal kriegen kommerzielle Nutzer Garantie, mal nicht, mal dürfen sie Supercharger nutzen, mal nicht…

Vor 2 Monate
Zedus 1982
Zedus 1982

+EVPaddy Ich meinte eher Spenglerarbeiten. Rolf (Tesla owner US) hat da letztens auch was gebracht mit der Stoßstange. Billig finde ich die Servicekosten auch nicht, aber genauer wird es scheinbar gemacht mit Profiltiefe usw. Bei anderen Herstellern wird oft nur oberflächliche Sichtprüfung gemacht und teils werden unwichtigere Positionen der Serviceliste ausgelassen, wie zB Heckklappe schmieren oder ähnliches. Auch Innenraum putzen ist teils nicht dabei. Ich hatte es zum Glück, bin kein Autoputzer, da wurde es wenigstens einmal im Jahr sauber ;) Ob so ein Tesla-Service sinnvoll ist, ist wieder eine andere Frage, aber es ist ja nicht verpflichtend.

Vor 2 Monate
EVPaddy
EVPaddy

+Zedus 1982 Für das bisschen das da gemacht wird? Naja, alles ist möglich.

Vor 2 Monate
Zedus 1982
Zedus 1982

Teilweise ist Tesla selber aber um einiges billiger als freie Werkstätten, zumindest in den USA.

Vor 2 Monate
Tripleandy2204
Tripleandy2204

Danke, Herr Lüning . Auch sehr interessant, das Thema. Liebe Grüße aus dem Schwarzwald

Vor 2 Monate
Chris Blogger
Chris Blogger

Horst lüning warum kein Whisky?

Vor 2 Monate
klaus kleber
klaus kleber

Navigon Karten? :D Na dann ... :D Und für "nur gucken" schweineteuer sag ich mal, nicht nur teuer. :D

Vor 2 Monate
Paul Kirchhof
Paul Kirchhof

http://youtu.be/AVfBf0gPaWk. Das Model 3 in der Praxis

Vor 2 Monate
Dieter Buchs
Dieter Buchs

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/volkswagen-tausende-risikofahrzeuge-ungeprueft-verkauft-a-1242464.html Werden VW Kunden jezt zu Test fahren Tesla läst Grüsen

Vor 2 Monate
Buecherwurm1974
Buecherwurm1974

Doch ein Firmenfahrzeug. Habe ich mir doch gleich gedacht.

Vor 2 Monate
uwet1
uwet1

natürlich! Wer kann sich sonst 3 Tesla leisten? das isses ja immer was mich so aufregt, das Relativieren der angeblich nicht anfallenden Kosten, Wer ein 80000€ Auto aus eigener Tasche! zahlt der sieht einige Dinge nämlich ganz anders.

Vor 2 Monate
uwet1
uwet1

+OK NRÜ ne ich glaube seiner ist auch geleast, er sagte das im letzten Video noch zum Model 3, das sie bei ihm bleiben und wenn das Leasing ausläuft eventuell auf das Model 3 umsteigen!

Vor 2 Monate
OK NRÜ
OK NRÜ

Wie fast jeder neue TESLA in Deutschland. Warum auch nicht? Bis auf Nino vom DanzeiBlog kenne ich nur noch einen weiteren Privaten.

Vor 2 Monate
Matthias Heider
Matthias Heider

Toyota Prius: Inspektionskosten 140 €

Vor 2 Monate
Herzlich Willkommen
Herzlich Willkommen

+hubsi 52 Er hat ja gar nicht verglichen sondern nur angemerkt.

Vor 2 Monate
Thomas
Thomas

Teslas sind nie in Verkehrsunfälle verwickelt? Einer meiner Kunden hatte unlängst einen mit seinem Model S. "In diesem Jahr wird der nicht mehr fertig", sagte der Werkstattmeister. Angeblich will Tesla in den Niederlanden ein Ersatzteillager hoch ziehen. Zeit wär's. In den Tesla Foren gibt's nicht so wenige Geschichten ähnlicher Art.

Vor 2 Monate
Speedwagon1983
Speedwagon1983

vor paar Tagen hat sich einer überschlagen, ging vom Gas EBremse griff und auf Schnee und Eis drehte er sich, überschlug sich landete am Dach ;-)

Vor 2 Monate
Florian Mathes
Florian Mathes

Was ist ihre aktuelle Meinung zum Brexit? Wird es einen No Deal Brexit geben oder vielleicht eine Verlängerung der Frist?

