Unsere Unterversorgung mit Vitamin D - Gründe und Abhilfe


ape man
ape man

Es ist halt totaler Unfug als Nicht-Chemiker, Nicht-Mediziner, Nicht-Biologe über so ein Thema, nämlich Hormonelle (Selbst-)Behandlung zu fachsimpeln. Von den sogenannten Studien die zitiert werden oder angesprochen werden, kann man als "Fachfremder" nichts verstehen. Die anfänglichen 2007er sind ja schon krachend als Falsch gebrandmarkt worden...im Endeffekt muss ich auch bei Ihnen feststellen dass Sie sich gar nicht auf Ihre eigene Meinung berufen, sondern alles für bare Münze nehmen was Ihnen Prof Spitz auftischt. Das im Fachkollegium ein gemeinsamer Konsens darüber herrscht, abgesichert mit Doppelblindstudien, über Jahre getestet, große Stichproben und nichts aber auch gar nichts dabei rum kommt sollte mir mal der Herr Prof Spitz erklären...auch ein Prof. in "Unruhestand" hat so seine Agendas, das sollte man nicht vergessen. Aber schön gut, ich halte niemanden ab sich einer hormonellen Behandlung zu unterziehen, muss schon jeder selber wissen was er tut. Vielleicht, um auch mal eine andere Sicht sprechen zu lassen, kann ich folgendes leider aber auch "polemische" Video in "populär wissenschaftlicher" Art und Weise empfehlen. http://www.youtube.com/watch?v=7V-UuObPKiw

Vor 3 Stunden
Gerhard Hader
Gerhard Hader

Bei Aussagen über die Lebenserwartung von früher ist der Durchschnitt fehlleitend, da nicht alle mit 50 gestorben sind, sondern viele recht alt wurden, aber mehr Menschen als heute im Kindesalter gestorben sind. Bei der statistischen Darstellung des Todesalters ergibt sich eine Kurve mit zwei weit voneinander entfernten Hügeln, die mit dem Durchschnitt unzureichend dargestellt wird.

Vor 9 Stunden
Marcel F. Perret
Marcel F. Perret

Ein wunderbares Video von dem Lebensmitteltechniker, Herr Udo Pollmer, Leiter des Europäischen Instituts für Lebensmittel und Ernährungswissenschaften, über das Vitamin D, welches ua. auch als Rattengift eingesetzt wird. Das Video heisst: Vitamin D: Zweifelhafte Sonnenpillen!!!

Vor 11 Stunden
Frederik Lund
Frederik Lund

Top, danke!

Vor 13 Stunden
Florian H.
Florian H.

Vitamin D3 und K2 nehme ich täglich. Mit Magnesiumcitrat habe ich schlechte Erfahrung gemacht. Gefühlt ist mein ganzer Körper dadurch ausgetrocknet (Augen, Mund, Nase, Hals..), selbst bei einmaliger Einnahme einer Pille.

Vor 17 Stunden
Klaus Klausen
Klaus Klausen

Bitte mal dazu angucken http://youtu.be/7V-UuObPKiw

Vor Tag
Gerhard Schröder
Gerhard Schröder

Dr. Spitz redet hierin Minute 9:00 davon, dass für eine Studie "Kinderlein geschlachtet" wurden. Was ist da los? http://www.youtube.com/watch?v=xEU7Hb8KrpM

Vor Tag
Polarwerkstatt
Polarwerkstatt

Heutzutage stresst ne Arbeit nicht so dass sie abends muede sein muessen...??? Da wuerde ich sie gerne mal ne Woche mitnehmen! Bin gespannt wie fit Sie abends sind wenn sie den ganzen Tag Gerueste gebaut haben

Vor 2 Tage
Krusty0782
Krusty0782

Ich nehme seit knapp zwei Jahren D3 und K2 jeden Tag. Nehme tgl. 10-15000 IE D3 und 200 Microgramm K2 (MK7), beides in flüssiger Form.

Vor 2 Tage
VasiVallis FrozenPlasma/FutureLiedToUs/NamNamBulu
VasiVallis FrozenPlasma/FutureLiedToUs/NamNamBulu

Ich schätze bisher ihre Videos sehr. Auch wenn ich nicht immer einverstanden bin (Sachen Politik und Wirtschaft) aber trotzdem. Das hier ist aber schon unter "Vera am Mittag" Niveau. Es sei Ihnen verziehen. Da Video wird niemandem schaden so wie der Inhalt formuliert wurde. Ansonsten geht es schon in Richtung "Glauben und Religion". Studien sind Studien und einige stimmen, einige sind bezahlt aus wirschaftlichen Gründen usw.

Vor 2 Tage
Thai Muay
Thai Muay

ich ballere mir seit Jahren täglich 50.000 IE. Mir gehts wunderbar. Gehe nie zum Arzt, bin nie krank. K2 nehme ich natürlich dazu immer. Tropfen sind ideal finde ich.

Vor 2 Tage
Deutscher Patriot
Deutscher Patriot

Ich habe mein Vitamin D3 2014 messen lassen und hatte nur 24ng/ml. Seit ich 2 mal wöchentlich 40.000 Energieeinheiten 6 Wochen lang als Aufbaudosis und als Erhaltungsdosis 20.000 Einheiten seit 2014 nehme fühle ich mich auch wesentlich besser. Ein optimaler Spiegel liegt bei 90. Interessant ist z.B.: Die stärksten Krebspräparate enthalten extreme Mengen Vitamin D3. Das sind hunderttausende Einheiten. In den USA gibt es mit der jetzt neu angewandten Immuntherapie sogar Präparate mit mehreren Millionen Einheiten. In der Landwirtschaft wird bei der Schweinehaltung auch Vit D3 gegeben, damit die Schweine auf engem Raum leben können ohne Infektionen zu übertragen. Und Vitamin D3 macht gute Laune:) Wird auch als Antidepressiva verabreicht. Man sollte aber auch aufpassen. Ich habe als ich am Anfang sehr viel innerhalb weniger Tage genommen habe einen richtigen Schock gehabt. Ich konnte mich Stundenlang kaum auf den Beinen halten, habe verschwommen gesehen und die übelsten Kopfschmerzen gehabt. Die Dosis also schön verteilen und Vitamin K2 dazu nehmen, denn damit kann der Körper die Gabe besser aufnehmen. Danke:)

Vor 2 Tage
To Do
To Do

Bitte informieren Sie sich zusätzlich über das Vitamin K2. Dies ist im Zusammenhang mit dem Vitamin D sehr wichtig. Bitte kein Vitamin D ohne Vitamin K2! Sonst kann der Schuss nach hinten los gehen. Buchtipp: Vitamin K2 und das Calcium-Paradoxon  z.B. bei Amazon bestellbar: http://www.amazon.de/Vitamin-das-Calcium-Paradoxon-Kate-Rhéaume-Bleue/dp/3864452902/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1544347784&sr=8-1&keywords=vitamin+k2+das+calcium+paradoxon Auch interessant sind die Bücher von Dr. med. Eberhard J. Wormer. Er schreibt auch zu Vitamin D. Aber auch sehr interessant sein Buch zum Vitamin B12. Ein anderes Thema wäre das Magnesium. Aufgrund der industriellen Landwirtschaft ausgelaugten Böden enthalten unsere Lebensmittel nur noch ein Bruchteil des Magnesiums, das diese enthalten könnten, wären die Boden in einem guten Zustand. Und noch ein Hinweis: Auch Vitamin C wird von den Medizinern unterschätzt. Schauen Sie sich bitte hierzu folgendes Video aus Neuseeland an: Vitamin C The Miracle Cure 60 Minutes Living Proof http://www.youtube.com/watch?v=pHhLYqF85EA&t=3s&frags=pl%2Cwn

Vor 2 Tage
kizbobi
kizbobi

Hier ein Video mit Quellen Angabe http://youtu.be/tcATdxWPxQE

Vor 3 Tage
kizbobi
kizbobi

Danke Horst.

Vor 3 Tage
Jörg W.
Jörg W.

Ich komme seit 56 Jahren ohne Fleisch aus. Vegan lebe ich seit 8 Jahren ohne Probleme.

Vor 3 Tage
M B
M B

Ich falte seit 30 Jahren das Klopapier! Seit 3 Jahren auch mit 5 Lagen. Man muss nur wollen!

