Tesla ist profitabel - Earnings Call (Statement) Q3 2018


  • Am Vor Monat

    Horst LüningHorst Lüning

    Dauer: 34:02

    ✘ Werbung: www.Whisky.de/shop/
    Kunden werben Tesla-Kunden ► ts.la/theresia5687
    Die Aussage ist uralt: Tesla ist in 6 Monaten pleite. Und da Tesla dann natürlich nicht pleite war (warum auch), wartet man ein paar Monate und versucht dann erneut, Tesla tot zu reden. Doch all diese 'Seher' haben den Unterschied zwischen einem Silicon Valley Startup und einem klassischen deutschen Autobauer nicht verstanden.
    Tesla wird in diesem Zusammenhang immer wieder vorgeworfen, dass es Geld verbrennt. Doch wofür hat Tesla Geld ausgegeben? Für Fertigungsanlagen mit Hunderten von Robotern. Man hat sogar mit Tesla Grohmann Automation eine deutsche Firma hinzu gekauft, die zuvor Fertigungsstraßen für Mercedes und BMW gebaut hat. Jetzt arbeiten die 800 Mitarbeiter exklusiv für Tesla.
    Kennen Sie den Unterschied zwischen Cashflow und Gewinn? Noch wichtiger als die 312m$ Gewinn sind die 881m$ Free Cashflow pro Quartal, mit denen Tesla die demnächst fälligen Wandelanleihen zurück zahlen wird.
    Ich selbst hoffe, dass Tesla demnächst wieder weniger profitabel wird und wieder schneller die Zukunft Realität werden lässt.
    Zitierter Artikel ► www.greentechmedia.com/articles/read/tesla-surprises-with-profitable-q3-on-great-model-3-margins
    Krieg gegen Tesla ► always-win-here.com/v-video-x1gICk7xjFc.html
    Mercedes EQC 400 ► always-win-here.com/v-video-VHs7q8s4JBc.html
    Schulden Autobauer ► always-win-here.com/v-video-PHwgxo7lxGw.html
    Bloomberg Model 3 Tracker ► www.bloomberg.com/graphics/2018-tesla-tracker/
    Munroe & As ► always-win-here.com/v-video-X5YKOsL59JA.html
    Focus Tesla 30% Marge ► www.focus.de/finanzen/boerse/profitabilitaet-von-ueber-30-prozent-bmws-und-daimlers-albtraum-ist-wahr-teslas-model-3-ist-hochprofitabel_id_9280195.html
    Tesla Semi ► always-win-here.com/v-video-X6WTegT7Ljs.html
    Tesla Roadster ► always-win-here.com/v-video-p3n7UjL1NnI.html
    Teslamarcus ► always-win-here.com/v-video-IQGPjje3MDo.html

    Horst  Lüning  

Uwe Dellwo
Uwe Dellwo

Dazu aktuell das Handelsblatt, insbesondere der 5. Grund ist zu beachten.....http://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/aktien/aktie-im-hoehenflug-30-prozent-plus-in-vier-wochen-deshalb-dominiert-tesla-die-tech-maerkte/23668468.html?ticket=ST-9720892-SWcrWPdhUl26lLfpADXa-ap3

Vor 17 Tage
Marc Hauschild
Marc Hauschild

Tesla ist Zukunft Audi VW Mercedes pennen...

Vor Monat
Cid2100
Cid2100

Der Ford Pickup wird doch nicht als PKW gewertet. Jedenfalls ist das Model 3 häufiger verkauft worden, als Audi A4, BMW 3er oder Mercedes C-Klasse.

Vor Monat
Gianluca Nokel
Gianluca Nokel

80% oder 18% Verschuldung?

Vor Monat
Horst Lüning
Horst Lüning

80% hier: http://youtu.be/PHwgxo7lxGw

Vor Monat
Alicja Ma
Alicja Ma

Sehr gute Zusammenfassung 👍

Vor Monat
Ernest Bucher
Ernest Bucher

Orphan anticipation, well analyzed! Congratulations!

Vor Monat
Bino Formiglio
Bino Formiglio

Hallo. Wollte ihre Meinung zu den Ausschreitungen im Hambacher Tagebau wissen. Dort machen ja Ökoterroristen mit den Grünen im Hintergrund enorm Druck gegen RWE. Die Sorte Typen, die mitverantwortlich sind, daß die AKW in D keine Zukunft haben. Dazu die Info, daß die verbliebenen AKW 2016 vollkommen CO2 frei ungefähr soviel Strom erzeugt haben, wie die bis dahin installierten Windkraftanlagen insgesammt ~ 80 TWs. Die Nettoleistung aller AKW beträgt 9.500 MWs. Die installierte Leistung der Windkraftanlagen dato 50.000 MWs. Windkraft hat also 1 fünftel der Effizienz der Kernkraft, vom Flächen-und Rohstoffverbrauch ganz zu schweigen. Nur mal soviel zur Öko und Umweltbilanz von Windkraft. Die Elektrifizierung des Straßenverkehrs wird im übrigen ca 150 - 200 TWs zusätzlichen Strom benötigen. Hinzu kommt, das in den warmen Monaten weniger Wind weht. Photovoltaik ist im Moment tot, lohnt nicht mehr. Daher die Frage, wäre es nicht sinnvoller die Elektrifizierung des Straßenverkehrs zuerst vorzunehmen bevor man die Kohlekraftwerke abschaltet? Ein Kohlekraftwerk hat im übrigen den doppelten Wirkungsgrad eines Verbrennungsmotors. Und D wäre endlich von den Öllieferstaaten weitestgehend unabhängig.Über Braunkohle, die derzeit massiv bekämpft wird, verfügen wir ausreichend.

Vor Monat
Horst Lüning
Horst Lüning

KKWs werden zu 2/3 der Gesellschaft nicht gewollt. Niemand sollte dagegen regieren. Allein wenn wir das Öl in Großkraftwerken verstromten statt in kleinen Dieselmotoren verbrennen, würden wir mit allen Übertragungs- und Wirkungsgradverlusten nur noch 40% des Öls importieren müssen. Zudem sind Großkraftwerke - je nachdem wie man rechnet - um den Faktor 10 bis 30 sauberer als PKW mit Dieselmotor. Selbst E-Mobilität mit Braunkohlestrom verursacht weniger CO2 (für die, die dran glauben), als Dieselfahrzeuge. http://youtu.be/CoM9fAuqd_k und http://youtu.be/6_rVu1kQhHw

Vor Monat
MrTorre05
MrTorre05

Was mich jetzt interesieren wird ist wie sieht es mit den anderen Herstellern aus die jetzt langsam mit e Autos kommen. Ich denke da unter anderem an den Hyundai Ioniq oder Kona. Welchen Mehrwert bietet das Model 3 im vergleich zu diesen Autos ausser die bis jetzt bestehende Ladeinfrastruktur? Das Modell 3 wird ja woll so um die 50.000€ kosten und das ist ja schon ziemlich viel mehr als bei den anderen 2 Autos die inzwischen auch eine Akzeptabele Reichweite haben.

Vor Monat
Steffen Augustin
Steffen Augustin

Hallo Horst, klasse Video! Ich (und sicher auch andere) fände es klasse, wenn du mal zeigst wie du deine Aktien auswählst/ bewertest. Vielen Dank und mach weiter so.