Vor 2 Monate
mmb2mb
mmb2mb

Welchen Luftdruck fahren Sie denn? ‘Eher wenig’ klingt nach 2,9 anstatt 3,1?

Vor 2 Monate
Horst Lüning
Horst Lüning

Genauso ist es.

Vor 2 Monate
Michael Heinrich
Michael Heinrich

Peinlich, wenn eine Werkstatt 'RepEratur' schreibt statt 'Reparatur', auf Dokumenten für die Kunden.

Vor 2 Monate
Frank Schäfer
Frank Schäfer

wieso? ist doch ein E-Auto

Vor 2 Monate
Horst Lüning
Horst Lüning

Besser als wenn sie Repair schreiben ;-) Kommt bei Tesla auch vor.

Vor 2 Monate
Karl-Heinz Harter
Karl-Heinz Harter

Tesla S ist win Premium-Fahrzeug und daher sind auch die Preise für Inspektionen auch premium. Ich habe einen 4-Zylinder Diesel Baujahr 2012 und meine Inspektionskosten dürften in ähnlicher Höhe liegen. Ich weiss es nicht, da ich bis jetzt einen erweiterten Garantie- und Wartungsvertrag hatte. Im Juni 2019 ist Tag der Wahrheit😳. Beim Model S bin ich auch bei Reparaturen und Ersatzteilen auf Premiumpreise gefasst, trotzdem überlege ich mir, ein gebrauchtes Model S oder ein neues Model 3 zu kaufen. Jetzt die Frage in die Runde, was kostet ein Model S in Haftpflicht- und Vollkasko? Gibt es eine Gruppenversicherung und was kostet die oder muss da sich jeder alleine auf Suche gehen?

Vor 2 Monate
OK NRÜ
OK NRÜ

+Horst Lüning Wo gibts das noch für 900€ (Vollkasko) ? Ich bezahle gut 1100€ und kenne niemanden der weniger bezahlt ;)

Vor 2 Monate
Horst Lüning
Horst Lüning

Zwischen 900 und 1.500€ findet man was. Hängt vom Model ab (P-Modell und X sind teurer). Es gibt Gruppenversicherungen.

Vor 2 Monate
helixultradiesel
helixultradiesel

Also 640€ für ein paar neue Scheibenwischer, eine neue Batterie und ein bisschen Wischwasser. Selbst bei einem Stundensatz von 140€/Std haben die sich nicht vier Stunden mit Ihrem Auto beschäftigt, eher eine gute halbe Stunde bis Stunde. Ganz allgemein: Wer Öle beim Hersteller kauft, ist selber schuld. Es steht ja jedem offen sich selber passende, zugelassene Öle zu kaufen oder vorher mit dem Leuten drüber zu sprechen. Aber nur zahlen und sich dann wundern, naja, freier Markt halt. Ich finde 640€ für eine Taschenlampeninspektion auch maßlos übertrieben. Gibt es eigentlich freie Tesla-Werkstätten? Laut Gesetzt muss die Möglichkeit ja bestehen...

Vor 2 Monate
TheNick70nick
TheNick70nick

+kreandi ....und abzubuchen unter Unterhaltung und alternativen Medien ;-).

Vor Monat
whuzzzup
whuzzzup

Inspektionen sind immer Abzocke. Wo sind die Neuigkeiten?

Vor Monat
Christian Schubert
Christian Schubert

Ein Diesel in dieser Kategorie kommt nicht wirklich billiger. Entscheidend für mich wäre eher, ob die Gesamtkostensituation des E-Fahrzeuges besser oder schlechter ist. Am Service-Preis zu mäkeln ist die eine Sache, Ersatzfahrzeug gratis und guter Service das Andere...

Vor 2 Monate
Johannes A.
Johannes A.

+Stephan Zahn genau das hat ja Herr Lüning am Anfang des Videos auch erklärt. Tesla Garantie benötigt keine Pflichtbesuche in der Werkstatt. (Ps. habe das aber auch das erste Mal gehört)