Vor Tag
Simon Schulz
Simon Schulz

Hallo Herr Lüning, ihr Video über Unterversorgung mit Vitamin D ist essenziell für die Gesundheit! Sie haben diese Thematik gut zusammengefasst. Kritisieren muss ich jedoch das Video "Impfmüdigkeit", auf das Sie hier verweisen. Sie propagieren dort leider eine extrem einseitige und undifferenzierte Betrachtungsweise. Daher möchte ich Ihnen folgenden Vortrag von Anita Petek ans Herz legen: http://www.youtube.com/watch?v=uBySZKKmf5w Hier werden die Sachverhalte von einer etwas anderen Seite betrachtet.

Vor 3 Tage
Cosmo Karma
Cosmo Karma

Es wurde Babys nach der Geburt doch schon in den 60er Jahren Vitamin D verabreicht von Ärzten und überall stand eine Höhensonne gegen Vitamin D Mangel. Eine Verschwörung gegen Vitamin D kann ich nicht sehen, aber es fehlen halt stichhaltige wissenschaftliche Beweise über seine Gesundheit. Die Vitamin-Hypes der letzten 30 Jahre haben sich ja alle als heiße Luft entpuppt.

Vor 3 Tage
German Shepherd
German Shepherd

So wach sie bei sehr vielen Themen sind, so tief und fest schlafen Sie beim Thema Ernährung. Zumindest scheint es mir so, wenn ich höre, dass sie Paleo empfehlen. Wenn Sie mehr dazu wissen wollen schreiben Sie mir doch. Ich teile meine Infoquellen gern mit Interessierten. Ansonsten wie üblich ein gutes Video :)

Vor 3 Tage
mi nunkel
mi nunkel

Daumen runter, ist auch ein Zeichen von Vitamin D Mangel, weil das Gehirn wohl abschaltet. Kritiker und Skeptiker, probiert es über die Wintermonate mit der täglichen Einnahme einfach mal aus, danach könnt ihr euer Urteil fällen!

Vor 3 Tage
Jörg Heeger
Jörg Heeger

Herzlichen Dank für diese sehr wichtige Information.

Vor 3 Tage
TheTomdeaf
TheTomdeaf

Frage, ev aus den Zusammenhang gerissen. Wirkt das auch gegen den zu hohen AugenInnendruck?

Vor 3 Tage
M. S.
M. S.

Ist Vitamin K2 nicht - im Gegensatz zu Vitamin D - ausreichend in gängigen Nahrungsmitteln enthalten, dass man bei entsprechender Ernährung kein synthetisches K2 zusätzlich braucht?

Vor 4 Tage
Matthias Proske
Matthias Proske

Sehr geehrter Herr Lüning, Krank sein ist misst aber die Welt dreht sich auch ohne Sie oder uns weiter. Ich wollte als Unternehmer auch immer schneller und weiter, alles mehr etc aber manchmal ist es besser zu sagen. "Heute dreht die Welt sich ohne mich weiter".

Vor 4 Tage
sepp schuhcreme
sepp schuhcreme

Hallo Herr Lüning, ihren Teil mit der Steinzeiternährung sollten sie lieber nochmal gründlich überdenken. Da widersprechen sie sich selber. Natürlich hat der Jäger gerne Fleisch gegessen und war auf tierische Proteine angewiesen. Allerdings hatte der Jäger auch eine sehr kurze Lebenserwartung. Aus wissenschaftlicher Sicht können wir heute mit ziemlicher Sicherheit sagen, dass tierisches Protein das Zellwachstum fördert (siehe Diskussion über mTOR und tierisches Protein) und damit auch schön das Wachstum ihrer Krebszellen. Wenn ich mich richtig erinnere, haben sie sogar ein Video dazu gemacht (Video zu Prof. Madeo). Richten sie ihrer Veganerin gerne aus, dass sie nach aktueller Studienlage gut bedient ist, wenn sie ihr Fleisch weglässt und stattdessen auf pflanzliches Protein setzt.

Vor 4 Tage
SnoozeVictim
SnoozeVictim

Die größten Betrüger sind Zahnärzte die den Zahnschmelz zwischen den Zähnen ankratzen damit man Karies bekommt und wiederkommt. Ich hab neulich spaßeshalber den Zahnarzt gewechselt (5 Sterne bei Yelp) und der hat mich gefragt ob ich Draht statt Zahnseide benutze! Beweisen kann man sowas leider aber nicht.

Vor 4 Tage
hdRageSc2
hdRageSc2

So ein Blutbild könnte man sich auch kostenfrei ohne Leistung von der Krankenkasse beschaffen, indem man einfach Blutspenden geht :-)

Vor 4 Tage
Marcel F. Perret
Marcel F. Perret

Herr Lüning, zu ihrer Info, welche Lebensmittel Vitamin D3 erhalten. Das ist nicht nur Fisch und Fleisch in jeglicher Form. Das sind Pilze, Eier, Avocados, Käse, Milchprodukte in jeglicher Form, Getreide, Salami, Orangensaft, Sekt, Champagner, Rot- und Weisswein etc. Ich habe soeben mit einem Facharzt für Ernährung gesprochen. Dieser erklärte mir wörtlich, dass er bei Vitamin D2 Mangel hauptsächlich mit einer Ernährungsumstellung und viel mehr Bewegung den Patienten helfen kann. Bei älteren Menschen hingegen, welche keinen grossen Appetit mehr entwickeln müsse er lediglich im Notfall auf Vitamin D2 Präparate zurückgreifen, wegen den porösen Knochen er ihnen Calzium. Zudem erklärte er mir wegen der verminderten Sonneneinstrahlung, dass in China und Japan die gleichen Klimatischen Verhältnisse herrschen wie in Mitteleuropa, ja teilweise viel härter. Fisch essen tun aber lediglich die Einwohner dieser Länder, welche am Meer zu Hause sind. Für die anderen ist Fisch ein Luxus. Die anderen Personen kompensieren dies mit Fleisch in jeglicher Form.Trotzdem gehören diese Menschen aus Japan und China zu den ältesten Bewohnern unseres Planeten, welche zudem Prozentual zur Bevölkerung laut vielen Studien am wenigsten Alzheimer, Parkinson, Krebs und Herz- Kreislaufkrankheiten aufweisen. Zudem komme hinzu, dass diese Leute bis ins hohe Alter körperlich aktiv seien, ja müssen. Was aber leider in unseren Breitengraden nicht mehr viel gegessen wird, sind Innereien von Tieren, also Leber, Nieren, Herz etc. Diese sind aber genau diese Lebensmittel, welche früher unsere Vorfahren ernährt haben, welche enorm viel Vitamin D3 enthalten. Auf die Frage hin, weshalb er nur in gewissen Fällen auf zusätzliche Vitamin D3 zurückgreife erklärte er mir, dass alles nicht aufgenommene D2 via Harn ausgeschieden werde, aber durch die Kläranlage nicht aus dem Wasser gereinigt werden kann, analog zB Kokain, Medikamente etc welche unser Trinkwasser immer mehr verunreinigen. Bei Medikamenten sei es besonders tragisch, da bereits heute enorm viele Personen eine Immunität gegen Penicillin entwickelt haben, da sehr viele Medikament Penicillin enthalten und das verunreinigte Wasser wieder getrunken wird! Was man oben einfülle komme eben unten teilweise wieder heraus, da Medikamente nie zu 100% abgebaut werden!

Vor 4 Tage
Tim Melchior
Tim Melchior

+Marcel F. Perret Sie haben da offenbar etwas durcheinander gebracht. Es gibt eben sowohl Vitamin D2 als auch Vitamin D3 zur Nahrungsergänzung. Vitamin D3 ist tierischen Ursprungs und aus dem Wollfett von Schafen hergestellt, während Vitamin D2 pflanzlichen Ursprungs ist. Die Wirksamkeit von D3 für den menschlichen Körper ist ca. 3mal so hoch wie die von D2. Das von ihnen angesprochene Ernährungsverhalten ist für die Zufuhr von Vitamin D nur am Rande relevant. Nur 10-20% der täglich benötigten Menge kann man mit der normalen Ernährung zu sich nehmen. Durch eine Sonnenbestrahlung auf die nackte Haut ohne Sonnenschutzcreme im Sommer bildet sich der Hauptteil der benötigten Vitamin D-Menge. Ein evtl. noch vorhandener Mangel, falls keine genügende Sonneneinstrahlung, wird über entsprechende Präparate ausgeglichen. Soweit die Fakten, die auch Sie durch entsprechende Recherche sich anzueignen in der Lage gewesen wären. Grüße