Vor Monat
Ralph Brandes
Ralph Brandes

http://www.autozeitung.de/tesla-meldungen-192738.html?fbclid=IwAR0gfpoy7dpQcopvSnynMnGH3cKH0IXNushrt_rVspTESlekistmTWsks_4

Vor Monat
Martinit0
Martinit0

Income Statement = Gewinn- und Verlustrechnung Tesla Umsatz im Q3 war übrigens $6.8 Millarden, davon $6.1 Mrd für Automotive und $0.4Mrd für Energy und Storage

Vor Monat
- Seradest
- Seradest

Wir sind im Moment bei 4600 und es steigt täglich zischen 15 und 25 Fahrzeuge.

Vor Monat
Rudolf5000
Rudolf5000

http://www.youtube.com/watch?v=MyHsjNeT-4w Es ist mal interessant welche Meinung Walther Röhrl zum Thema Elektromobilität vertritt.

Vor Monat
Horst Lüning
Horst Lüning

Ein ewig Gestriger.

Vor Monat
iG4MERs
iG4MERs

EQC ist ein GLC mit Tesla Model S Technik. Dafür hat Tesla vieles vom neuen E-Klasse Interieur bekommen.

Vor Monat
Horst Lüning
Horst Lüning

Nicht richtig. Die Zusammenarbeit zwischen beiden Firmen ist vor Jahren beendet worden. Einzig die Lenkradbedienhebel im Model S stammen noch von Mercedes. Die Motore im GLC sind zwar Asynchronmotore, aber von Mercedes selbst entwickelt.

Vor Monat
Herzlich Willkommen
Herzlich Willkommen

Können Sie mal ein Video zur Elektromobilität bei Hyundai und Kia machen. Die Hersteller bieten tolle Autos wie den Kia Soul EV und den Hyundai Ioniq Electro. Die Preise sind zwar auch nicht niedrig, allerdings gibts bei den Elektro-SUVs wie dem Kona Electro und dem Nitro Electro ordentliche Reichweiten. Andererseits sind die Wartezeiten jenseits von Gut und Böse.

Vor Monat
Benjamin Ahlborn
Benjamin Ahlborn

Mich wundert es doch stark, wie wankelmütig sie sind. Sonst stehen sie Medienberichten oder allgemein Pressemeldungen von Politik und Medien er konstruktiv gegenüber. Eine von Tesla selbst verbreiteten Meldung, die überall in jedem Massenmedium zudem unkontroliert verbreitet wird, glauben sie aber sofort. Hier würde ich empfehlen, diese mal ganz gründlich zu recherchieren. Denn Tesla ist nicht profitabel.

Vor Monat
Horst Lüning
Horst Lüning

Ja nee, ist klar. Sehen Sie sich mal dieses Vid an. Da erkläre ich die Hintergründe, warum die Medien in der Regel so schlecht auf Tesla zu sprechen sind: http://youtu.be/x1gICk7xjFc Aktuell war es ja auch so, dass man die Profitabilität zwar akzeptiert hat, aber mit so vielen ABER, DENNOCH, PROBLEME usw. versucht hat die Meldung zu verwässern.

Vor Monat
Thimo Mustermann
Thimo Mustermann

Guten Tag Herr Lünning ich verfolge Ihre Videos mit Begeisterung und würde mich Freuen wenn Sie eins Zum Thema Rimac Automobili (Elektro Hypercar) hochladen würden Mfg Thimo

Vor Monat
Horst Lüning
Horst Lüning

Demnächst kommt wieder ein Video über den Roadster. Da gehe ich auch auf Rimac und Porsche ein.

Vor Monat
josef hagag
josef hagag

Thimo Mustermann ja das wäre sehr interessant

Vor Monat
Chris Brown
Chris Brown

wird der mit Atomstrom aufgeladen ? denn dann ist er auch nicht umweltfreundlich

Vor Monat
2023 2023
2023 2023

Atomstrom wäre weder sauberer noch billiger, wenn die Müllentsorgung mit reingerechnet würde, oder?

Vor Monat
Horst Lüning
Horst Lüning

Sehen andere Länder anders.

Vor Monat
DoJo - Gaming and more
DoJo - Gaming and more

Das schöne an Strom ist, dass es ihm egal ist wie er produziert wird. Ob aus Kohle, Nuklear, Sonne, Wind, Wasser oder wenn du Opa auf das Fahrrad setzt und er das Ding mit dem Dynamo lädt. heißt: Ein "mit schmutzigem Strom" geladene Elektrokarre kann noch sauberer werden indem man den Strom aus anderen Quellen bezieht. Bei einem Verbrennungsmotor klappt das nicht. Grundsätzlich ist Atomstrom aber umweltfreundlicher als Kohle oder Öl. Das Problem ist halt, dass die Konsequenzen eines fatalen Fehlers schlimmer sind.

Vor Monat
Matthias Proske
Matthias Proske

Respekt, ich wachse selber und es ist immer ein Kraftakt. Wer nicht schon 20 Jahre am Markt ist und sich in einen etablierten Markt durchsetzen muss braucht immer viel Geld.

Vor Monat
Wolly
Wolly

Für mich ist Tesla ja nicht Profitabel, weil ich mir diese Marke nicht leisten kann. Es wäre wichtig wie es im E Auto Bereich weiter geht. Ladestationen, Mittelklasse Autos die sich jeder leisten kann.

Vor Monat
Horst Lüning
Horst Lüning

Leider müssen wir da zu den Asiaten blicken. Deutschland bleibt Ankündigungsweltmeister.

Vor Monat
DoJo - Gaming and more
DoJo - Gaming and more

Was hat der Gewinn ( = profit) einer Firma damit zu tun, dass Sie sich nicht deren Produkte leisten können?

Vor Monat
Ste Da
Ste Da

Ist das grob überschlagen korrekt, dass das Anlagevermögen nur halb so hoch ist wie die Marktkapitalisierung? Hat jemand aktuelle handfeste Zahlen?

Vor Monat
Horst Lüning
Horst Lüning

Natürlich ist die Aktie extrem hoch bewertet. Es ist die Zukunft, die da drin steckt. Wegen eben dieser Zukunft wird auch Mercedes immer niedriger bewertet. Wenn man Börsenkapitalisierung durch verkaufte Anzahl PKW teilt, dann wird Tesla mehr als vierfach höher bewertet.

Vor Monat
Ulathar
Ulathar

Bin seit Anfang August 2017 auf der Model 3 Warteliste für DE und bin echt auf die "finalen" deutschen € Preise gepsannt. Wenn nach Plan die Reservierungen ab Dezember in Bestellungen umgewandelt werden können müssten ja auch die Preise spätestens im Dezember endlich feststehen. Zuletzt wurden ja die $ Preise sehr oft und teils deutlich hoch und runter justiert und je nach finalem Preis für DE hängt es ab ob der Wagen für mich noch realistisch ist oder nicht (bzw. "vernünftig" ist :) ). Auch ist dann noch zu klären ob es in DE noch Geld durch die e-Auto Förderung gibt, etc. Hoffe das läuft wirklich anfang 2019 hier an!

Vor Monat
Ulathar
Ulathar

+Horst Lüning Mit den schwankenden Preisen meinte ich eher die Korrekturen rauf und runter bei den jeweiligen Optionen des Model 3 und zu letzt noch die "Medium Range" Akku Variante (die Performance Variante soll ja sogar 5.000 $ reduziert werden). Damit meinte ich nicht, dass der Wagen an sich teurer wurde. Ja bezüglich der Stückzahlen in Deutschland befürchte ich genau das. Da ich knappe 2 Jahre auf der Warteliste stehe (und somit in DE hoffentlich weiter oben auf der Liste) hoffe ich meinen noch bekommen zu können ehe unser träge Regierungsaparat da aktiv wird :). Steht und fällt nun alles mit den Stückzahlen, bin sehr gespannt auf den kommenden Dezember!