Vor 2 Monate
motobonny
motobonny

@+kreandi ja das ist das wunderbare an diesem Programm YouTube , alte Männer die sonst nur noch an Stammtischen sich mühselig mit zwei drei Leuten auseinandersetzen könnten, können nun über den Kanal ihrem Affen freien Lauf lassen. Wohlig genießerisch können Sie ohne unterbrochen zu werden, ohne auf Gegendenkweisen einzugehen einfach alles sich so von der Seele reden, so wie wir Kommentatoren uns es von der Seele schreiben, ohne das uns jemand dazu aufgefordert hat. Na Herr Lüning macht es ja auch wie schon oft zugegeben aus Werbezwecke für seinen Whiskykanal. da war ich übrigens über viele Jahre, einer aus meiner Sicht guter Kunde , mit einigen 100€ Umsatz pro Monat. Ein Sammler halt, die Whiskyfilme von Herr Lüning haben mich einfach oft animiert und überzeugt. dann hat man sich aber auch den Unterblog öfter angesehen.  Was soll ich sagen, man bekommt eben ein anderes Bild von dem Mann und das ist eben nicht das sympathische Bild was man sich als kompetenter Whiskykenner so von ihm gemacht hat. Na und so wie man nicht mehr in ein Geschäft geht wo man den Verkäufer nicht mag. So kauft man auch nicht mehr bei dem Internethandel ein, wenn man den Betreiber als unsympathisch empfindet. Mal ganz von der Kompetenz in manchen Bereichen uneingeschränkt zugegeben. Bleibt doch dieser fade Beigeschmack alles was der eigenen Gedankenwelt zuträglich ist so als unanfechtbare einzige Wahrheit dar zustellen. Wie Du es beschreibst und er ja auch selbst sagt. er sieht keinen Sinn in einer objektiven Sicht auf seine Themen entweder man teilt seine oder geht woanders hin. Das kann man dann auch. Übrigens als Ersatz für meinen Whisky komme ich jetzt ganz gut im Weisshaus Shop zurecht. Na der Kommentar wird wohl gelöscht werden, egal so ist er nun mal. Der ehrenwerte Herr Lüning

Vor 2 Monate
Horst Fuchs
Horst Fuchs

Herr Lüning, mir fällt immer wieder auf, dass Sie ihr Unternehmen als "…Versandhandel … an den Endkunden… für hochwertige Whiskys" vorstellen. Das stimmt natürlich, aber das "an den Endkunden" hört sich ähnlich hart an wie "für End-/Verbraucher". Aber eigentlich ist es doch auch überflüssig zu erwähnen, oder? Oder denken Zuseher/Menschen, dass Sie ausschliesslich B2B-Geschäfte oder Großhandel machen? 🤔 Ausserdem: Was mir bei Amazon immer mehr in der Aussendarstellung auffällt, ist die Emotionalisierung in den Werbekampagnen. Nicht nur zu Weihnachten, insbesondere weil die Preise dort auch sehr sehr selten "günstig" sind und man mit "Prime" eher so eine Art emotionale "Versicherung" abschliesst ("ist zwar teuer, aber ich krieg fast alles was ich brauche, kanns auch zurückschicken und… hui schon wieder 70€ für Prime abgebucht…"). Mit ihren umfangreichen Whisky-Vorstellungen, -Bewertungen, -Datenbank, der Community, der Handelserfahrung und natürlich dem persönlichen Kontakt direkt zu den Produzenten vor Ort sollten Sie eventuell auch dazu etwas mehr "gefühlsbetont" werben?

Vor 2 Monate
nils blibalbalba
nils blibalbalba

Horst Fuchs Flash Sale vom 12 jährigem Bunnahabhain 31€ / Flasche etc.

Vor 2 Monate
Horst Lüning
Horst Lüning

Wenn man mit 'unwissenden' Menschen redet, dann glauben die immer, dass wir ausschließlich B2B liefern würden.

Vor 2 Monate
GaliX
GaliX

Nur so als Vergleich: Einen zugesetzten Dieselpartikelfilter Freibrennen lassen ~500€. Neuer 1800€.

Vor 2 Monate
sebastian thiel
sebastian thiel

+Thomas Maier Pauschal kann man das nicht sagen. Ich kenne jedoch einige die sich nen Diesel für reinen Kurzstreckenbetrieb ans Bein haben binden lassen trotz meinem Abraten. Die haben dann ihr blaues Wunder erlebt.

Vor 2 Monate
Thomas Maier
Thomas Maier

Diesel ist ein Fass ohne Boden das sich nie lohnt

Vor 2 Monate
helixultradiesel
helixultradiesel

Einen Benziner ohne dieses Problem fahren: unbezahlbar. Solche Kosten weiß man vorher und muss sie in die Lifetimekosten eben einkalkulieren. Generell ist die Technik beim Diesel im Reparaturfall deutlich teurer, wird gerne verschwiegen umd den Diesel "billig" zu rechnen.

Vor 2 Monate
Jakob Schoen
Jakob Schoen

Ich kann das schwarze dunkle Innenzeugs auch nicht leiden!