Vor 3 Tage
Marcel F. Perret
Marcel F. Perret

Auch Vitamin D3, welches vom Körper selber hergestellt wird, ist fettlöslich und wird vom Körper auch in ganz geringen Mengen ausgeschieden. Das welches wir dem Körper aber künstlich zuführen ist Vitamin D2 fettlöslich, wird vom Organismus aber viel schlechter verwertet, darum werden grössere Mengen ausgeschieden, deshalb fallen ja die Blutwerte auch viel schneller ab, als beim natürlichen Vitamin D3. Es gibt keine Medikamente und deren Reste, welche vom menschlichen Organismus nicht ausgeschieden werden, in welcher Form auch immer, da sie eben nicht vom Körper selber produziert/unnatürlich sind! Typisches Beispiel war zum Beispiel das Doping von Spitzensportlern, welches mit entsprechenden Test's immer wieder nachgewiesen werden kann. Wenn sie schon das Gefühl haben, einen Arzt mit abgeschlossenem Biochemie Studium, welcher im Doping Center des IOC's in Lausanne Test's gegen Doping Sünder entwickelt kritisieren zu müssen, empfehle ich ihnen dringend sich zuerst über Google zu informieren, dann darüber nachzudenken und nachher den entsprechenden Kommentar abzugeben! Nebenbei ist Vitamin D2 lediglich eine Nahrungsergänzung bei Vegetarier und Veganern, da sie wegen ihrem Ernährungsverhalten, resp der fehlenden Vitaminkette im Blutbild grosse Defizite aufweisen würden. Freundliche Grüsse.

Vor 4 Tage
Tim Melchior
Tim Melchior

Vitamin D3 ist die heutzutage gängige Form in Nahrungsergänzungen. Da Vitamin D fettlöslich ist, kann es nicht mit dem Urin ausgeschieden werden, sondern lagert sich im menschlichen Fettgewebe ab. Soviel sollte ein Arzt schon wissen.

Vor 4 Tage
RI-SE Enterprise GmbH
RI-SE Enterprise GmbH

Sie haben absolut recht. Genau wie Prof Spitz. Die Fakten liegen auf dem Tisch. Da gibt es auch nichts mehr zu diskutieren. Bedauerlicherweise sehen die Damen und Herren von der Stiftung Warentest - oder war es ökoTest - aktuell ganz anders. Da könnte ich aus der Hose springen. Weiter so. Guter Kanal.

Vor 4 Tage
Tutor alive
Tutor alive

Welche Nährstoffe fehlen denn bei einer vegetarischen/veganen Ernährung? Ich denke Niko Rittenau könnte Ihnen hilfreiche Informationen auf wissenschaftlicher Basis vermitteln.

Vor 4 Tage
Tutor alive
Tutor alive

Zum Vitamin D3 bitte K2 zuführen.

Vor 4 Tage
patrick wob
patrick wob

Hallo Herr Lünning, wieviel Rabatt bekommen Sie Ingesamt auf Ihr model 3 durch Ihren verzichts der Powerwalls des EmpfehlungsProgramm. Warten Sie mit Ihrer endgültigen Bestellung des Modell 3 wie Sie mal erwähnt haben bis mindestens Ende 2019? Was denken was es noch zusätzlich zum Modell 3 geben wird?

Vor 4 Tage
Marcel F. Perret
Marcel F. Perret

Der ganze Vitamin D Hype kommt aus den USA, da der Durchschnitt Amerikaner nur noch Fast Food und Fertiggerichte zu sich nimmt, und sich nur noch per Auto "bewegt". Wie gesund die amerikanische Lebensweise ist, beweist die traurige Tatsache, das der Durchschnitt Amerikaner an massivem Uebergewicht leidet. Deshalb werden in diesen Speisen in den USA Vitamin D2 künstlich zugegeben, da der Vitamin D Spiegel leider nur noch mit solchen Mitteln aufrecht gehalten werden kann, wie erbärmlich.

Vor 4 Tage
Maxe18107
Maxe18107

Wie nehmt Ihr Vit. D ein, hab gehört das man immer Vit. D zusammen mit Vit. K2 und Magnesium einnehmen soll sonst wirkt es nicht.

Vor 4 Tage
Curt small
Curt small

Guten Tag Hr. Lüning Mich würde Ihre Meinung über die Aphria Aktie interessieren. Dort sind zurzeit extreme Kursschwankungen zu erwarten bzw. schon eingetreten :) .

Vor 4 Tage
Curt small
Curt small

+Horst Lüning ich auch, 40 % an einem Tag. Das hat sich gelohnt 👍👋.

Vor 4 Tage
Horst Lüning
Horst Lüning

Ich gebe keine wirklichen Gedanken zu irgendwelchen Aktien ab. Elon Musk freut sich sicherlich über diese Aktie ;-)

Vor 4 Tage
WorldofPatlok
WorldofPatlok

Wie ist das wenn man regelmäßig Hohes C Plus Sonnenvitamon D trinkt?🤔

Vor 4 Tage
Creey
Creey

Wie viel Vitamin D ist dort enthalten ? Denke aber nicht sonderlich viel, oder ?

Vor 3 Tage
Günter B.
Günter B.

Durch die Voll Verschleierung bei Kindern und Frauen entsteht ein großes gesundheitliches Risiko. Vitamin D- Mangel wird bewusst ln Kauf genommen. Die Folgen sind schwere gesundheitliche Probleme, auch Diabetis. Die entwickelt Blindheit und z.B. diabetische Füsse, bis zur Amputation und so ein lebenslanger Pflegefall im Rollstuhl oder vorzeitiger Tod.

Vor 4 Tage
Marcel F. Perret
Marcel F. Perret

Herr Lüning lesen sie bitte einmal das Buch "The Diet Myth" von Tim Spector, er ist Professor für Genetische Epidemiologie am King's College in London. Das sind die neuesten mittels Langzeit Forschung, belegten Auswertungen, über ihr hoch gelobtes Vitamin D, welches künstlich zugeführt wird!!! Er war übrigens früher ein begnadeter Fan, von der Theorie, welche sie hier vertreten. Nach Langzeitstudien hat er seine Meinung aber massiv geändert. Das Vitamin D, welches von unserem Körper selbständig produziert wird, ist eben nicht das selbe, wie das, welches künstlich eingenommen wird. Mit der Einnahme solcher künstlichen Zusätze verlernt der Körper diese selber zu produzieren. Sie haben sicher schon das Sprichwort gehört, dass der Mensch ein Gewohnheitstier sei. Dieser Spruch kommt eben nicht von ungefähr. So sind Darmbakterien dafür zuständig, einen Viertel unserer Vitamine zu produzieren, aber auch ein Drittel unserer Blut- und Stoffwechselprodukte, und sie reagieren auch auf Wechsel im Vitaminspiegel. Jeglicher künstliche Zusatz von grossen Mengen an Chemikalien kann sensible, irreversible Immunprozesse auslösen. Er bezeichnet sein ehemaliges "Lieblingsvitamin" sogar als gefährlich und empfiehlt nachdrücklich, auf den Missbrauch solcher Chemikalien zu verzichten!!! Zudem zeigt eine Studie von Heike Bischoff-Ferrari vom USZ auf, dass Vitamin D Zusätze bei älteren Menschen das Sturz-Risiko massiv erhöhen. Übrigens fragt man sich in der heutigen Immun-Ärzteschaft, ob diese Zugaben von Vitamin D bei Kleinkindern, nicht auch zuständig dafür seien, dass immer mehr Menschen Allergien jeglicher Art entwickeln, da das Immunsystem massiv gestört wird, da es sich eben nicht mehr selber entwickeln kann. Haben sie auch schon einmal etwas von Medikamenten Konzilianz gehört, denn Vitamin D in künstlicher Form ist auch ein Medikament, welches bei längerer Einnahme an Wirkung zunehmend abnehmen lässt. Es ist eben nicht alles Gold was glänzt!!! Zudem ist mein Vertrauen gegenüber meinem Sohn welcher Dr. und Prof. der Immunologie ist grösser, als ihrem sehr fragwürdigen ungenügend recherchiertem Beitrag, welcher fast die Frage aufwirft, hat Herr Lüning etwa Aktien bei Vitamin D Herstellern? Freundliche Grüsse

Vor 4 Tage
Borni84
Borni84

http://www.youtube.com/watch?v=yjoyF5Zzvq0&t=4302s Meine Freundin war immer müde, dann hat sie begonnen mit Vitamin D zu supplementieren. Über ein Jahr später im Winter war ihr permanent übel. Als ich obige Dokumentation gesehen habe, hab ich ihr geraten mal die Vitamin D Supplementierung einzustellen. Zwei Tage später war die Übelkeit verschwunden. Also man sollte bei der Dosierung von Ergänzungsmitteln sehr vorsichtig vorgehen.