Vor Monat
Horst Lüning
Horst Lüning

Dass die Preise hoch gingen, kann ich nicht bestätigen. Man hat mit den teuren Wagen angefangen zu verkaufen, weil man damit mehr Geld einnimmt. Sie können fast sicher davon ausgehen, dass unsere Regierung die Förderung für beendet erklärt, wenn Tesla Stückzahlen nach Deutschland liefert.

Vor Monat
Jörg H.
Jörg H.

Als Mercedes-Fan seit Kindesbeinen träume ich heute von einem Tesla. Das will etwas heißen! Auf Sicht von 10 Jahren könnte die Tesla-Aktie die neue Amazon, Google, Microsoft etc. werden .....

Vor Monat
zrzzt
zrzzt

Der Gewinn war ja angekündigt, aber man mochte es ja kaum glauben. Am Dienstag noch konnte man für 225€ die Aktie kaufen, warum nur habe ich nicht...

Vor Monat
Gaynzz
Gaynzz

http://www.youtube.com/watch?v=wSklSKRkIpk Herr Müller wurde soeben unsanft aus seinen Wunschträumen gerissen.

Vor Monat
Horst Lüning
Horst Lüning

Das ist vergleichbar mit dem iPhone-Moment bei Nokia. Wir sind die Größten, wir sind die Besten und uns kann keiner. Baut Nokia heute noch Mobiltelefone?

Vor Monat
loofer
loofer

Sind Tesla Reservierungen ähnlich zum Trabi handelbar?

Vor Monat
Horst Lüning
Horst Lüning

Nein. Geht nicht.

Vor Monat
yxcvmk
yxcvmk

Was ist das denn seit Wochem mit dem 100kg Bankdrücken-Kommentaren hier, ist ja fast anstrengend das immer wieder zu lesen... Kann mich mal jemand "erleuchten" - das scheint ja "essentiell" zu sein..?

Vor Monat
Horst Lüning
Horst Lüning

Heute kommt ein Video dazu.

Vor Monat
Panagiotis Splinaris
Panagiotis Splinaris

Wer das Design gut findet ....für 40 - 120 T€ ... Gute Fahrt. Leute, ich hab in so einem Teil gesessen. Ganz ehrlich. Der Antrieb ist mir persönlich egal. Elektro \ Wasserstoff \ Null Punkt Energien (ironisch). Das Gefühl ist halt eine Katastrophe in den Kisten. Solange Leute 100 T€ für so was ausgeben ... ??¿?? Unverständlich

Vor Monat
Horst Lüning
Horst Lüning

Mir kommt es (fast) nur auf die inneren Werte an. Und die sind im Vergleich zu den Verbrennern sowas von Zukunft, dass man es gar nicht ausdrücken kann, wie langsam und schwerfällig die Altautos sind.

Vor Monat
Justin Hubertus
Justin Hubertus

Ich bin aufgeschlossen genug, wenn ich die Möglichkeit habe für diesen Betrag teil einer Revolution zu sein, es zu tun. Man bringt mit seinem Beitrag diese ganze Thematik nach vorne, bereit zu sein für neue Technologien etwas mehr zu zahlen damit eine breitere Masse dafür schneller und günstiger Zugang hat. Auf das Model 3 (oder die anderen Modelle) als momentan Schlüsselrolle bei Tesla wird später einmal Zurückgeblickt, und dann weiß man das man Teil davon war..

Vor Monat
flow
flow

Also ich denke jeder der sich für das Thema Elektro Mobilität interessiert und sich auch mit Tesla ein wenig beschäftigt hat konnte sich das denke das die früher oder später profitabel werden allein schon wenn man sich deren bisherigen verlauf anguckt. Das einzige was man bloß zwischendurch immer mal wieder sieht sind die Werbungen die einen dazu verleiten sollen nicht in Tesla zu investieren sondern in Wasserstoff,teilweise echt Agressiv in letzter zeit, mittlerweile könnte ich mir echt gut vorstellen das unsere deutschen Hersteller(und Ölkonzerne) da insgeheim hinter stecken damit sie die für sie unliebsamen Technologien loswerden und lieber ihren Verbrenner weiterverkaufen können, für mich steht fest das mein nächstes auto ein Elektro wird, am liebsten ein Tesla, aber da ist die frage ob es dann Finanziel zu dem Zeitpunkt für mich drin ist oder nicht, würde auf jeden Fall keinen Verbrenner mehr kaufen, höchstens noch einen umbauen auf elektro.

Vor Monat
TOFKAS01
TOFKAS01

Also wenn es so weitergeht wie bisher, dann werden die Elektroautos die Benziner Mitte des nächsten Jahrzehnts in Sachen Preis und Effizienz überholt haben. Ab Mitte bis Ende der 2020er wird jeder der nicht bei der Technologie dabei ist massive Probleme bekommen.

Vor Monat
ragsupporter
ragsupporter

Herr Lüning welche Zeltanlage meinen Sie bei Audi? Wundert mich nur, ich arbeite da und wüsste nicht, dass wir Fahrzeuge in Zelten bauen.

Vor Monat
Row Bee
Row Bee

Hallo Zusammen! Das Tesla irgendwann profitabel wird, war zu erwarten da Tesla bislang keine Konkurrenz hatte. Ich teile auch weitere Ansichten mit Herrn Lüning. Allerdings muss ich auch einen wesentlichen Punkt kritisieren! Man kann die Marge eines einzelnen Modells nicht mit der Umsatzrendite eines Konzerns vergleichen! Das sind Äpfel und Birnen! Sie wirken doch sonst sehr intelligent und haben ja tolle Ansichten Herr Lüning. Solche Aussagen passen überhaupt nicht zu Ihnen! Sie machen sich als Unternehmer lächerlich. Oder sie spielen selbst einen dieser verpönten Lobbyisten und tun dies bewusst...

Vor Monat
TOFKAS01
TOFKAS01

"Man kann die Marge eines einzelnen Modells nicht mit der Umsatzrendite eines Konzerns vergleichen!" Stimmt. Aber das Modell 3 ist momentan die große Hoffnung dieser Firma. Wenn da die Marge stimmt, zieht das das Geschäft der Firma nach oben.

Vor Monat
Blackcalive
Blackcalive

So lange es in Europa nichts vergleichbares gibt zu den Superchargern, wird Tesla seinen Vorsprung ausbauen. Die Autobauer sollten sich zusammen tun.Meine Meinung

Vor Monat
ragsupporter
ragsupporter

Haben Sie doch schon. Ionity.eu

Vor Monat
Johannes Pales
Johannes Pales

Nettes Spielzeug für Reiche. Als wirtschaftliches Vehikel taugen die Teslas noch nicht.

Vor Monat
TOFKAS01
TOFKAS01

Ja, aber wenn es so weitergeht, dann werden die in einigen Jahren wirtschaftlich. Denn was ist wohl besser als ein Auto das nicht an Benzinpreise gekoppelt ist?

Vor Monat
BurnItDown
BurnItDown

Eine Renneserie mit Tesla wäre cool. Z.B."Tesla Model-S-Cup" als 30-Min-Rennseire im Rahmenprogramm der Formel-E.

Vor Monat
Partizipator Konsument
Partizipator Konsument

Kuka wurde von einem chinesischen Investor gekauft ebenso wie Boston Dynamiks wohl nicht mehr Google bzw. Alphabet ist.

Vor Monat
Frank Scholzen
Frank Scholzen

Super Analyse!

Vor Monat
Jonnes __
Jonnes __

So lange die Amis wie verrückt auf Pump Luxus-Autos kaufen, wird Tesla gut laufen. Aber die nächste Rezession ist vielleicht schon im Anmarsch... .