Vor 2 Monate
Neoshan
Neoshan

übrigens gar nicht so blöd von tesla, die Fahrzeuge in den Werkstätten gleich mit neuster Software zu betanken, da können sie bei Problemen gleich reagieren.

Vor 2 Monate
uwet1
uwet1

+Horst Lüning http://tff-forum.de/viewtopic.php?f=35&t=22123 also KEINE Probleme halte ich in einem 134 Seiten Thread für sehr untertrieben! Bei vielen gibt es Darstellungsfehler, "Phantombremsungen" usw. usw. , ich finde dieses Aufspielen der Software OHNE das der Kunde in Gänze über den Umfang der neuen Software informiert wird höchst bedenklich, ich erinnere nur an die Sache als nach einem Update bei hunderten tesla plötzlich die Sensoren vorn nicht mehr funktionierten und er keine Hindernisse mehr erkannte (siehe Video vom Danzeiblog) ich glaube es dauerte 8! Wochen ehe ein neues Update das behob was vorher immer funktionierte. Das immer als DAS Feature von Tesla hervorzuheben finde ich wirklich seltsam.

Vor 2 Monate
Horst Lüning
Horst Lüning

Probleme gibt es da eher nicht, weil zuerst das Ausland (USA) die neue Software mit ca. 8-12 Wochen Vorlauf bekommt. Es geht eher um die Bandbreite im Auto unterwegs.

Vor 2 Monate
Gion Stiffler
Gion Stiffler

Oh ja Herr Lüning wie recht Sie haben, VW T5 alleine fürs DSG Getriebeöl rund 800 SFr. unglaublich. Im Vergleich der komplette "grosse" Unterhalt beim i3 rund 200 SFr. Der wird jetzt im Februar durch das M3 ersetzt Grund dafür ist der AWD.

Vor 2 Monate
Michael Schöch
Michael Schöch

+Gion Stiffler und kleidung

Vor 2 Monate
Gion Stiffler
Gion Stiffler

+HesseJamez Do hend Sii definitiv rächt, usser Fernsehgrät dia sind in dr Regel günstiger.

Vor 2 Monate
HesseJamez
HesseJamez

Int Schwizz isch äbe olls 3x tüürer wie in Düütschlond.

Vor 2 Monate
Dominic Peter
Dominic Peter

Die Abdeckung im Kofferraum ist für die Ladeport-Notentriegelung... Ich hab Mitte Januar meinen ersten Service im SeC München. Der Vorbesitzer von meinem Tesla hat auch den Servicevertrag gekauft, aber nie genutzt. Bin also gespannt, ob nur noch der eine Service kostenlos ist, oder auch die anderen drei. Bei mir sind ähnliche Kleinigkeiten zu erledigen - bin schon sehr gespannt. Hat ja erst 40K auf der Uhr...

Vor 2 Monate
TheNick70nick
TheNick70nick

Hallo Namensvetter (Vor & Nachname) Reklamier das ruhig. Die Serviceleistungen gehören zum Fahrzeug und sind in der Historie. Das hat immer geklappt !

Vor Monat
Daniel
Daniel

Über ein Video über Fehler-Listen würde ich mich sehr freuen!

Vor 2 Monate

Nächstes Video

MONITOR PARA XBOX ONE  ‹ EduKof ›

22:50

Leasing Falle - Die 5 größten Fehler beim Auto Leasing

17:13

Leasing Falle - Die 5 größten Fehler beim Auto Leasing

Frank Fichert - Sales Quality

Aufrufe 571 000

Tesla Model S mit nur 8.000 Kilometer in Österreich gekauft

25:16

Geldvernichtung - Kauf dir bloß kein Auto

24:55

Geldvernichtung - Kauf dir bloß kein Auto

Frank Fichert - Sales Quality

Aufrufe 1 000 000

5 CRACAÇOS que se tornaram RESERVAS em 2019

10:06

5 CRACAÇOS que se tornaram RESERVAS em 2019

MODO CARREIRA SOTO

Aufrufe 248 347

PRIMEIRA TRILHA COM A NOVA DT 200 !!

12:22

PRIMEIRA TRILHA COM A NOVA DT 200 !!

Roma Street

Aufrufe 67 794

10 PIORES CENAS DE LUTA

11:03

10 PIORES CENAS DE LUTA

omeleteve

Aufrufe 96 040

O MISTERIOSO CASO DO ZODÍACO

24:04

O MISTERIOSO CASO DO ZODÍACO

Jaqueline Guerreiro

Aufrufe 232 679

Coletiva de despedida de Jael l GrêmioTV

14:10