Vor 4 Tage
Horst Lüning
Horst Lüning

Wie ich sagte: Immer vom Arzt die Rückkopplung holen, was sich im Blut so tut.

Vor 4 Tage
Lars Heineken
Lars Heineken

Ist "Natürlich" nicht alles, was Biologisch möglich ist?

Vor 4 Tage
Artem Petrov
Artem Petrov

Sehr interessantes Video, Herr Lüning! Immer wieder eine Freude wie Sie von der Öffentlichkeit nicht wahrgenommene Themen beleuchten. Vielleicht könnten Sie auch mal Ihre Meinung und Ihr Wissen zu ketogener Ernährung und polyphasischen Schlaf äußern. Auch, wie ich finde, Themen mit großem Potential, die heute kaum in der Öffentlichkeit wahrgenommen oder gar strikt abgelehnt werden.

Vor 4 Tage
Mxgtumgoten
Mxgtumgoten

Horst nimmt keine Steroide. Er nimmt Vitamin D

Vor 5 Tage
Tim Melchior
Tim Melchior

Wobei Vitamin D natürlich auch für die Produktion von Hormonen wie Testosteron wichtig ist. Auch die Muskelfunktionen hängen von Vitamin D ab.

Vor 4 Tage
Daniel K
Daniel K

Ich halte das für Blödsinn. Ausreichende Aktivitäten draußen verbunden mit einem Sportprogramm und einer gesunden Mischkost reichen völlig aus. Es sei denn man ernährt sich von Tiernahrung. Dann braucht man schon das eine oder andere Nahrungsergänzungsmittel. 🤣

Vor 5 Tage
Tim Melchior
Tim Melchior

Daniel K, Einfach mal den Blutwert bestimmen lassen. Dann staunen.

Vor 4 Tage
Atarrion
Atarrion

Themenvorschlag: http://singularityhub.com/2018/11/30/inspired-by-sci-fi-an-airplane-with-no-moving-parts-and-a-blue-ionic-glow/

Vor 5 Tage
6The6Devil6
6The6Devil6

Tut mir leid, Herr Lüning, aber hier haben Sie absolut keine Ahnung. Gucken Sie sich mal den YouTube-Kanal "Daniel Pugge" an. Der hat Ahnung.

Vor 5 Tage
Tobias L
Tobias L

Noch wichtiger: Vitamin B ;)

Vor 5 Tage
Kas Jol
Kas Jol

Horst Lüning bester Mann!! Immer auf den Punkt und gut recherchiert. woher beziehst du deine i formationen ? wie gehst du vor wenn du di h für ein thema interessierst ? internet , bücher, fachzeitschriften, gespräche . wie läuft so etwas ab und wie schafft man es sachen so zuhörerfreundlich und strukturiert auf den punkt zu bringen?

Vor 5 Tage
Kas Jol
Kas Jol

Und wie wählst Du die aus ? Woran erkennt man ein gutes Buch ? Bei Amazon wird man erschlagen wie sucht man effizient nach guten Büchern unabhänig von Bewertungen ? Vielen Dank das Du immer antwortest btw. Mach doch mal eine TOP 50 Buchempfehlung Themenübergreifend (ohne Werbung zu machen) ;D +Horst Lüning

Vor Tag
Horst Lüning
Horst Lüning

Bücher lesen bringt richtig viel. Und ein Ingenieurstudium hilft die Fakten zu sortieren.

Vor 4 Tage
R-win
R-win

Nehme täglich 20.000 I.E. D3 und K2 + Magnesium zu mir. Morbus Crohn und einige "kleinere" Kranheiten bin ich los. Jeder der es nicht selber versucht hat, es aber trotzdem abstreitet, soll von mir aus einen von der Phrama Industrie geplanten, langsamen Tod sterben. PS: Ich war früher auch Zweifler. Bis die Diagnose kam.

Vor 5 Tage
Jens Heinich
Jens Heinich

Querverweis zu Holistisch Gesund mit Benjamin Weidig

Vor 5 Tage
TheDodu
TheDodu

danke für das video

Vor 5 Tage
Rene Kreher
Rene Kreher

Kann ich voll und ganz bestätigen seit ich D3 supplementieren habe ich keine Erkältungen Mehr. Richtiges Video danke dafür

Vor 5 Tage
bambelbino
bambelbino

Wie alt sind die Menschen die Fleischbasierte Steinzeitdiät gegessen haben denn geworden? 40 Jahre in Schnitt! Und damit sind sie nicht etwar jung gestorben, sie sahen aus wie heute 70+ jährige. Sie haben mittlerweile das Vitamin D Thema verstanden, vielleicht werden Sie auch noch irgendwann die Vorteile einer vollwertigen pflanzenbasierten Ernährung (mit unter 10% Kalorien aus tierischen Quellen) verstehen.

Vor 5 Tage
Michael Megerle
Michael Megerle

Prima Herr Lüning, das Thema Vitamin D kann garnicht oft genug angesprochen werden. Natürlich ist Vitamin D alleine auch nicht das selig machende Patentrezept für alle Probleme. Aber eine gute Versorgung ist die Basis für eine gute Regulation, ebenso wie die Versorgung mit MG oder Selen. Die Ärzte die der Vielzahl an positiven und aussagefähigen Studien misstrauen sollen einfach selbst kein Vitamin D nehmen oder ihre Familie davor warnen. Sie sollen aber ihre Patienten in Ruhe lassen mit ihren Fehlinformationen! Von wegen nicht richtig, oder 20ng/ml reichen ;-) Das Risiko in Nordeuropa ist nicht eine Vitamin D Überdosierung sondern ein Mangel. Das können SEHR viele nicht nur einzelne, aus eigener Erfahrung berichten. Tja die Mediziner die würden gerne am liebsten noch Karotten in die Apotheke verbannen, wegen zu hohem Beta Carotin Gehalt ! Bei vielen Mikronährstoffen wird die Risikolage heute völlig auf den Kopf gestellt, besonders auch von den Herrschaften beim BFR. Auf deren Empfehlung hört man auch besser nicht, denn vieles was von dort kommt ist Angstmache bis kompletter Nonsens - natürlich mit wissenschaftlichem Anstrich und autoritär vorgetragen;-)

Vor 5 Tage
Grandesalama Me
Grandesalama Me

eieiei ... paleo, viel Fleisch und vegan ist eh nett ... da haben Sie mal kurz den Deckel eines tiefen Fasses gelupft 😅

Vor 5 Tage
Tesla Owner
Tesla Owner

Was die Welt verschweigt, ist der Kern Ihres Vorspanns. Wie wäre es auch mal damit, Publikationen anzuhalten und aufzuzeigen was die Demagogen verdrehen? Bei so einer Analyse des Landarztes Dr. von Helden bleibt mir die Spucke weg: http://www.youtube.com/watch?v=rW5qlxlCqXc Solche perfide Art im Fernsehen ist unfassbar; allerdings gucke ich seit 20 Jahren nicht in die Röhre. Es soll wohl inzwischen auch keine mehr geben.

Vor 5 Tage
Testwildsau
Testwildsau

Gleich mal Mucusulvan Werbunterbrechnung im Video :p

Vor 5 Tage
Chris T.
Chris T.

@UV-B-Strahlung: Kennt jemand eine Quelle, aus der hervorgeht, dass die UV-B-Strahlung in den Wintermonaten in unseren Breitengraden gegen Null geht?

Vor 5 Tage
oiouz
oiouz

Hier eine Quelle zur Zeit die in Abhängigkeit von unter anderem des breitengrades in der Sonne verbracht werden muss: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/16354110?dopt=Abstract Nachsehen kannst du es auch über des Norwegian institute for air research, die dir die Menge an UVB Strahlung nach Zeit und breitengrad rausgeben. Wo du auch nachschauen kannst ist bei Sonnenstandsdiagrammen. Da einfach schauen in welchen Zeiträumen einfallswinkel über 45° erreicht werden. Eine weitere Möglichkeit ist über den UV-Index des Bundesamt für Strahlenschutz, der Wert gibt die gesamte Belastung an UV Strahlung also UVA und UVB an, wenn du dann nochbedenkst, dass deutlich mehr UVA Strahlung bei uns ankommt als UVB, erkennst du auch da, dass die Menge an UV-B bei uns im Winter gegen null geht.