Vor Monat
Jonnes __
Jonnes __

JA, endlich ist es so weit. Tesla ist operativ profitabel! Automotive hat im Q3 operativ toll zulegen können. Mal schauen wie das Q4 ausfällt? Ein Schwalbe macht noch keinen Sommer ;-) Die Aktie ist für mein Gefühl noch immer recht teuer. Also da ist noch sehr viel Wachstums-Fantasie eingepreist. .

Vor Monat
Zaehlwerk
Zaehlwerk

Für Tesla wäre doch denkbar auch über eine Plattform nachzudenken. Vielleicht gehts ja schon in die Richtung. Das Model Y auf die Plattform des Model3 stellen? Sollte passen oder? Das ist doch son Kompakt-SUV á la Jaguar iPace.

Vor Monat
Zaehlwerk
Zaehlwerk

+Horst Lüning Danke für die Info. Wusste ich beim Model3 und Y nicht. Von Model S und X hatte ich das irgendwo schon mal gelesen. Macht ja auch Sinn.

Vor Monat
Horst Lüning
Horst Lüning

Es ist schon seit Anfang an bekannt, dass das Model Y auf der Bodengruppe des Model 3 aufbaut. genauso wie das Model X auf dem Model S aufbaut.

Vor Monat
Karsten
Karsten

2x Intro? :)

Vor Monat
Hans Hänserlein
Hans Hänserlein

Ob Elon Musk 100 kg auf der Bank drücken kann? Bestimmt, er fährt schließlich einen Tesla.

Vor Monat
An Sa
An Sa

Ich denke die momentane Kurskorrektur an den Börsen sind politischer Natur des Deep States um Präsident Trump Wahlkampf Argumente obsolet zu machen. Sollte er die Midterms gewinnen, wovon ich ausgehe und zwar deutlich, werden alte Höchstkurse und mehr erreicht. Wovon ich aber die Finger lassen würde sind Alphabet,Amazon,Time Warner . Ich denke hier wird es zu Zerschlagungen kommen, vor allem wenn Palantir an die Börse geht. Auch für die EU wird es sehr düster Brexit inklusive Irland, Italien und der Handelsstreit mit den USA. Tesla ist ein schönes Rentenpapier😊

Vor Monat
Martin Michaelis
Martin Michaelis

Zum Thema Gewinn. Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer. An der schlechten Liquiditätssituation hat sich nichts substanziell nichts geändert. Ausserdem ist auch nicht so ganz transparent wie die Gewinn zustandekommt.

Vor Monat
Martinit0
Martinit0

+Martin Michaelis http://ir.teslamotors.com/ Q3`18 Update Letter Seite 9. Tesla hat per Ende Q3 ca. $3.5 Mrd Liquide Mittel (cash and cash equivalents).

Vor Monat
Martin Michaelis
Martin Michaelis

+Horst Lüning Ich hab bisher nichts gefunden das belegen würde dass sich die prekäre Liquiditätssituation von Tesla verbessert hätte. Haben Sie da irgendeine Quelle ?

Vor Monat
Horst Lüning
Horst Lüning

Doch ... es ist eben die massive Änderung in der Liquiditätssituation, die zu dem Kurssprung geführt hat. Denn Tesla muss jetzt nicht weiter Geld in das Model 3 stecken. Es trägt sich jetzt selber. Alles was nun am Geld zusätzlich aufgenommen wird (ja es geht weiter), wird in die neuen Projekte fließen.

Vor Monat
Roman Sansoni
Roman Sansoni

Die Fake News Medien haben auch etwas Gutes, wenn man sie richtig interpretiert. Wenn die verstärkt die Tesla-Pleite voraussagen , dann ist es Zeit Tesla Aktien zu kaufen. Wenn verkündet wird, die deutsche Wirtschaft brummt und Deutschland ist so reich und sicher wie noch nie, ist es Zeit die Koffer zu packen.

Vor Monat
Horst Lüning
Horst Lüning

Es gibt zwei Typen von Lesern, die man beide hier kommentieren ließt. Der eine glaubt diesen ungebildeten Journalisten und die zweite durchschaut die Medien und wendet sich von ihnen ab. Die zweite Gruppe ist größer, was die sinkenden Auflagen erklärt.

Vor Monat
Stefan Herzberg
Stefan Herzberg

Ja, es tut gut, wenn sich die negativ-Seher an die längst selbst erkannte positive Realität anpassen müssen. :-) Eine Frage Herr Lüning: In Europa soll das Model 3 ab Februar/März ausgeliefert werden. In diesen Autos wird laut Zeitplan von Tesla noch der NVidia-Computer verbaut sein und noch nicht die eigene Tesla-Hardware. Im Moment denke ich, werde ich meine Bestellung noch ein paar Monate verzögern, bis ich sicher bin, dass ich mit dem Kauf des Autos bereits die neue Hardware bekomme. Wie sehen Sie das?

Vor Monat
stefan schulze
stefan schulze

es passiert halt das mann werte nichtmehr erkennt wenn mann nurnoch schacher geschäfte macht , wieviel ist der geldmarkt schon mehr wert wie die aktuelle reale produktion das 10fache - 20 fache . brauch einer betimmt wieder 1 woche um da durchzusteigen um das rauszufinden :D

Vor Monat
Dietrich Ostermann
Dietrich Ostermann

Herr Lünig, heben Sie doch Ihre Fans und die Leute, die Sie loben hervor und nicht die, die Sie bashen!

Vor Monat
Horst Lüning
Horst Lüning

Ja, Lob habe ich mir vorgenommen.

Vor Monat
Oliver Wunsch
Oliver Wunsch

Munro hat in letzten Bloomberg TV Beitrag gesagt dass die Rohkarosse unnötig kompliziert gefertigt, z.B. für die Radhaus-Innenseite 8 Bleche verbaut wurden wo die erfahrenen Hersteller eines benötigen, und dass Tesla eine Vielzahl von verschiedensten Verbindungstechniken verwendet, alles Dinge die die natürlich abgestellt werden können. Zu den Verkaufszahlen ist natürlich die Anmerkung erlaubt dass es kaum vergleichbare Fahrzeuge zum M3 gibt, und einige vermutlich lieber ein Model Y oder ein M3 Kombi oder Hatchback hätten aber "notgedrungen" den Sedan halt nehmen..

Vor Monat
Pur adventure tv
Pur adventure tv

Hallo Horst, bitte nicht falsch verstehen, ich halte viel von Tesla und der Elektromobilität. Aber ich bin überzeugt, wenn jetzt alle nur noch Elektroautos hätten, unser Stromnetz sofort zusammenbrechen würde. Und dass der Ausbau für ein solches Netz unbezahlbar werden wird.

Vor Monat
TOFKAS01
TOFKAS01

Das ist genauso wie die Befürchtung im Jahr 1900 das die Apotheken doch nie genug Rizinusöl für mehr als 100 Autos bereitstellen können.

Vor Monat
Horst Lüning
Horst Lüning

Natürlich NICHT. Hier habe ich mal die Fakten zusammengestellt: http://youtu.be/eofo_mHspN0

Vor Monat
Pur adventure tv
Pur adventure tv

Vielen Dank für den Hinweis! Werde ich mir ansehen.

Vor Monat
Gast
Gast

Dies wurde von Herrn Lüning schon in einem anderen Video beantwortet. http://youtu.be/8HdSwAS2VT4

Vor Monat
Christian L.
Christian L.

Lieber Herr Lüning gibt es schon Angebote oder Planungen für PV-anlage und E-Auto von einem Hersteller?