Vor 5 Tage
gerli84
gerli84

Vitamin D ist kein Vitamin sonder ein Hormon und somit mit Vorsicht zu genießen

Vor 5 Tage
gerli84
gerli84

http://youtu.be/7V-UuObPKiw

Vor 5 Tage
Marcel F. Perret
Marcel F. Perret

Liebe Leute, lebt ganz einfach mit einer gesunden, vielfältigen Ernährung und mit viel Bewegung in der freien Natur, wegen den UVB Strahlen, die fördern das Vitamin D im Speicher des Körpers, und nicht im Fitnessstudio. Danach braucht Ihr wegen des Vitamin D's weder Pillen noch Tröpfchen, frei nach Jean Jaques Rousseau: Zurück zur Natur!!! In was für einer dekadenten, krankhaften, menschlichen Gesellschaft leben wir eigentlich, welche meint, minimale gesundheitliche Defizite nur noch mit Pillen und Tropfen kompensieren zu müssen. Meine Grossmutter, welche über 103 Jahre alt geworden war, aber jeden Morgen einen Kräuterschnaps / Appenzeller Alpenbitter zu sich nahm, wurde in einem Zeitungsinterview gefragt, wie sie ein solch hohes Alter erreichen konnte. Sie erzählte vom Schnaps und dem Glas Rotwein, den sie jeden Tag zum Essen zu sich nahm. Der Journalist fragte erstaunt, wann sie zB. Tee oder Wasser trinke. Sie erwiderte prompt, dass sie noch nie in ihrem langen Leben so krank gewesen sei, um dies trinken zu müssen. Sie lebte ihr Leben ganz einfach mit viel Abwechslung und viel Freude!

Vor 5 Tage
Marcel F. Perret
Marcel F. Perret

+Florian H. Ich lebe seit über 40 Jahren in den USA an dem Ort, wo das mieseste Wetter auf dem Nordamerikanischen Kontinent herrscht. Dies ist Seattle. Diese Stadt hat den Übernamen Rain City, da viel Regen und sehr viele Wolken und dementsprechend ohne viel Sonne das Wetter beeinflussen. Trotzdem sind meine Blutwerte ohne irgendwelche Nahrungsergänzungsmittel hervorragend. Dies ist allein einer natürlichen, gesunden Lebensweise geschuldet. Das Rezept ist ganz einfach und kostet überhaupt nichts. Viel Bewegung, Sport im Freien, und eine gesunde Ernährung mit Frischprodukten. Junk Food ist für mich ein absolutes "no go". Vor allem achte ich auf mein Gewicht. Ich bin 197 cm gross und habe ein Gewicht von 75 kg. Je mehr Pfunde man auf die Waage bringt, desto mehr Vitamin D3 verlangt der Körper, um vernünftige Blutwerte zu haben. Darum haben unsere Vorfahren im Herbst und Winter keine Probleme mit dem Leben gehabt, da sie nicht überfressen waren!!! Übrigens wird Vitamin D auch bei normalem Tageslicht, ohne Sonnenstrahlen gebildet, das beweist nur schon die Tatsache, dass sie auch unter einem Sonnenschirm/Schatten einen Sonnenbrand bekommen können

Vor 15 Stunden
Florian H.
Florian H.

+Marcel F. Perret Die Halbwertszeit ist zu gering, um durch den ganzen Winter einen guten Spiegel in Deutschland zu halten, da hilft auch tierische Produkte essen nicht, da die Dosen zu gering sind. Was meinen Sie, warum die ganzen Menschen immer im Januar, Februar und März krank werden? ;-) Vitamin D3 im Keller.

Vor 16 Stunden
Cosmo Karma
Cosmo Karma

Horst Lüning Warum sehen wir dann nicht wie Afrikaner aus, wenn Evolution so langsam geht. Außerdem haben wir Neanderthaler DNA aufgepickt,die das Überleben ohne Sonne ermöglichte.

Vor 3 Tage
Marcel F. Perret
Marcel F. Perret

+Horst Lüninghaben sie etwa immer noch die selbe schwarze Hautfarbe wie unsere Vorfahren aus Afrika, welche von den Schimpansen abstammen. Auch das menschliche Immunsystem hat sich in den vergangenen 66000 Jahren in zivilisierten Völkern entwickelt und angepasst, so ist es auch mit unserer Hautfarbe. So hat zB ein Nigerianer eine dunklere Hautfarbe als ein Tunesier, obwohl beide auf dem Afrikanischen Kontinent leben. Unsere weisse Hautfarbe ist nämlich durchlässiger für Strahlen, mit welchen wir aus dem All "beschossen" werden, als die schwarze Hautfarbe. Der Mensch und die Natur passten sich immer perfekt an die herrschenden Gegebenheiten an und wird dies auch in Zukunft tun. Nur da wo der Mensch das Gefühl hat in die Natur eingreifen zu müssen, kommt es leider immer wieder zum Desaster. Bei einem Aufenthalt in Afrika werden auch sie bemerken, dass die Menschen in diesen extremen Zonen schwarze Kleider tragen, welche die Sonne perfekt reflektiert. Zudem sehen sie ja wenn sie sich einmal vergegenwärtigen, dass es auf dieser Welt immer noch Völker gibt, welche auf unsere "normalen Krankheiten" wie zB eine Grippe mit dem Tod reagieren, da ihr Immunsystem in der Urzeit stehen geblieben, da dieses keine Möglichkeit hatte selbständig Antikörper zu bilden!

Vor 4 Tage
Marcel F. Perret
Marcel F. Perret

Ich bin 70 Jahre alt. Einer meiner Söhne ist Arzt/ Immunologe. Er misst mir den Vitamin D Wert alle 3 Monate. Dieser ist immer überdurchschnittlich. Dies ist eben nur möglich mit einer vernünftigen Lebensweise, dh eine ausgewogene, gesunde Ernährung ohne Fast Food, viel Bewegung (min. 3000 Schritte pro Tag) an der frischen Luft. Leider hat die heutige Gesellschaft verlernt so zu Leben, dass es der Gesundheit förderlich ist. Das Problem der jetzigen Gesellschaft ist das Übergewicht. Je mehr man wiegt, desto mehr Vitamin D braucht der Körper. Die Leute würden besser abnehmen, indem sie sich körperlich betätigen! Es ist halt sehr einfach immer wieder Zusatzstoffe reinzuwerfen, nach dem Motto: Weg des geringsten Wiederstandes, wie der elektrische Strom.

Vor 4 Tage
Claus Schwickardi
Claus Schwickardi

Horsti, Sie benötigen 10.000 i.E. am Tag. Damit kommen Sie an den oberen Grenzwert und haben wirklich keine Erkältung mehr. Googlen Sie mal den ungewöhnlichen Robert Franz.

Vor 5 Tage
Jacob
Jacob

Herr Lüning, Ich muss hir erstmal ein großes Lob aussprechen! Sie sind einer der Wenigen die Sagen: "Glaubt mir nicht einfach so" "Sondern hinterfragt was ich sage" und bildet Eich dann eine Meinung Das sollte man aber generell viel mehr machen.

Vor 5 Tage
Grandmaster B
Grandmaster B

Danke, wichtiges Thema! Vitamin D3, K2, C, B12, OPC, Magnesium und Leinöl für alle! Wasser natürlich nicht vergessen :)

Vor 5 Tage
Werner Franz
Werner Franz

das Video ist schon recht anstrengen und langwierig. Mehr Knackig und schneller auf den Punkt bringen bitte.

Vor 5 Tage
Horst Lüning
Horst Lüning

Sie sehen das (aus meiner Sicht) ziemlich falsch. 'Knackig und schnell auf den Punkt' wird genauso schnell wieder vergessen. Hier haben ich das mal 'kackig und schnell auf den Punkt' gebracht: http://youtu.be/AYw8qb0fjyI

Vor 4 Tage
dircarst
dircarst

Danke für die Info!

Vor 5 Tage
vfifty
vfifty

Welches Vitamin D konsumieren Sie? Die Herstellung bzw. das Ausgangsprodukt ist mir suspekt.

Vor 5 Tage
Die Marie
Die Marie

Das große Blutbild ist keine mehr Messungen von Vitaminen oder anderen Stoffen sondern die genaue Aufspaltung der Weißen Blutkörperchen. Außerdem wie sie schon erwähnt hatten ist Vitamin D eigentlich ein Hormon also ein Botenstoff. Seit wann dosiert man Botenstoffe nach dem Körpergewicht? Im Grunde haben sie schon recht. Aber sie machen einige Formfehler. Schuster bleib bei deinen Leisten

Vor 5 Tage
Artur Sommerfeld
Artur Sommerfeld

Ähnlich ist mit B12 (auch bei Fleischessern) und Jod. Wichtig ist noch zu wissen, dass D fettlöslich ist und daher immer mit etwas Fett/Öl sprich zu einer Mahlzeit genommen werden sollte ansonsten kann der Körper es schlechter aufnehmen.

Vor 5 Tage
Niels Ove Thomsen
Niels Ove Thomsen

Puuhhaaa, um es mit dem Horst Lüning zu sagen, dieser Beitrag ist aber hoch kontrovers. Gerade auch im Hinblick darauf, dass einige ihre Argumente direkt vom "Zentrum der Gesundheit" stammen könnten die fast genau 1:1 ihre Argumente vertreten. Oder Sie vertreten deren? Als Nicht-Arzt, aber immerhin mit der Eigenschaft gewisse Dinge zu suchen, zu finden und gegenüberstellen zu können, eine Eigenschaft Herr Lüning, die Sie ja sehr begrüßen, komme ich zu dem Fazit, dass man über ihre Empfehlung durchaus nachdenken könnte, aber es m.E. gefährlich ist, diese Meinung als die einzige und richtige anzunehmen. Dazu gibt es genügend seriöse Quellen, die ihrer Empfehlung eben auch nicht folgen. Aber dennoch danke für den Denkanstoss, eine Sache mehr über die man mal nachdenken sollte. Welches Fazit man dabei zieht, sei dahin gestellt. Gruß!

Vor 5 Tage
Horst Lüning
Horst Lüning

Einfach den Wert messen lassen und den Arzt fragen. Auch Sie liegen mit hoher Wahrscheinlichkeit zu niedrig und der Arzt wird Substituieren. Mit 1.000 Einheiten pro Tag werden Sie sich an den unteren Gesund-Wert 'heranschleichen'. Dann stellt sich die Frage, ob Sie unseren Eliten glauben und den unteren Grenzwert langfristig als ok ansehen oder ob Sie sich nicht doch lieber im mittleren Gesund-Bereich aufhalten wollen. Um ein Nachmessen werden Sie nicht herum kommen.

Vor 4 Tage
Michael00000001
Michael00000001

Scheint so, Sie sind da in die Falle der Pharmaindustrie gefallen. Hausverstand gebrauchen! Einziges wirkliches Problem: Asiaten, die in aller Regel einen dünkleren Hauttyp als wir haben, wird von Kind an beigebracht, Sonne unter allen Umständen zu vermeiden. In Deutschland lebend sollten sie dringendst diese Angewohnheit ändern. Ein Hautartz erzählt mir, weit über die Hälfte hat hier massive Probleme (Hautkrankheiten, Nierenprobleme, chronische Probleme) und will einfach nicht glauben, dass die Formel Sonne = Mord falsch ist.

Vor 5 Tage
Flow Groover
Flow Groover

Herr Lüning, glauben Sie die roten erzeugen bullshitjobs ausversehen oder absichtlich? Die Frage schießt mir gerade durch den Kopf Ihre Meinung würde mich dazu interessieren.

Vor 5 Tage
Horst Lüning
Horst Lüning

Macht es einen Unterschied?

Vor 4 Tage
Feel Good
Feel Good

Toller Bericht zu d3 habe selbst /hatte MS und habe meine Erfahrungen auf meiner Seite feelgoodkoeln. De geschrieben lieben gruss Tanja Riechers

Vor 5 Tage
Usurpine Susanti
Usurpine Susanti

Wenn ich aufgrund der beschriebenen Umstände genau weiß, das ich unterversorgt bin, warum dann noch einen Arzt bemühen ? Besser gleich das Geld in eine Dose http://www.amazon.de/gp/product/B01MCWTQ8K/ref=oh_aui_detailpage_o08_s00?ie=UTF8 investieren, kostet grade mal 17 Euro und reicht wahrscheinlich ein Jahr. Hier dann die geeignete Dosis finden, ich hab damit schon im Juli angefangen mit anfangs mehr und jetzt 1-2 Tabletten pro Woche. Seitdem sind meine Schlafprobleme und andere schleichenden gesundheitlichen Probleme fast gänzlich beseitigt. Hat man das ein paar Monate durchgezogen, dann ist es sinnvoll eine Blutanalyse machen zu lassen um die Dosierung optimieren und vielleicht auch noch festzustellen, das wir alle miteinander auch massiv mit Vitamin C unterversorgt sind, wogegen man sich auch einfachst rechtzeitig schützen könnte.

Vor 5 Tage
Hilmar Kleinschrot
Hilmar Kleinschrot

Der wichtigste Satz, des Videos... Zitat:“ Sie müssen selber denken“...💪 Moin ✌️

Vor 5 Tage
ay caramba
ay caramba

Man braucht nicht zum Arzt für Vitamin D3! Vitamin D3-Rechner (Google), Werte eingeben und sehen wie hoch der tägliche Bedarf ist. Das ist keine Wissenschaft und hängt vorallem vom Gewicht ab. Ausgehen kann man in Deutschland einfach von 20ng/ml ohne Supplementierung. Wenn man als Zielwert 60ng/ml angibt, hat man eben maximal später 40-80ng/ml. Ab 150ng/ml wird es toxisch und 40ng/ml sollte der Vitamin D3 Wert mindestens sein. Eine 100kg Person braucht z.B. für einen Wert von 60ng/ml (ohne Sonnenlicht im Winter) täglich 7000IE! Wichtig dabei ist auf K2 und Magnesium zu achten. K2 um das Kalzium richtig in die Knochen einzubauen und Magnesium wird verbraucht bei der Aktivierung von Vitamin D3. Gerade bei über 5000IE sorgt nämlich nicht Vitamin D3 zu Nebenwirkungen, sondern der daraus entstehende Magnesiummangel. Bei Herzrytmusstörungen oder Zuckungen, Unwohlsein wird dann wieder auf D3 verzichtet und es wird besser. Richtig wäre aber in dem Fall mit Magnesium (100-200mg) zu supplimentieren! -> Multivitamin/Mineralpräperat + Vitamin D3/K2-Tropfen + Magnesium + OPC morgens nach dem Frühstück und man ist perfekt versorgt. Dauert pro Tag keine Minute und kostet zusammen in hochwertiger Form ohne Zusatzstoffe keine 20€ im Monat. Für (ungesunde) Süßigkeiten geben die meisten Menschen schon mehr im Monat aus.

Vor 5 Tage
thisisnotaname
thisisnotaname

Ein Bedarfsrechner wie z.B. hier: http://sonnenallianz.spitzen-praevention.com/vitamin-d-bedarfsrechner/ wie bei allen Produkten, die man zu sich nimmt sollte auch beim D3-Produkt gelten, dass die Zusaten/Inhaltsstoffliste so kurz wie möglich ist - viele Präparate haben Inhaltsstoffe wie Magnesiumstearat,

Vor 5 Tage
Domenic Lbk
Domenic Lbk

Steht sogar so in Wikipedia.

Vor 5 Tage
thisisnotaname
thisisnotaname

"what the health" Die Dokumentation ist sehr zu empfehlen.

Vor 5 Tage
Stephan Koch
Stephan Koch

hier ein vitamin d rechner>>> http://www.melz.eu/index.php/formeln/vitamin-d-substituierung

Vor 5 Tage
Stephan Koch
Stephan Koch

Ärzte müssen davon leben das sie kranke menschen behandeln und haben kein interesse das diese gesund sind und nicht mehr zum arzt gehen. was würde man denn vom werkstattmeister für eine antwort erwarten, wenn man ihn fragt wie ich mein auto behandeln und pflegen sollte damit es möglichst wenig in die werkstatt muß.

Vor 5 Tage
Mich Steffen
Mich Steffen

Hallo Herr Lüning, ich hätte da noch ein paar Fragen! 1. Wie ist es mit der Überdosierung des fettlöslichen Vitamins? DIe Vitamine AEDK reichern sich im Körper an, da sie fettlöslich sind und bei Überdosierung nicht einfach durch die Nieren ausgeschieden werden. Gibt es dafür Auswertungen ,Messungen (im Fettgewebe etc). Für mich ein Unsicherheitsfaktor. 2. Muß man es mit Vit. K2 Einnahme kombinieren, da sonst die Wirkungen eher kontraproduktiv sein können? 3. Magnesium soll tw. auch für die Wirkungen für von Vit D notwendig sein. In dem Vortrag von Prof Spitz hört man nichts von diesen Kofaktoren. Generell nochmal Lob für Ihre Aufklärungsarbeit die vielen nutzt und das Wissen unter den Menschen mehrt. ;-)

Vor 5 Tage
Horst Lüning
Horst Lüning

Deshalb sage ich immer, man sollte den Pegel beim Arzt in einer Feedbackschleife (6 Monte oder 12 Monate) messen lassen.