Vor Monat
nadja felton
nadja felton

Christian L. Das macht Tesla doch schon

Vor Monat
Christian L.
Christian L.

+Horst Lüning Wäre es nicht ein Geschäftsmodell den Menschen eine Photovoltaikanlage mit einem E-Auto zusammen zu verkaufen?

Vor Monat
Horst Lüning
Horst Lüning

Ich verstehe Ihre Frage nicht.

Vor Monat
Martin Heinrich
Martin Heinrich

Nicht nur die Shortseller haben von Musks Aktion mit dem Privat gehen profitiert ;) Ich habe mich nochmal richtig kräftig mit Teslaaktien eingedeckt, nachdem er erst gekifft und dann die Klage von der SEC bekommen hat. Jetzt kann ich breit grinsen.

Vor Monat
Philipp Tielmann
Philipp Tielmann

BMW 1er Limousine wird in den USA sehr wohl verkauft. Der F150 ist 1. sicher nicht viel billiger als ein Model 3 (Einstieg ja, realer Verkaufspreis nein). Ich habe zwei Jahre in Texas gelebt, unter 45.000$ geht da kaum ein F150 Hof. 2. Der F150 läuft in den USA als Nutzfahrzeug und taucht daher in den von Ihnen zitierten KFZ Statistiken gar nicht auf.

Vor Monat
Philipp Tielmann
Philipp Tielmann

Gast Achso. Das liegt daran, dass die 1er Limousine inzwischen 2er heißt. Liegt dann auch nicht an der größe sondern an der Tatsache das Hatchbacks einfach nicht beliebt sind in den USA.

Vor Monat
Martinit0
Martinit0

Sehr gut. Mit anderen Worten: Da geht noch was.

Vor Monat
Gast
Gast

In den USA wird der 1er BMW nicht mehr auf der BMW Webseite angeboten.

Vor Monat
Sascha Richter
Sascha Richter

Muss Sie bei den US GAAP's mal berichtigen, IFRS sind die Internationalen Rechnungslegungsstandarts die GAAP sind die in den USA angewandendten Standarts is ein gewaltiger Unterschied zur vergleichbarkeit is es hilfreicher mal in die Tesla IFRS zu werfen falls diese zusätzlich existieren. Mfg

Vor Monat
G. Eimerich
G. Eimerich

...das FBI ermittelt gegen TESLA wegen Falschaussagen! Was ist da wirklich dann? Diese Nachricht kam heute morgen in NTV

Vor Monat
TOFKAS01
TOFKAS01

Das ist durchaus etwas was man beobachten sollte. Es ist aber momentan nur ein alter Hut weil diese Ermittlungen bereits Anfang des Jahres stattgefunden hatten.

Vor Monat
schweissweltcom
schweissweltcom

Die Zeitung sagt: Das FBI ermittelt gegen Tesla. Konfuzius sagt: Den Anführer eines großen Heeres kann besiegt werden. Aber den festen Entschluss eines Einzigen kannst du nicht wankend machen.

Vor Monat
Alex Wild
Alex Wild

Tesla wird auch weiter investieren.... das hat wenig mit verbrennen zu tun ... das ist Investment

Vor Monat
Mike Adison
Mike Adison

Herr Lüning, diesesmal haben sie wieder zu schnell geschossen. Gross Margin > 20% beim Model 3 ist nicht die Gewinnmarge, sondern da müssen noch Verwaltung, Vertrieb und Entwicklung bezahlt werden. Aber 6% Gewinnmargen ist auch schon sehr stark im Branchenvergleich. Sonst teile ich alle ihre Gedanken und hoffe auch, dass Tesla trotz dem stetig wachsenden Cash Flow die nächsten Jahre so investiert, dass sie keinen Gewinn machen, dann ist Tesla 2025 die wertvollste Unternehmung der Welt und Elon der reichste Mann der Welt. Model Y, Semi, Roadster und Pickup sind disruptiv für jedes Segment.

Vor Monat
Horst Lüning
Horst Lüning

Sie dürfen nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen. Ich habe explizit von den noch umzulegenden Gemeinkosten gesprochen. Wenn ich so pinkelig wäre, käme kein Redefluss zustande. Wer mitdenkt hat es eh verstanden.

Vor Monat
Daniel Zeiler
Daniel Zeiler

Es gibt auch bald einen BMW X7

Vor Monat
Sebastian Wittmann
Sebastian Wittmann

Ich dachte Audi hat´s erfunden....ach ne, die haben jetzt das E-Auto für Schnee, Matsch und Regen..... :-)

Vor Monat
EVPaddy
EVPaddy

Der Sandy Munro hat schon positives gesagt, aber bitte das Negative nicht verschweigen: Er hat gesagt das Model 3 ist an vielen Stellen unnötig kompliziert und teuer konstruiert und er könnte Musk 100erte von Verbesserungstips geben. Tesla mache die gleichen Fehler, die andere schonv or Jahrzehnten gemacht haben. Er hat auch gesagt, er konnte dieses Frühjahr tatsächlich mit Elon telefonieren und er habe ihm gesagt, der, der das Design verbrochen habe, sei schon entlassen (ha). Munro habe dann geantwortet, er hätte ihn aber besser gar nicht eingestellt…Hier der Artikel dazu: http://www.bloomberg.com/news/features/2018-10-17/tearing-apart-teslas-to-find-elon-musk-s-best-and-worst-decisions

Vor Monat
kizbobi
kizbobi

Habe zum ersten mal im leben aktien erworben am 23.10 heute eine schönes plus von 50€ :D nicht viel aber erstes Erfolgserlebnis :)

Vor Monat
TOFKAS01
TOFKAS01

Sehr gut. Damit hast du in der Hinsicht bereits mehr erreicht als die Mehrheit aller Deutschen in ihrem Leben.

Vor Monat
Frank Dux
Frank Dux

Wie fröhlich Lünning das video startet :D

Vor Monat
Horst Lüning
Horst Lüning

Ich habe an mein Wertpapierdepot gedacht ;-)

Vor Monat
Benedikt HRO
Benedikt HRO

Ich habe bei den zwischenzeitlichen Tiefs auch nachgekauft. Ich habe meine (tiefrote) Daimler Position verkauft und in Tesla gesteckt. Ach, hätte ich das doch mit meinen Continental Aktien auch gemacht.... ;)

Vor Monat
Do Mo
Do Mo

Bin mit Ihnen in vielen Punkten nicht einer Meinung, außer bei so Themen wie Tesla - da möchte ich Ihnen jedes Mal die Hand reichen

Vor Monat
majstealth
majstealth

ich wünschte mir wirklich eine zubekommende, nicht abartig hässliche kompaktklasse, wer braucht dauernd noch einen suv mehr?

Vor Monat
Eddy Vanderhellen
Eddy Vanderhellen

Das mit China sehe ich skeptisch. Die kopieren erst und dann fluten sie den Markt.

Vor Monat
TOFKAS01
TOFKAS01

Prinzip Japan. Fluten können sie aber auch erst wenn sie qualitativ und preislich besser sind als der Rest. Also ein Win-Win Szenario für den Konsumenten.

Vor Monat
Markus Ortmaier
Markus Ortmaier

Herr Lüning, Sie bringen mich wirklich noch soweit keinen Audi, BMW, Mercedes, Vw mehr zu kaufen.:)

Vor Monat
Tim S
Tim S

Fehlt nur noch der Aluhut

Vor Monat
OK NRÜ
OK NRÜ

Wenn du das 1. Mal einen gefahren bist ist es aus! Egal welchen.