Vor 4 Tage
Wil ber
Wil ber

Hier denke ich finden sie Antworten auf ihre Fragen. http://www.youtube.com/watch?v=6Od5oU8Ho5o

Vor 4 Tage
Gery121
Gery121

Vielen Dank für das tolle Video! Ich nehme auch Vitamin D3 + K2 ein. Es waren 8000 Einheiten pro Tag. Hab jetzt messen lassen: 182 nmol/l. Laut von Helden ein Guter, hoher Wert. Mache jetzt mal eine Pause. Habe nun seit fast 2 Jahren keine Erkältung mehr gehabt (ist für mich der Hammer, da vorher mehrmals im Jahr Erkältung). Haben Sie sich schon mal mit Homocystein befasst? http://www.homocystein-netzwerk.de/ Ich denke, das wäre ein Video wert, da die Problematik auch viele Ärzte nicht kennen und messen lassen. Ein zu hoher Homocysteinwert kann Schlaganfall, Herzinfarkt, Demenz usw. zur Folge haben. Homocystein ist ein "Abfallprodukt" einer Aminosäure im Körper und wird durch Folsäure, B6 und B12 abgebaut. Hat jemand zu wenig von den 3 Stoffen, wird es nicht ausreichend abgebaut. Deshalb lasse ich nun regelmäßig Homocystein messen (und natürlich B6, Folsäure und B12). B12 sollte wohl auch jeder einnehmen (auch Fleischesser). Wird auch unterschätzt und meist nicht von den Ärzten untersucht...

Vor 5 Tage
Gery121
Gery121

+Horst Lüning Das stimmt natürlich. Nur, die meisten Menschen sind nicht bei einem "wissenden" Arzt. Deshalb sollte man sich selbst schlau machen, wenn es um die eigene Gesundheit geht. Gesundheit ist nun mal das Wichtigste im Leben. Ohne Gesundheit ist alles nichts. Der Spruch stimmt einfach. Vielen Dank für Ihre Aufklärungsarbeit!!

Vor 4 Tage
Horst Lüning
Horst Lüning

Wer sein Blut von einem 'wissenden' Arzt kontrollieren lässt, erfährt ziemlich viel, was man normalerweise nicht erfährt.

Vor 4 Tage
GoForTruth 911
GoForTruth 911

Sehr gutes und wichtiges Video Herr Lüning. Das bestätigt mir das ich bei Ihren Videos genau richtig bin. Normal müssten Sie auf das Video 80Mio Klicks haben.

Vor 5 Tage
ifinishit
ifinishit

Ich nehme seit einem 3/4 Jahr Vitamin D und mir geht es wieder super. Als ich das erste mal mit Herzrhythmusstörungen in die Notaufnahme kam ,ich war 24, hat man gedacht ich habe Drogen genommen. 😣 Man sagte mir nach zwei Tagen , körperlich ist alles in Ordnung...genug Magnesium haben sie .👍 Und das war's. Ich war innerhalb dieser Jahre 6 x in der Notaufnahme hatte eine Katheterapplikation und es wurde heraus gefunden das mein Sinusknoten spinnt...ich soll den Stress runter fahren...das haben viele Junge Frauen manche merken es, manche ebend nicht. Das war's. Ab da hab ich angefangen mich selbst zu informieren. Und jetzt. Meine Herzrhythmus Störungen, mind. 2x pro Woche Kopfschmerzen und Panikattacken sind komplett weg, ich schlaf wieder super durch und mit Stress kommt mein Körper jetzt besser zurecht (Stress hat man ja doch ab und zu 😀) . Ich bin dafür so dankbar muß keine Antiarrythmika mehr nehmen. Ich lebe endlich wieder.🙏 Kein Arzt hat mir diesen Tipp gegeben es wurde immer gesagt ..." Das ist der Stress, nehmen sie 2x am Tag ihr Tablette dann wird's besser? " Nix wurde besser. Selbstforschung ist die beste Medizin. Das mit den Infekten bei Kindern kann ich nur bestätigen...meine Jungs sind fit wie ein Turnschuhe. Tolles Video.

Vor 5 Tage
SH
SH

Kleiner Tipp: Man muss mittlerweile nicht mal mehr zum Arzt. Es gibt diverse Online Services, mit denen man ein kleines Testkit einsenden kann und bekommt dann ein paar Tage später die Ergebnisse bequem online.

Vor 5 Tage
Michael Haus
Michael Haus

Zum Thema Überdosierung: Ich habe neuerdings eine neue Hausärztin zu der ich ein gutes Vertrauen habe. Im Prinzip hat sie mir sofort gesagt, dass Vitamin D bei quasi jedem zu niedrig ist. Ich soll täglich 1000I.E. nehmen und am besten mit etwas fettigem zu mir nehmen. Die meisten Vitamine sind wasserlöslich wehalb man nich überdosieren kann weil sie im Urin wieder ausgeschieden werden. Aber Vitamin D ist fettlöslich und deshalb kann es laut ihr zur Überdosierung kommen, weil es sich eben im Fettgewebe einlagert. Wahrscheinlich ist das a7ch der Geund warum man ein "Depot" im Sommer aufbauen kann. Laut ihr soll ich einfach nicht mehr als 2000I.E. am Tag nehmen. Aber ein sehr gutes Video! Auch mit einigen Informationen die mir neu waren!

Vor 5 Tage
Tim Melchior
Tim Melchior

Michael Haus, Mit 1.000 I.E. täglich kann man keinen Mangel beseitigen. Bluttest machen lassen und dann entsprechend dosieren. Alleine zum erhalten eines gesunden Spiegels sind 2.000 I.E.täglich anzuraten.

Vor 4 Tage
ColoSon
ColoSon

Immer wieder interessante Themen. Sehr umfangreiches Repertoire. Natürlich kann da nicht immer alles einwandfrei richtig sein. Natürlich kann man es nicht jedem recht machen. Ich glaube dennoch man hört Ihnen - zu recht - gerne zu. So geht's mir jedenfalls. Man sollte bei Themen die einen interessieren sowieso immer nochmal selbst hingehen und Recherche betreiben. Mit besten Grüßen aus Köln PS: Empfehlungen für einen rauchigen Whisky bis 50 Eur/Flasche? :-)

Vor 5 Tage
ColoSon
ColoSon

+Horst Lüning Vielen Dank.

Vor 2 Tage
Horst Lüning
Horst Lüning

Lagavulin 16J oder Ardbeg Uigeadail (etwas drüber).

Vor 5 Tage
Mint S.
Mint S.

Vielen Dank, es war sehr interessant. Die Zeit verging so schnell.

Vor 5 Tage
Manfred Pütz
Manfred Pütz

Wo ist die Flasche ?

Vor 6 Tage
Sven Jörns
Sven Jörns

BTW Husten. Der RS-Virus wäre noch ein Thema. Darüber findet man kaum Infos

Vor 6 Tage
CiemnaStrefa PL
CiemnaStrefa PL

Falsch. Das "Vitamin D3" ist wie bereits richtig festgestellt ein Hormon. Hormone stellt der Körper selber her in exakt der Dosierung in der sie benötigt werden. Gegen oral aufgenommenes Hormon D3 kann sich der Körper nicht wehren. Im Gegensatz zu echten Vitaminen kann der Körper eine Überdosis nicht einfach ausscheiden. Es kommt zur D3 Vergiftung. Einfach mal googeln BEVOR man mich kritisiert. Hormon D3 wird in der Haut hergestellt. In der Haut werden mithilfe von Sonnenlicht die Vorstufen zum Hormon gebildet in grosser Menge. Es wird aber nur exakt die Menge der Vorstufen in das Hormon umgewandelt die der Körper benötigt. Mehr wäre Gift. Um genügend Hormon D3 herstellen zu können genügen 15-30 Minuten TAGESLICHT nicht einmall Sonne (!) pro Tag auf Armen, Gesicht und evtl. Beinen. Die Versorgung mit D3 Supplementen ist nur bei Kleinkindern zur Vorbeugung der Rachitis und bei Menschen die nichtmehr vor die Türe können (Kranke, Alte, Bettlägerige) angezeigt. Aber auch dort in viel niedrigerer Dosis als bis zu 40'000I.E. Am Tag (Kommentare) -> Herzlichen Glückwunsch Sie vergiften sich selbst. Mit Hormonen spielt man nicht. Und schon garnicht in hoher Dosis ohne medizinische Indikation. Besten Dank für Ihre Aufmerksamkeit

Vor 6 Tage
Cosmo Karma
Cosmo Karma

+Tim Melchior Schade, dass auch Sie offensichtlich nichts gefunden haben, aber trotzdem daran *glauben*. Amen.

Vor 2 Tage
Tim Melchior
Tim Melchior

+Cosmo Karma Wer sucht, der findet. Im übrigen geht es bei Vitamin D nicht um Ernährung. Aber das ist alleine ihre Entscheidung. Grüße

Vor 3 Tage
Cosmo Karma
Cosmo Karma

Tim Melchior Ich kenne keine einzige Studie, die einen Zusammenhang von Vitamin D-Spiegel und Gesundheit bei Erwachsenen eindeutig belegt. Die einzige Studie an schwedischen Frauen, die an die Sonne gehen und deshalb gesünder seien, kann man auch ohne kausal Vitamin D zu brauchen, erklärt werden. Die Ernährung entwickelt sich immer mehr zur Ersatzreligion, deshalb gibt es alle Jahre Wundermittel und Südenböcke auf diesem Gebiet. Mein Tipp: einfach weghören.

Vor 3 Tage
Tim Melchior
Tim Melchior

+Cosmo Karma Es ist sehr wahrscheinlich besser für den Organismus, wenn unser Vitaminspiegel ganzjährig auf einem ausreichend hohen Level ist als im Mangelzustand. Die gesundheitlichen Vorteile eines guten Vitamin D-Spiegels wurden, auch hier im Video von Herrn Lüning, gut erforscht. Studien belegen die vielen Vorteile.

Vor 3 Tage
Cosmo Karma
Cosmo Karma

Tim Melchior Warum soll des gesund sein, immer einen gleichmäßig hohen Vitamin-D Spiegel zu haben? Vielleicht sind ja Schwankungen in den Jahreszeiten für Europäer gesünder?

Vor 3 Tage
Pierrot Marzadori
Pierrot Marzadori

http://youtu.be/50jAA_-neuw #danielpugge

Vor 6 Tage
As Sa
As Sa

leider ist der Link zur Kebs epidemie falsch oder gelöscht ??

Vor 6 Tage
Horst Lüning
Horst Lüning

Jetzt sollte er stimmen.

Vor 5 Tage
Moritz Neumann
Moritz Neumann

Bei mir wurde vor einigen Wochen ein schwerwiegender Mangel festgestellt, daher habe ich 20000 I.E täglich verschrieben bekommen für 2 Monate und seitdem geht es mir wesentlich besser, ich denke die Auswirkungen werden von vielen Seiten unterschätzt. Das erschreckende ist, dass obwohl mein Wert bei 5mg/ml lag das Labor auf dem Befund eine Supplementierung von 1000 I.E pro Tag empfohlen hat. Das ist nen schlechter Witz! Ich bin froh dass ich nen guten Draht zu meiner Hausärztin hab, eine der Arzthelferinnen hat mir gesagt dass sie in der Apothekenumschau gelesen hat, dass das alles nicht so wild ist mit dem Vitamin D, das sehe ich anders. Ich hab irgendwo gelesen dass die 1000 I.E. die man früher als tgl. Supplementierung ohne Mangel im Winter empfohlen hat auf nem Rechenfehler beruhen.

Vor 6 Tage
Moritz Neumann
Moritz Neumann

+Tim Melchior In meinem Fall nicht, ich bekomm krankheitsbedingt sehr wenig Sonne. 20.000 pro Woche halte ich für sinnvoll. Ich fand es vor allem erschreckend dass es auf dem Befund des Labores stand, das beste ist noch das die nmol/l messen aber der Referenzbereich der angegeben ist der für ng/ml ist allerdings ohne Einheit.

Vor 4 Tage
Tim Melchior
Tim Melchior

Moritz Neumann, Eine Ergänzung von lediglich 1.000 I.E. bei einem schweren Vitamin D Mangel ist fahrlässig. Aber leider ist das Wissen von Ärzten um diesen Sachverhalt mangelhaft bis gar nicht vorhanden. Es gibt Dosierungsanleitungen um den Spiegel schnellstmöglich auf einen gesunden Wert zu heben. Wieder Bluttest machen lassen. Anschließend dürften zum Erhalt dieses Wertes täglich 2.000 I.E. ausreichen.

Vor 4 Tage
Hans T
Hans T

Vitamin D, Magnesium und Intervallfasten. Kostet wenig bis nix und hilft enorm viel. Da damit nichts zu verdienen ist wird wird dagegen lobbyiert bis im wahrsten Sinne des Wortes der Arzt kommt. Der misst dann das Magnesium im Serum und findet keinen Mangel. Klar, weil wenn hier zuwenig ist, dann ist es schon 5 nach 12. Magnesium im Vollblut? Kennt der Arzt nicht oder will es nicht kennen. Gibt's beim Haus-und-Hof-Labor nicht, brauch ma also ned. Bei hohem Cholesterin und Trigylceriden gibt's lecker Tabletten mit spannenden Nebenwirkungen. Bei Typ2 Diabetes gibt's erst Tabletten und irgendwann Insulin. Super, man bekämpft die Krankheit mit Ihrer eigenen Ursache. Damit man noch kränker wird. Einfach jeden 2. Tag nichts essen und schon gibt es eine bessere Wirkung auf natürliche und gesunde Art. Man spart sogar noch was dabei und hat noch weitere positive Nebeneffekte. Hier sind zu wenige Ärzte aufgeklärt oder interessiert. Und der Senior jenseits des digitalen Grabens, der maximal im Apothekerblättchen schmökert, wird leider davon auch nichts erfahren. Das Ganze kann man beliebig ausdehnen, z.B. auf E-Autos und E-Zigaretten. Die Mainstream-Medien verbreiten das Lobbygetöse gerne und willig

Vor 6 Tage
Andreas Flick
Andreas Flick

Danke für das Video.. auch für den Hinweis auf das von H.Dr. Spitz

Vor 6 Tage
Jonnes __
Jonnes __

Der Horst ist natürlich von der Pharma-Industrie und Elektro-Stimulationen gepusht... Hat auch keine Zeit um krank zu sein. Ein Bekannter von mir, griechischer Abstammung (vielleicht mit mehr Neandertaler Genen ?) war übrigens in seinem gesamten Leben noch niemals krank! Der weiß gar nicht wie sich eine Verkühlung anfühlt... ;-) .

Vor 6 Tage
nicib
nicib

Was halten Sie vom Solarium? Da müsste foch auch Strahlung in UVB Frequenz rauskommen oder?

Vor 6 Tage
nicib
nicib

+Horst Lüning Ok danke Herr Lüning

Vor 5 Tage
Horst Lüning
Horst Lüning

Nein. UV-B sind in Solarien per Gesetz/Verordnung rausgefiltert .

Vor 5 Tage
Jonnes __
Jonnes __

Bei uns gibt es Vit D3 (Colecalciferol) nur auf Rezept! Man hatte heuer im Blutbild eine "unzureichende" Versorgung (knapp vor dem Mangel) festgestellt und ich hatte bis zum Sommer ergänzt (Oleovit D3). Doch das Beste ist genügend in die Sonne zu gehen. Das hatte ich im Sommer versucht. Doch jetzt werde ich wieder mit dem Ergänzen beginnen. Wir sind Homo Sapiens und stammen aus Afrika, wo eben die Sonne ausreichend vorhanden ist. 30 ng/ml ... gilt zumindest in Österreich. Bei Deutschen wird es etwas anders sein, weil die ja weiter im Norden leben. .

Vor 6 Tage
DanielvonGlarus
DanielvonGlarus

Also ich hab bis jetzt noch nie etwas negatives über Vitamin D gehört 🤷‍♂️ Ganz im Gegenteil 🤗 Vielleicht weil ich in der Schweiz 🇨🇭 lebe 🤔

Vor 6 Tage
Nord Lead
Nord Lead

Guten Abend Herr Lüning...Ich kann das Buch von Dr.med Raimund von Helden sehr empfehlen...Gesund in sieben Tagen...Ich persönlich supplimentiere seit über 5 Jahren Vitamin D3...seit dieser Zeit nicht mehr krank gewesen...Danke auch an Sie Herr Lüning das Sie Ihrer Leserschaft die Gesundheit näherbringen...

Vor 6 Tage

Nächstes Video