Vor Monat
kizbobi
kizbobi

Tesla videos beste

Vor Monat
Horst Fuchs
Horst Fuchs

Hach. 😊🤗

Vor Monat
Patrick Vandercar
Patrick Vandercar

naja ich war seid gestern Morgen mit einem Turbo Call mit Hebel 4 in Tesla investiert. Lief bis heute Abend super und um 20Uhr kam die Meldung, dass das FBI ermittelt, weil an der Anzahl der produzierten Model 3 nicht stimmt (angeblich). Mein Trailering stopp wurde ausgelöst und es waren leider nur 30% Gewinn. Mal sehen was da wieder rauskommt.

Vor Monat
Oliver Jurmann
Oliver Jurmann

Ich darf daran erinnern, dass Q1 und Q2 mit jeweils ca. -700 Mio. Verlust abgeschlossen wurden. Wir liegen zum Halbjahr also bei fast 1.500 Mio. Verlust. Jetzt hypen alle die +311 Mio. in Q3... Bleibt auf dem Boden. Was zählt, ist der Gewinn.

Vor Monat
CKA MaLuHa
CKA MaLuHa

2021 Gigafactory in Nevada ca.105 GWh und in China nochmal 35 Gwh. Damit können die über 1 Mio bis1.5 Mio. Fahrzeuge mit Batterien beliefern. Das Netz wird weiter ausgebaut. Etc...

Vor Monat
ragsupporter
ragsupporter

Die Teslafans tun immer so als ob nur Tesla investiert.

Vor Monat
Oliver Jurmann
Oliver Jurmann

OK NRÜ Wir dürfen nicht vergessen, dass Tesla in den nächsten 5 Jahren immense zusätzliche Großinvestitionen in das Charger-Elektrotanknetz stecken wird müssen. Der Erfolg der Fahrzeug-Verkäufe hängt direkt mit dem Tanknetz zusammen - weltweit... Bin gespannt.

Vor Monat
OK NRÜ
OK NRÜ

Der folgt 2019.

Vor Monat
hanz peter
hanz peter

aha, Benchpress Kommentare werden jetzt also gelöscht

Vor Monat
hanz peter
hanz peter

War null beleidigend

Vor Monat
Horst Lüning
Horst Lüning

Nein, wenn sie im Zusammenhang mit Alkohol stehen oder beleidigenden Unterton haben, werden sie gelöscht. So einfach ist das.

Vor Monat
Bert Rich
Bert Rich

vielleicht weil's einfach langsam doof wird?

Vor Monat
Alan Taylor
Alan Taylor

Ahoi, Hr. Lüning vllt. sollten sie immer mal eine regionale Spezialität auf ihr Fass stellen z.B. Mineralwasser oder Alpenkäse , irgendwie gehört das zu ihren Videos . ;-)

Vor Monat
RonSommar
RonSommar

Hm... Wobei hier ein Großteil Subventionen sind... Übrigens auch bei den dollen Raketen des Herrn. Aber: es sind beides innovative Ideen - sprich geht schon in Ordnung;-)

Vor Monat
RonSommar
RonSommar

+Horst Lüning da haben Sie vollkommen Recht: nur fördern die Bundesstaaten die PKW Anschaffung z.T. nicht unerheblich und hier entscheidet sich der Konsument gern für einen wertigen Tesla. ich begrüße dies - es ist die Zukunft, schade, dass 'wir' die alte Technik mehr fördern als neue Ideen.

Vor Monat
Horst Lüning
Horst Lüning

Welche Subventionen? Tesla hat die Regierungs-Darlehen 2008/2009 viel früher getilgt als die anderen Hersteller. Die Regierung hat an Tesla sogar wegen des Zins noch verdient.

Vor Monat
SH
SH

Was ist eigentlich mit den "mitgezogenen" Stop Losses beim Absturz der Aktie auf 220 Euro passiert ;) ?

Vor Monat
Horst Lüning
Horst Lüning

Ich bin weit oberhalb raus und habe beim Wiedereinstieg gewartet, bis der Donner hall am lautesten war.

Vor Monat
Julia Weber
Julia Weber

Ich glaube, dass man besser auf Elektroautos von VW oder Daimler warten sollte. Freunde in Amerika haben einen Tesla und viele Probleme wegen der schlechten Qualität und lange Wartezeiten auf Termine für Reparaturen. Soll kein Einzelfall sein, Made in USA ist ja immer problematisch.

Vor Monat
nadja felton
nadja felton

Julia Weber wir wohnen in Florida, haben zwei problemlose teslas, und sind mit beiden top zufrieden. Würden nie wieder ein anderes Auto kaufen. Soll auch kein Einzelfall sein... ;)

Vor Monat
Franz Rüther
Franz Rüther

@Julia Weber schrieb: > Ich glaube, dass man besser auf Elektroautos von VW oder Daimler warten sollte. Nö. Lieber den Spatz in der Hand als eine Taube in ein bis zwei Jahren (oder darf man Ankündigungen doch nicht als solche bezeichnen) auf dem Dach. > Freunde in Amerika haben einen Tesla und viele Probleme wegen der schlechten Qualität und lange Wartezeiten auf Termine für Reparaturen. Soll kein Einzelfall sein, Made in USA ist ja immer problematisch. Sehr durchsichtig. :-)) Und wg. "Soll kein Einzelfall sein, Made in USA ist ja immer problematisch." haben im September 2018 mehr als 22.000 US-Amerikaner ein Model 3 gekauft? _

Vor Monat
Never Yield
Never Yield

Die Tesla Aktie muss sich bis 2020 noch verhundertfachen. Nur so kann ich mir dann den neuen Tesla Roadster leisten.

Vor Monat
Filler Bloch
Filler Bloch

Ich habe mich mal mit nem Bekannten über Elektroautos unterhalten, Dieser hält von Diesen nicht viel, weil es teilweise in Deutschland eine Stromknappheit gibt , Ist da was drann ? #FragHorstLüning

Vor Monat
Franz Rüther
Franz Rüther

Elektroautos brauchen bekanntlich keine Kraftstoffe. Wenn diese Kraftstoffe nicht mehr in der Raffinerie hergestellt und an der Tankstelle nicht mehr getankt werden, dann spart man sehr viel Strom. Pro Liter sind das 1,675 kWh/l. Rund 75 % der Strommenge für die E-Autos kann so gedeckt werden. Wie die verbleibenden 25 % bereitgestellt werden können, wird im Video von Horst Lüning eindeutig gezeigt. ( wie von "Gast" bereits benannte: http://youtu.be/8HdSwAS2VT4 )

Vor Monat
Claus Soundso
Claus Soundso

Filler Bloch stromknappheit in deutschland lassen sie sich nicht solche märchen erzählen.solange die deutschen stromhersteller ihren überschüssigen strom ins europäische ausland schieben müssen und dafür auch noch geld zahlen kann wohl niemand mit klarem verstand von stromknappheit reden.🤦‍♂️🤦‍♂️

Vor Monat
Gast
Gast

http://youtu.be/8HdSwAS2VT4

Vor Monat
Felix_D
Felix_D

Zu den Verkaufszahlen in den USA hab ich etwas andere Infos, zumindest für September. Laut Carsalesbase.com (und das deckt sich mit den Zahlen die die Hersteller selbst veröffentlichen) hat Tesla im September in den USA deutlich mehr Fahrzeuge verkauft als BMW (ohne Einschränkung, alle Modelle) und etwa gleichviele wie Mercedes (alle Modelle inklusive Smart und Sprinter). Wenn man bei Mercedes den Sprinter weglässt, liegt Tesla auch hier vorne.

Vor Monat
Christoph Kempkes
Christoph Kempkes

Schade, dass ich momentan nicht genug Cash für Tesla hatte. Egal. Die Schule/ Weiterbildung demnächst ist mir sowieso erstmal wichtiger.

Vor Monat
Nils Schiwek
Nils Schiwek

Die haben doch nur so viel Gewinn gemacht, weil sie eine höhere Strafe von der Börsenaufsicht gefürchtet hatten und das puffern wollten (War aus meiner Sicht eher ein Versehen). Vielleicht wollten sie aber auch einfach zeigen, dass sie es können (Gewinn machen).

Vor Monat
Fritz Müller
Fritz Müller

Die „Schummeleien“ wurden nicht aufgedeckt, sondern es ist ein Wirtschaftskrieg gegen die deutsche Industrie. Gutes Interview: http://youtu.be/9nQQaJfV-70

Vor Monat
TOFKAS01
TOFKAS01

+Fritz Müller Na, das ist jetzt aber eine seeeeehr schwache Milchmädchenrechnung.

Vor Monat
Fritz Müller
Fritz Müller

Bei dem Autobauer mit der höchsten Marge bekommt man im Umkehrschluss auch das wenigste Auto fürs Geld.

Vor Monat
TOFKAS01
TOFKAS01

+Romanus Scp "Nur müssen richtige Autohersteller auf ihre Bilanz achten, ind werden nicht ao vom Staat unterstützt" Hahahha. Demzufolge ist also VW kein "richtiger Autobauer". Und jetzt beantworte doch einfach mal meine Frage: "Wieviele E-Autos hat Tesla verkauft? Wieviele hat VW, Daimer und BMW verkauft?"

Vor Monat
Romanus Scp
Romanus Scp

+TOFKAS01 Automobilbauer können auch 15 Jahre miese machen, die Autos unter Herstellungskosten verkaufen, dann bin ich sicher das mehr deutsche E Autos in den USA verkauft worden wären. Nur müssen richtige Autohersteller auf ihre Bilanz achten, ind werden nicht ao vom Staat unterstützt. Ja in den USA wurde Tesla finanziell vom Staat hoch gebracht, nicht von Musk. Aber wer will überhaupt ao einen Wagen in Deutschland fahren? Das S Modell ein Mazda 6 auf Annabolika, Modell X mit nicht funktionierenden Flügeltüren, Modell 3, angekündigt, nochmal angekündigt, nicht zum angekündigten Preis zu ethalten. Auch die Ausmaße der Autos sind nicht Europsgerecht. Und die Zukunft sieht nicht git aus für Tesla. Es wird erstmals Konkurrenz in der gleichen Klasse geben. Und jeder Normal denkende Mensch, wird dann ein Auto erwerben wollen, von besserer Qualität. Das exklusive Ladenetz, wird auch nicht gerade helfen den Verkauf zu steigern.

Vor Monat
TOFKAS01
TOFKAS01

+Romanus Scp Ich erinnere dich noch einmal an das was ich dir bereits geschrieben habe: "Wieviele E-Autos hat Tesla verkauft? Wieviele hat VW, Daimer und BMW verkauft?"

Vor Monat
BuzzingDanZei
BuzzingDanZei

So true

Vor Monat
Manuel Spangher
Manuel Spangher

Sarkasmus ist ja eine Art Humor, ich hoffe meine Gedanken sind so noch öffentlich zumutbar ;-) Shorter sind auch wichtig, besonders wenn sie gut Hausaufgaben machen leisten sie echt wichtige Arbeit, 2007/2008 hätten solche Profis gegen die richtigen Zockerbanken auffahren sollen, da hätten wir alle was davon gehabt; aber einfach auf gut Glück drauf hauen dass es überall stinkt, nur weil die Petrol Press mal wieder Märchenstunde hat… Naja, späte Einsicht ist besser als keine Einsicht. Für mich steht fest dass alle Musk (und seine Leute) unterschätzt haben und immer noch unterschätzen. Persönlich konnte ich jeden seiner Ausraster irgendwie verstehen, es ist mitunter eine Art Protest gegen so viel Ignoranz (oder doch Dummheit?).

Vor Monat
Vitus Bröse
Vitus Bröse

Der einzige kanal bei dem ich mir einen x4 geschwindigkeits switch wünsche

Vor Monat
kamin filter
kamin filter

Man versucht gerade nochmal Tesla ans Bein zu pinkeln, indem man eine Monate alte Untersuchung des FBI wegen angeblich falscher Produktionszahlen des M3 (nein, nicht BMW), aufzukochen. Die Aktie hat die kurzzeitigen Verluste wegen dieser Meldung fast wieder aufgeholt. Vielen Dank für dieses Video.

Vor Monat
Horst Humbug
Horst Humbug

Die Systemmedien geben kleines Lob um am Ende doch wieder zu hetzen siehe SPO Umfrage unter US-Verbrauchern "Teslas Modell S ist unzuverlässig" oder die alten Dinos Posaunen ihre Traumphantasien heraus Herbert Diess "Wir werden 2020 kommen mit Fahrzeugen, die alles können wie Tesla und um die Hälfte billiger sind"

Vor Monat
TOFKAS01
TOFKAS01

"Herbert Diess "Wir werden 2020 kommen mit Fahrzeugen, die alles können wie Tesla und um die Hälfte billiger sind"" Ich glaube das dieser Satz in 10 Jahren in einer Reihe mit Steve Balmers Reaktion auf das erste Iphone gebracht werden kann. 2020 wird VW froh sein wenn sie einen Bruchteil der Marktmacht von Tesla erreichen können.

Vor Monat
GoForTruth 911
GoForTruth 911

Super. Klasse Beitrag Herr Lüning. Die Videos wo es um Tesla geht, find ich sind die besten.

Vor Monat
Marcus Mayenschein
Marcus Mayenschein

WAS??? Tesla ist nicht pleite ??? Habe sogar diese Woche mit Call-Optionen experimentiert. Experiment gelungen 👍👍 Danke für die Zusammenfassung und die nette Erwähnung zum Schluss 🙏

Vor Monat
mob1235
mob1235

Man sollte in Unternehmen langfristig investieren, weil man von deren Potential überzeugt ist in der Zukunft hohe Cashflows zu erwirtschaften. Alles andere ist Zockerei. Das kann gut gehen, das kann daneben gehen.Wenn man gewinnt is die Angeberei groß, wenn man verliert, behält man es meist still für sich, weil man sich schämt 30000 Euro oder so in den Sand gesetzt zu haben. Ich hoffe dein Gewinn ist wenigstens so bedeutsam, dass er die Zockverluste der Zukunft gut abfängt und nicht nur 300 Euro oder so ;)Mit Derivaten ist aber eines sicher: Die Bank gewinnt immer!

Vor Monat
Blackcalive
Blackcalive

Tesla hat mit den vielen Sachwerten zu viel Gegenwert um Pleite zu gehen, nur alleine die vielen Roboter von Kuka aus Augsburg, das Werk was Toyota nicht Fertiggestellt hat und billig an Tesla Verkaufte, in Arizona...

Vor Monat
MrTakohara
MrTakohara

Ach wie lange schon sagt man dass Apple Pleite geht und auch hier gibt es viel Neider, die Apple tot sagen möchten... Bei Tesla gibt es so einige Parallelen zu Apple.

Vor Monat
Martin Heinrich
Martin Heinrich

Ich hoffe Du kennst die wichtigste Regel beim Traden - riskiere nie mehr als 1 % Deines Kapitals pro Trade. Im Zweifel auch nur 0.5 % Und schau Dir genau an, welche Produkte Du da kaufst. Da gibt's viel (gefährlichen) Müll. Ansonsten halte es mit Warren Buffet - kaufe nur, was Du auch verstehst. Ein "Tesla ist cool", deswegen kaufe ich Tesla Optionen kann sehr schnell sehr nach hinten los gehen, sogar dann, wenn die Aktie steigt.

Vor Monat
Peter Müller
Peter Müller

Das würde ich nicht riskieren. Soweit ich das verstanden habe, hast du kaum Erfahrung mit Aktien und jetzt zockst du schon mit Optionen. Das könnte schnell ein Schuss ins Knie werden. Außerdem stellt sich die Frage, ob es "echte" Optionen sind oder Wettscheine (Optionsscheine oder KO-Scheine) mit Banken. Siehe Lehman, damals wurden alle Wettscheine vom einen Tag auf den anderen wertlos. Bei Optionen und Optionsscheinen sollte man auch die Volatilität beachten. Wenn die Vola sowieso schon sehr hoch ist, dann macht es wenig Sinn Long zu gehen; da bietet es sich eher an einfach die Aktien zu kaufen.

Vor Monat
TESLAmour
TESLAmour

sehr schönes video, vielen dank dafür. ich ärgere mich ein wenig das die Q3 zahlen vorgezogen wurden. ich hätte sonst nochmal nachgelegt. vielleicht knickt die aktie ja nochmal ein. (dummer funfact: ich bin zu geizig tesla-aktien für um die 300€ zu kaufen obwohl ich sicher bin das die aktie im laufe des jahres 2019 an der 400€ grenze kratzen wird). gruss vom hamburger hafen, thomas

Vor Monat
B K
B K

Wunderbar für die E-Auto-Zukunft. Ich freue mich und bin glücklich, diesen gewaltigen Umbruch in der Automobilgeschichte mit erleben zu dürfen !

Vor Monat
matze miller
matze miller

Auf der Tesla Webseite kannst du deinen Diesel eintauschen. Gehe direkt auf die Startseite in der Mitte steht es: Tauschen Sie Ihren Diesel jetzt ein :)

Vor Monat
CKA MaLuHa
CKA MaLuHa

Ich hab eine Anfrage gemacht... Bin gespannt was daraus kommt..

Vor Monat
Franz Rüther
Franz Rüther

http://www.tesla.com/de_DE/

Vor Monat
PaulHardcastle-Fan
PaulHardcastle-Fan

die dieselfreaks wollen doch den lärm, den gestank und die vibrationen, ausserdem gern adblue einfüllen :-))

Vor Monat
Prom Prometheus
Prom Prometheus

bravo Tesla! Das Zugpferd der Elektromobilität. Und es wartet das Modell Y !!!!

Vor Monat
Radon
Radon

Habe einen kleinen Restbestand an Daimler Aktien die im Minus sind. Verkaufen oder nicht?

Vor Monat
OK NRÜ
OK NRÜ

Bevor es zu spät ist.

Vor Monat
Winterraven
Winterraven

Hi Horst, Gestern der Diess bei Illner: Auto wie Tesla, aber halb so teuer.... ich musste mich festhalten um nicht von der Couch zu fallen.

Vor Monat
TOFKAS01
TOFKAS01

+Romanus Scp Nun, ich brauche dich wohl nicht an den Dieselskandal zu erinnern um klarzustellen welcher Firma ich mehr vertraue wenn ich zwischen Tesla und VW entscheide.....

Vor Monat
Romanus Scp
Romanus Scp

+TOFKAS01 Tja, wieviel genau, das ist ja wohl jetzt eine Frage. Es wird jetzt ermittelt wie viel von der Bilanz geschänt ist, Ehrlichkeit von anderen verlangen....

Vor Monat
TOFKAS01
TOFKAS01

+Romanus Scp Nun, Tesla liefert. Wieviele E-Autos hat Tesla jetzt verkauft? Und wievieleE-Autos haben nochmal Daimler, VW und BMW verkauft?

Vor Monat
Romanus Scp
Romanus Scp

+TOFKAS01 Das muss jetut gerade ein Tesla Gläubiger sagen, echt das ist jetzt Ironie oder?

Vor Monat
TOFKAS01
TOFKAS01

Die deutschen Autobauer werden zu Ankündigungsweltmeistern....

Vor Monat
ollfisch druck
ollfisch druck

wenn Tesla vom Model 3 pro Woche 5000 Stück fertigen kann (260.000 pro Jahr), ist Tesla allein bei diesem Model 3 für die nächsten 1,5 - 2 Jahre ausgebucht - und unsere deutschen Hersteller produzieren zum Teil unverkaufte/unverkäufliche Autos auf "Halde" - "Gute Nacht" für die meisten deutschen Automobilbauer, wenn im nächsten Jahr Tesla mit neuen Elektroautos wie dem Model Y oder dem Semitruck auf den Markt kommt - mit etwa 6 Jahren Vorsprung im Bau von E-Autos. Die deutschen Automobilbauer haben den Trend verpennt !!!

Vor Monat
Horst Lüning
Horst Lüning

Die Fertigungsstraßen sind mittlerweile natürlich in die Fabrik umgezogen. und ich glaube, dass ein zusätzliches Zelt teurer ist als eine vorhandene Halle ;-)

Vor Monat
Romanus Scp
Romanus Scp

+rei 99 Und die anderen Modelle werden auch in det Fabrik gebaut? Das ergibt ja eine ganze Zeltstadt, kann natürlich auch daran liegen, das richtige Fabrikhallen teurer sind, nicht wahr?

Vor Monat
rei 99
rei 99

ollfisch druck soll bis 10.000 stück die woche hochgehen

Vor Monat
John Diver
John Diver

1.600.000 BMW werden zurückgerufen wegen möglicher Brandgefahr.

Vor Monat
ServusGoisern Siegfried Huemer
ServusGoisern Siegfried Huemer

De Tesla Model 3 im Hintergrund ist nun ein Österreichische Zulassung. LG aus Österreich

Vor Monat
Silberskorpion
Silberskorpion

Herr Lüning, kann es sein, dass Sie beim Cash Flow was durcheinandergeworfen haben? Ich habe es so verstanden, dass durch die Zahlungen der Kunden und Zahlungsziele bei Lieferanten der Cash Flow 800 Millionen positiv, nicht negativ war. Das ist ja auch eine essentielle Information, weil die Pleite Teslas damit in weite Ferne rückt.

Vor Monat
Siegfried Datura
Siegfried Datura

Wenn Tesla wirklich Anlagegüter erworben hätte dann wäre doch kein Verlust entstanden. Laut Medien soll Tesla bisher Verlust geschrieben haben.

Vor Monat
Martinit0
Martinit0

+Siegfried Datura Ja, in der BWL (Rechnungswesen) muss man unterscheiden zwischen Ausgaben und Kosten - können Sie ja mal googeln.

Vor Monat
Siegfried Datura
Siegfried Datura

+Claus Soundso ----- Ja, das war mir klar dass da etwas nicht stimmen konnte! ​ Felix Umbre ​ ------ Herzlichem Dank für diese Erklärung! Ich habe bisher geglaubt dass "Abschreibungen" Kosten sind. Kann man das so erklären dass man unterscheiden muss zwischen Kosten und echten Kosten?

Vor Monat
Claus Soundso
Claus Soundso

Siegfried Datura laut“ medien „ ist tesla jeden monat mindstens 1 mal pleite gegangen ,soviel zum thema medien.🤣🤣🤣

Vor Monat
Felix Umbre
Felix Umbre

Doch. durch diie Abschreibungen die, worauf er wohl hinaus wollte, höher als der tatsächliche Wertverlust ausfallen.

Vor Monat

Nächstes Video